Die zweite Tagung Sicherheit in Bildungseinrichtungen hat am 29. November 2018 in Heidelberg erfolgreich stattgefunden.

Erfolgreiche zweite Tagung zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Heidelberg

Zur zweiten Tagung der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen trafen sich am 29. November 2018 in Heidelberg mehr als 70 Vertreter aus Städten, Landkreisen und Kommunen sowie Interventions- und Präventionskräfte, Fachplaner und Hersteller. Sicherheitskonzepte zum Schutz von Menschen und Gebäuden vor Gewalt, Brand und Einbruch waren Inhalt der Tagung, die unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Heidelberg, Prof. Dr. Eckart Würzner, stand.

Nach dem Grußwort von Dirk Siegmann, Vertreter der Stadt Heidelberg, stellte Professor Ernst-Peter Döbbeling von der Hochschule Furtwangen die Bedeutung eines Krisenmanagements für die Kommunen dar. Dabei betonte er die öffentliche Wahrnehmung und die Kommunikation zwischen Eltern, Schülern und der Schule.

Im Anschluss berichtete Gerhard Semler von der Stadt Ulm über die Amokprävention und den Umgang mit Falschalarmen an städtischen Schulen. Im Fokus standen der von der Stadt Ulm eingerichtete Expertenkreis und dessen Maßnahmen. Leo Keidel, erster Polizeihauptkommissar des Polizeipräsidiums Aalen, erläuterte die Krisenreaktion und stellte das neue Einheitliche Orientierungssystem (EOS) vor, welches den Einsatzkräften im Notfall eine schnelle Ortung ermöglicht. Schwerpunkt am Nachmittag war das Notfall- und Gefahren- Reaktions-Systems (NGRS). Tobias Töpfer vom Ingenieurbüro Build:ing pro GmbH referierte über die Inhalte der DIN VDE V 0827-1 und das Krisenmanagement der Stadt Waiblingen und die dortige praktische Umsetzung von NGRS. Frank Jesse, Experte für Sicherungstechnik beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg, beleuchtete die Aufschaltung eines NGRS zur Polizei gemäß ÜEA- Richtlinie.

Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich in der begleitenden Fachausstellung über neue Praxislösungen für ein ganzheitliches Sicherheitskonzept zu informieren. Präsentiert wurden NGRS, Kommunikationssysteme, Gefahrenmeldeanlagen sowie Systeme zur Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Evakuierung und Fluchtwegsteuerung von den Ausstellern Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Gehrke Sales GmbH, Inotec Sicherheitstechnik GmbH, Scanvest GmbH, Schneider Intercom GmbH und Telecom Behnke GmbH.

Die Fachtagung „Sicherheit in Bildungseinrichtungen“ wird vierteljährlich bundesweit durchgeführt. Die erste Veranstaltung fand am 13. September 2018 in Hannover statt. Die nächste Veranstaltung findet am 28. März 2019 in Duisburg statt. Weitere Informationen zur Tagung sowie Teilnehmer- und Ausstellerstimmen gibt es auf der Website www.sicherheit-in-bildungseinrichtungen.de.

Ansprechpartnerin

Frau Friederike Stork
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-30
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Tweet-Vorschlag

Teilnehmer begeistert über Tagung Sicherheit in Bildungseinrichtungen am 29.11.2018 in Heidelberg. #dgsib www.sicherheit-in-bildungseinrichtungen.de

Download

www.dgwz.de/tagung-sicherheit-in-bildungseinrichtungen-2018-heidelberg-abschlussbericht

Weiterführende Informationen

www.sicherheit-in-bildungseinrichtungen.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

I. Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen

Die Teilnahmebedingungen werden mit der Anmeldung anerkannt. Die Anmeldung ist verbindlich. Die Seminargebühr wird nach Erhalt der Rechnung fällig. Ein Rücktritt muss schriftlich erfolgen und ist bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Für einen Rücktritt zwischen vier und zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Gebühr von 100 EUR berechnet, ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn oder wenn der Teilnehmer nicht erscheint wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Ersatzteilnehmer können ohne Mehrkosten gestellt werden. Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Stand 22.06.2016

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Telefon 06172 98185-0
Fax 06172 98185-99
E-Mail info@dgwz.de
Web www.dgwz.de

Pressemitteilung Nr. 2013-01

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH

15. Mai 2013

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit gegründet

Hersteller von Produkten, Anbieter von Dienstleistungen und ihre Kunden haben künftig eine neutrale Anlaufstelle, um Fachwissen auszutauschen und abzurufen und ihre Interessen gemeinsam umzusetzen. Dazu wurde am 4. Februar 2013 die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) in Bad Homburg gegründet.

