Schutzziele für Rauchabzug durch die Muster-Industriebaurichtlinie MIndBauRL

Seminar Sachkunde Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)

Seminareinladung | Termine | Teilnahmegebühr | Seminarbeschreibung | Nutzen | Schulungsnachweis | Fortbildungspunkte | Zielgruppe | Voraussetzungen | Inhalte | Referenten | Anmeldung | Teilnehmerstimmen | Weitere Informationen

Das Seminar Sachkunde Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) vermittelt herstellerneutral die Sachkunde für Planung und Errichtung von RWA und bildet Betreiber und Dienstleister zur befähigten Person für die Prüfung, Wartung und Instandhaltung aus.

Seminareinladung

Seminar Sachkunde Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) Seminar Rauch- und Wärmeabzugsanlagen – Programm und Anmeldung (PDF)

Nächste Termine

Das Seminar dauert zwei Tage.
1. Tag: 9:00-17:00 Uhr, 2. Tag: 9:00-17:00 Uhr.

  • 18.-19. Juni 2019 – Hamburg freie Plätze
    Hotel Panorama Hamburg | Billstedter Hauptstraße 44-48 | 22111 Hamburg
  • 18.-19. September 2019 – Leipzig freie Plätze
    Galerie Hotel Leipziger Hof | Hedwigstraße 1-3 | 04315 Leipzig
  • 11.-12. Dezember 2019 – Nürnberg freie Plätze
    IntercityHotel Nürnberg | Eilgutstraße 8 | 90443 Nürnberg

Teilnahmegebühr

630,- € zzgl. 19 % MwSt.
inkl. Seminar, Unterlagen, Pausenverpflegung, Mittagessen, schriftliche Prüfung und Sachkundenachweis.

Seminarbeschreibung

Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sorgen im Brandfall dafür, dass Flucht- und Rettungswege rauchfrei bleiben. Sie dürfen nur von Fachkräften geplant und errichtet werden und müssen jährlich durch eine Befähigte Person auf ihre Funktion überprüft und regelmäßig gewartet und instand gehalten werden. Voraussetzung für alle Tätigkeiten an RWA sind rechtliche und technische Grundkenntnisse gemäß Bauordnungen und DIN 18232.

Nutzen

In dem Seminar Sachkunde Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) wird in zwei Tagen die hersteller- und produktneutrale Sachkunde für natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlagen vermittelt und zur Befähigten Person für die Prüfung, Wartung, Instandhaltung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen ausgebildet. Sie lernen die aktuellen Rechtsvorschriften und technischen Normen, die elektromotorische und pneumatische Gerätekunde sowie den sicheren Umgang für Instandhaltungsarbeiten. Mit einer schriftlichen Prüfung weisen Sie die erworbene Sachkunde nach und erhalten das entsprechende Zertifikat.

Schulungsnachweis

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Prüfung den Sachkundenachweis „Sachkunde Rauch- und Wärmeabzugsanlagen“ mit Angaben der Lehrinhalte und Zeiten.

Fortbildungspunkte

Das Seminar wird vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e. V. (VDSI) mit 2 VDSI-Punkten im Arbeitsschutz und 2 VDSI-Punkten im Brandschutz anerkannt.

2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz  

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an:

  • Verantwortliche und technische Mitarbeiter, die RWA planen, errichten und instand halten,
  • Betriebsingenieure, Elektrofachkräfte, Gebäudetechniker, Haustechniker,
  • Errichter für Sicherheitssysteme, Gebäude-Betreiber, Öffentliche Einrichtungen, Sachverständige,
  • Dienstleister, Facility Manager und Haustechniker.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Seminar sind keine Voraussetzungen notwendig