Durch zunehmende Globalisierung, eine wachsende Zahl von Normen und Gesetzen sowie erhöhte Compliance-Anforderungen ist der Bedarf nach vernetztem, neutralem Fachwissen gestiegen. Die DGWZ bildet zu einzelnen Themen Netzwerke, in denen Fachleute in Arbeitskreisen, firmen- und produktneutralen Seminaren, Fachtagungen und Publikationen das notwendige Wissen für die Anwender aufbereiten. Ziel ist die branchenübergreifende Zusammenarbeit von Unternehmen in Deutschland, um Wettbewerbsfähigkeit und den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg zu sichern.

Die DGWZ behandelt insbesondere Themen, die durch Normen, Richtlinien und Vorschriften stark reguliert sind und für die ein großer Bedarf an unabhängigen Informationen besteht. Auf der Website www.dgwz.de entsteht ein Portal mit neutralen Fachinformationen, Veranstaltungen, Publikationen und Adressen von Anbietern. Dort kann auch der aktuelle Themenplan heruntergeladen werden.

Die DGWZ deckt Schwerpunkte aus vielen Unternehmensbereichen, Branchen und aus gesellschaftlichen Anforderungen ab wie Bau und Gebäudetechnik, Bildung und Forschung, Energie und Umwelt, Finanzen, Gesundheit, Handel und Außenwirtschaft, Öffentliche Verwaltung, Personalentwicklung und Management, Produktion und Anlagentechnik, Recht, Unternehmenssicherheit sowie Verkehr und Logistik.

“Die neue Gesellschaft soll als übergreifende und neutrale Einrichtung unabhängig von Einzelinteressen die produzierende Industrie unterstützen“, beschreibt DGWZ-Geschäftsführer Eckart Roeder die Aufgabe. „Der intensive fachliche Austausch und neutrale Weiterbildungsveranstaltungen werden insbesondere von deren Kunden, der öffentlichen Hand, Gebäude- und Industrieanlagenbetreibern, dem Handwerk, Architekten und Planern sowie von Dienstleistungsunternehmen stark nachgefragt“, weiß Roeder.

2.197 Zeichen (mit Leerzeichen)
Zur freien Verwendung, Beleg erbeten.

Ansprechpartnerin

Sarah Richter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon 06172 98185-30
Telefax 06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Dateien zum Download

Anfahrt

Anfahrt (PDF)

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Telefon 06172 98185-0
Telefax 06172 98185-99

E-Mail info@dgwz.de
Website www.dgwz.de

Kartenausschnitt Bad Homburg
Größere Kartenansicht


Mit dem Auto

  • auf der A5 bis Nr. 17 Bad Homburger Kreuz
  • auf die A661 Richtung Oberursel
  • erste Ausfahrt Nr. 3 Bad Homburg Richtung Bad Homburg Stadtmitte
  • links halten Richtung Bad Homburg – Zentrum
  • hinter Ortseingang und Brücke rechts Richtung HG-Gonzenheim
  • im Kreisverkehr 4. Ausfahrt Richtung Rathaus auf die Louisenstraße
  • parken in der Rathausgarage

Mit dem Flugzeug

(Fahrzeit vom Flughafen Frankfurt am Main nach Bad Homburg/Louisenstraße: mit dem Taxi ca. 30 min, der S-Bahn ca. 1 h)

  • Flughafen Frankfurt am Main (FRA)
  • Taxi oder S-Bahn S8 / S9 vom Flughafen Regionalbahnhof Richtung Frankfurt Hauptbahnhof

Mit der Bahn

(Fahrzeit vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main nach Bad Homburg/Louisenstraße ca. 30 min)

Fahrplanauskunft Rhein-Main-Verkehrsverbund: Telefon 01801 7684636 • www.rmv.de

  • vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main mit der S 5 bis Bahnhof Bad Homburg
  • zu Fuß 10 min: Bahnhofstraße, große Treppe / Brücke, Rathausplatz, rechts auf die Louisenstraße
  • oder mit den Bussen 1, 2, 4, 6, 11, 12 Richtung Ober-Eschbach/Ober-Erlenbach
  • eine Station bis Rathaus

Anreise mit der Bahn
Planen Sie jetzt Ihre Anreise mit der Bahn

Veranstaltungsticket der Bahn
Für 99,- EUR hin und zurück zur DGWZ-Veranstaltung


Taxi

Die Fahrt mit dem Taxi dauert vom Flughafen und Hauptbahnhof Frankfurt am Main zur Louisenstraße in Bad Homburg beträgt etwa 20 Minuten. Die Fahrtkosten betragen etwa 40 Euro.


Stichworte

  • Anfahrt, Anreise, Anfahrtsbeschreibung, Wegbeschreibung

Bildnachweis

  • 130430-001_dgwz_fb-ccc_01.JPG – © DGWZ
  • 130430-011_dgwz_fb-ccc_01.JPG – © DGWZ
  • 130430-018_dgwz_fb-ccc_01.JPG – © DGWZ
  • 130430-020_dgwz_fb-ccc_01.JPG – © DGWZ
  • 130502-059_dgwz_villa_hammelmann.JPG – © DGWZ
  • 130502-060_dgwz_villa_hammelmann.JPG – © DGWZ
  • 130502-061_dgwz_villa_hammelmann.JPG – © DGWZ
  • 130506-103_dgwz_villa_hammelmann.JPG – © DGWZ
  • 130506-109_dgwz_villa_hammelmann.JPG – © DGWZ
  • Arbeitskreis.jpg – © Kzenon – Fotolia.com
  • Brandschutzschalter-AFDD-Fehlerlichtboegen-als-Brandursache.jpg – © Tsyb Oleh – stock.adobe.com
  • Bau.jpg – © Tiberius Gracchus – Fotolia.com
  • China.jpg – © lily – Fotolia.com
  • CCC-Zeichen.jpg – © DGWZ
  • DGWZ_Villa_Hammelmann_Vorderansicht_01.jpg – © DGWZ
  • Energie.jpg – © B. Wylezich – Fotolia.com
  • Energieeffizienz-Energiepolitik.jpg – © Thaut Images – Fotolia.com
  • Energietechnik.jpg – © haitaucher39 – Fotolia.com
  • Fachbeirat_CCC.jpg – © DGWZ
  • Fachkraft-Rauchmelder-Rauchwarnmelder-DIN-14676.jpg – © photophonie – Fotolia.com
  • Finanzen.jpg – © Gina Sanders – Fotolia.com
  • Gesundheit.jpg – © DGWZ
  • Handel.jpg – © vichie81 – Fotolia.com
  • HOAI-2013-Neue-Honorarordnung-fuer-Architekten-und-Ingenieure.jpg – © Gina Sanders – Fotolia.com
  • ish-messerundgang.jpg – © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Welzel
  • Kartenausschnitt.jpg – © 2013 Google – Kartendaten ©2013 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
  • KRITIS-IT-Sicherheit-fuer-kritische-Infastrukturen.jpg – © Michael Abid – Fotolia.com
  • Light-Building-2014-Messe-Frankfurt-Halle-1-3.jpg – © Messe Frankfurt Exhibition / Pietro Sutera
  • Light-Building-2014-Messe-Frankfurt-Hallenplan-Gelaendeplan.jpdg – © Messe Frankfurt Exhibition
  • Light-Building-2014-Messe-Frankfurt-Licht.jpg – © Messe Frankfurt Exhibition / Pietro Sutera
  • Logistik.jpg – © Gina Sanders – Fotolia.com
  • Logo-ISH-Messe-Frankfurt – © Messe Frankfurt Exhibition
  • Megatrend-Urbanisierung-Stadt-im-Abendlicht.jpg – © Darwel – stock.adobe.com
  • notbeleuchtung-sicherheitsbeleuchtung-fluchtweg-rettungsweg-seminar-symbol-bild.jpg – © Kaufel GmbH & Co. KG
  • Personal.jpg – © Yuri Arcurs – Fotolia.com
  • Planerabend.jpg – © Andrew – Fotolia.com
  • Planerrundgang-Messerundgang-Architektenrundgang-Light-Building-2014.jpg – © Messe Frankfurt Exhibition / Markus Bachmann
  • Presse – © Knipserin – Fotolia.com
  • Produktion.jpg – © industrieblick – Fotolia.com
  • Recht.jpg – © leroy131 – Fotolia.com
  • Rufanlage-Lichtrufanlage-Schesternrufanlage-Personenrufanlage-Patientenrufanlage-DIN-VDE-0834-Seminar.jpg – © Matthias Buehner – Fotolia.com
  • Seminar.jpg – © aerogondo – Fotolia.com
  • Sicherheit-in-der-Schule.jpg © contrastwerkstatt – Fotolia.com
  • Sicherheitsstromversorgung_fuer_Krankenhaeuser.jpg – © Klaus Janssen
  • Tagung.jpg – © Dmitry Vereshchagin – Fotolia.com
  • Telefonistin.jpg – © Kurhan – Fotolia.com
  • Unternehmenssicherheit.jpg – © branex – Fotolia.com
  • veranstaltungsticket_der_bahn.jpg – © Deutsche Bahn AG
  • Verwaltung.jpg – © roxcon – Fotolia.com
  • Wissenschaft.jpg – © kasto – Fotolia.com
  • Baden-Wuerttemberg-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Bayern-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Berlin-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Brandenburg-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Bremen-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Hamburg-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Hessen-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Mecklenburg-Vorpommern-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Niedersachsen-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Nordrhein-Westfalen-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Rheinland-Pfalz-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Saarland-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Sachsen-Anhalt-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Sachsen-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Schleswig-Holstein-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Thueringen-Fahne-Flagge-Wappen-Logo-Bundesland.jpg – © HandmadePictures – Fotolia.com
  • Fensterbau-Frontale-Messe-Nuernberg-Logo.jpg – © NürnbergMesse GmbH
  • Facility-Management-FM-Mesago-Messe-Kongress-Logo.jpg – © Mesago Messe Frankfurt GmbH
  • Facility-Management-FM-2014-Kongressprogramm-Titel.jpg – © Mesago Messe Frankfurt GmbH
  • Building-Information-Modeling-BIM-Digital-Planen-Bauen.jpg – © Data Design System
  • Einbruchmeldetechnik-Einbruchschutz-Einbruchmeldeanlage.jpg – © TELENOT
  • Maria-Hasselman-Light-Building-Messe-Frankfurt-Portraetfoto.jpg – © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera
  • Mitarbeiter-Arbeit-Computer.jpg – © DragonImages – Fotolia
  • Muster-Industriebaurichtlinie-MIndBauRL-Schutzziele-Rauchabzug.jpg – © Tiberius Gracchus – Fotolia
Die Villa Hammelmann in Bad Homburg, Unternehmenssitz der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ).

DGWZ-Gründung

Hersteller von Produkten, Anbieter von Dienstleistungen und ihre Kunden haben künftig eine neutrale Anlaufstelle, um Fachwissen auszutauschen und abzurufen und ihre Interessen gemeinsam umzusetzen. Dazu wurde am 4. Februar 2013 die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) in Bad Homburg gegründet.

Durch zunehmende Globalisierung, eine wachsende Zahl von Normen und Gesetzen sowie erhöhte Compliance-Anforderungen ist der Bedarf nach vernetztem, neutralem Fachwissen gestiegen. Die DGWZ bildet zu einzelnen Themen Netzwerke, in denen Fachleute in Arbeitskreisen, firmen- und produktneutralen Seminaren, Fachtagungen und Publikationen das notwendige Wissen für die Anwender aufbereiten. Ziel ist die branchenübergreifende Zusammenarbeit von Unternehmen in Deutschland, um Wettbewerbsfähigkeit und den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg zu sichern.

Die DGWZ behandelt insbesondere Themen, die durch Normen, Richtlinien und Vorschriften stark reguliert sind und für die ein großer Bedarf an unabhängigen Informationen besteht. Auf der Website www.dgwz.de entsteht ein Portal mit neutralen Fachinformationen, Veranstaltungen, Publikationen und Adressen von Anbietern. Dort kann auch der aktuelle Themenplan heruntergeladen werden.

Die DGWZ deckt Schwerpunkte aus vielen Unternehmensbereichen, Branchen und aus gesellschaftlichen Anforderungen ab wie Bau und Gebäudetechnik, Bildung und Forschung, Energie und Umwelt, Finanzen, Gesundheit, Handel und Außenwirtschaft, Öffentliche Verwaltung, Personalentwicklung und Management, Produktion und Anlagentechnik, Recht, Unternehmenssicherheit sowie Verkehr und Logistik.

“Die neue Gesellschaft soll als übergreifende und neutrale Einrichtung unabhängig von Einzelinteressen die produzierende Industrie unterstützen“, beschreibt DGWZ-Geschäftsführer Eckart Roeder die Aufgabe. „Der intensive fachliche Austausch und neutrale Weiterbildungsveranstaltungen werden insbesondere von deren Kunden, der öffentlichen Hand, Gebäude- und Industrieanlagenbetreibern, dem Handwerk, Architekten und Planern sowie von Dienstleistungsunternehmen stark nachgefragt“, weiß Roeder.

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH

Stand: 25.05.2018

1. Geltungsbereich

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) achtet den Schutz personenbezogener Daten und beachtet die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung informiert die DGWZ über den Umgang mit personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung der Website und den sozialen Medien erhoben werden (nachfolgend “Website” genannt).

2. Datenverarbeitung auf der Website

1. Server-Logdateien
In den Server-Logdateien der DGWZ werden automatisch folgende Angaben erhoben und gespeichert, die durch den Browser übermittelt werden:

  • IP Adresse des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Browsertyp und -version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Zuvor besuchte Website (Referrer URL)

Diese Daten sind für die DGWZ nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine personenbezogene Auswertung der Server-Logdateien und eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen finden nicht statt. Diese Daten werden nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

2. Cookies
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (Google). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Informationen zu den Bedingungen von Google Analytics erhalten Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. In diesem Fall können Sie gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das Google Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) herunterladen herunterladen und installieren.

3. Datenerhebung und -verarbeitung freiwillig mitgeteilter Daten

Sofern der DGWZ personenbezogene Daten über die Website oder per E-Mail mitgeteilt werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden nur für die erforderliche Kommunikation in der entsprechenden Angelegenheit und zu Zwecken der Abwicklung eines Vertragsverhätlnisses verwendet. Eine weitergehende Nutzung erfolgt nicht.

4. Weitergabe von Daten an Dritte

Personenbezogene Daten werden von der DGWZ grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmen bilden ein ausdrückliches Einverständnis zur Weitergabe, zur Abwicklung eines Vertragsverhältnisses an einen eingeschalteten Dienstleister oder zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen an auskunftsberechtigte Stellen.

5. Auskunftsrecht

Die DGWZ informiert auf schriftliche Anfrage oder per E-Mail unentgeltlich über gespeicherte personenbezogene Daten. Bitte richten Sie die Anfrage an:

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammmenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
datenschutz@dgwz.de

6. Änderung und Löschung von Daten

Personenbezogene Daten werden auf Anfrage unmittelbar korrigiert, gesperrt oder gelöscht. Eine Löschung personenbezogener Daten kann dann nicht erfolgen, wenn die Daten zwingend zur Vertragserfüllung benötigt werden oder deren Aufbewahrung gesetzlich vorgeschrieben ist. Etwaige Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden.

7. Links zu anderen Webseiten

Die Website kann auch Links zu anderen Websites enthalten, die nicht von der DGWZ betrieben werden. Auf die Inhalte dieser externen Websites hat die DGWZ keinen Einfluss. Für die Inhalte und Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen sind die jeweiligen Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich.

Impressum

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Telefon 06172 98185-0
Telefax 06172 98185-99
info@dgwz.de
www.dgwz.de

Amtsgericht Frankfurt am Main · HRB 95845
USt-IdNr. · DE287396718
Geschäftsführer · Eckart Roeder
Inhaltlich verantwortlicher gem. § 55 Abs. 2 RStV · Eckart Roeder

Haftungsausschluss
Alle Rechte vorbehalten. Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) übernimmt keine Garantie für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in den Angeboten der DGWZ unter www.dgwz.de und in den sozialen Medien (nachfolgend “Website” genannt) bereit gestellten Informationen. Insbesondere übernimmt die DGWZ keine Haftung für fremde Inhalte. Die DGWZ ist nicht dafür verantwortlich, dass solche Inhalte richtig, vollständig, aktuell und rechtmäßig sind und nicht in unzulässiger Weise in Rechtsgüter Dritter eingreifen, noch teilt sie unbedingt dort vertretene Meinungen. Dies gilt auch für Inhalte von Websites, auf die durch einen Link verwiesen wird. Die DGWZ behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung bereitgestellte Informationen von dieser Website zu löschen oder Änderungen oder Ergänzungen daran vorzunehmen. Die DGWZ haftet auf keinen Fall für Schäden, die durch fehlende Nutzungsmöglichkeiten oder Datenverluste im Zusammenhang mit der Nutzung von Informationen oder Dokumenten bzw. der Erbringung von Dienstleistungen entstehen, die auf dieser Website zugänglich sind.

Datenschutz

Bildnachweis

Kontakt

TelefonistinDeutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Telefon 06172 98185-0
Telefax 06172 98185-99

E-Mail info@dgwz.de
Website www.dgwz.de


Anfahrtsbeschreibung nach Bad Homburg


Kontaktformular

Was können wir für Sie tun? Haben Sie eine Anregung oder Frage?
Schreiben uns eine einfach eine Nachricht mit folgendem Web-Formular oder per E-Mail an info@dgwz.de.

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Nachricht (Pflichtfeld)


Stichworte

  • Adresse, Anschrift, Kontakt, Kontaktdaten
  • Sitz, Firmensitz, Unternehmenssitz, Zentrale

Unternehmensporträt

Kontakt | Anfahrt


Über uns

Unternehmenssitz der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) ist Bad Homburg.Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) ist ein unabhängiges inhabergeführtes Unternehmen und fördert die branchenübergreifende Kooperation von Unternehmen in Deutschland, um unabhängig von einzelnen Verbands- und Unternehmensinteressen bestehende Märkte gemeinschaftlich weiterzuentwickeln und neue zu schaffen. Die DGWZ stellt dabei als neutraler Ansprechpartner und Vermittler eine ausgewogene Interessenvertretung aller Marktteilnehmer sicher und knüpft damit an die historisch gewachsene Tradition unabhängiger Institutionen in Deutschland an.

Die DGWZ unterhält gezielt Kontakte zu Politik und Wirtschaft, um Marktentwicklung und gesellschaftliche Anforderungen zusammenzubringen. Die Partner der DGWZ bilden ein exklusives Expertennetzwerk, das ein gemeinsames Interesse an der qualitativen und quantitativen Entwicklung der Märkte und deren Einbindung in den gesellschaftlichen Kontext eint. Die DGWZ bietet die für den Erfolg notwendige Unterstützung durch die Koordination von Arbeitsgremien, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsamen Publikationen sowie Internet- und Beratungsdienstleistungen.

Ein Schwerpunkt der DGWZ ist die Setzung von Themen durch branchenübergreifende Veranstaltungen. Hierzu werden bundesweit firmen- und produktneutrale Seminare für Fachkräfte nach den aktuellen Anforderungen geltender Normen, Richtlinien und Gesetze angeboten. Ziel der Seminare ist die Steigerung der Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der teilnehmenden Fachkräfte und Betriebe. Die unabhängige Zertifizierung von Personen und Unternehmen nach anerkannten Standards stellt diesen Anspruch sicher.

Die DGWZ wurde im Februar 2013 gegründet. Sitz der Gesellschaft ist Bad Homburg vor der Höhe.

Unternehmensporträt (PDF)


Geschäftsleitung

Porträtfoto Eckart RoederGeschäftsführender Gesellschafter der DGWZ ist Eckart Roeder, geboren 1973. Nach dem Studium der Elektrotechnik in Karlsruhe sowie Medien- und Kommunikationswirtschaft in Ravensburg zum Diplom-Betriebswirt (BA) arbeitete er bei der Motor Presse in Stuttgart und im technischen Vertrieb von Ericsson in Düsseldorf. Im Anschluss koordinierte er beim Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) in Frankfurt am Main als Referent für Sicherheitssysteme und Breitbandverteiltechnik die Normungsarbeit und vertrat die Interessen der Branche in Beiräten und Gremien von Verbänden, Öffentlichen Einrichtungen und Messegesellschaften. Er war Vertreter im Forum Digitale Medien des Wirtschaftsministeriums sowie im Arbeitskreis Technische Gebäudeausrüstung der ARGEBAU und der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) und in Beiräten der Messe Essen und Messe Frankfurt. Von 2007 bis 2012 war er Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Errichter und Planer und hat als geschäftsführender Gesellschafter der ZVEI Akademie GmbH den Weiterbildungssektor für Sicherheitstechnik im ZVEI aufgebaut und verantwortet.


Historie

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit ist ein unabhängiges inhabergeführtes Unternehmen mit dem Ziel der Verbreitung von neutralen Fachinformationen und wurde am 4. Februar 2013 von Eckart Roeder in Bad Homburg gegründet. Seit 2015 erscheint regelmäßig alle zwei Monate der Planerbrief mit neutralen Fachinformationen zu Planung, Errichtung und Betrieb für Technische Gebäudeausrüstung. Die DGWZ ist eingetragener Verlag und Buchhändler und veranstaltet bundesweit über 100 Veranstaltungen und Seminare pro Jahr.


Verbands-Mitgliedschaften

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit ist Mitglied in folgenden Verbänden und unterstützt aktiv deren Ziele:

  • Allianz für Cyber-Sicherheitwww.allianz-fuer-cybersicherheit.de
    Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative für IT-Sicherheit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Sie will die Wirtschaft auf den sicheren Umgang mit Daten und in der Kommunikation sensibilisieren.
  • Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., www.boersenverein.de
    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels vertritt die Interessen von rund 5.200 Verlagen und Buchhandlungen und setzt sich für die Verbreitung des geschriebenen Wortes, die Buchpreisbindung und für ein faires Urheberrecht ein.
  • Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW), www.bvmw.de
    Der BVMW spricht für 270.000 Unternehmen mit rund 9 Millionen Beschäftigten und will die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland verbessern.
  • Deutscher Fachjournalisten-Verband e.V. (DFJV), www.dfjv.de (Personenmitgliedschaft)
    Der DFJV vertritt über 11.500 Fachjournalisten und ist parteipolitisch und ideologisch neutral. Er fördert Qualitätsjournalismus und fachliche Expertise. Seine Mitglieder liefern sach- und publikumsgerecht aufbereitete Informationen und fördern dadurch qualitativ hochwertige Berichterstattung. Sie bekennen sich zum journalistischen Ehren-Kodex mit Richtlinien zu den Feldern Recherche, Persönlichkeitsrechte, wahrheitsgemäße Berichterstattung und Trennung von redaktionellen Inhalten und Anzeigen.
  • DIN e.V., www.din.de
    DIN ist Dienstleister für Normung und Standardisierung. Mehr als 30.000 externe Experten aus Wirtschaft, Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand entwickeln marktgerechte Normen und Standards.
  • VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V., www.vdi.de (Personenmitgliedschaft)
    Der VDE wurde 1856 gegründet und ist mit rund 154.000 Mitgliedern die größte Ingenieurvereinigung in Deutschland. Als drittgrößter Regelsetzer ist er Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung des Technikstandorts Deutschland.

Partnerschaften

  • BDB – Bund Deutsche Baumeister Architekten und Ingenieure Frankfurt Rhein Main e.V., www.bdb-frankfurt.de
    Der BDB setzt sich für den Gedanken des Bauteams ein, d.h. ein gezieltes und verantwortungsbewußtes Zusammenwirken von Architekten, Bauingenieuren und Unternehmern bei der Planung, Vorbereitung und Ausführung von Bauvorhaben.

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit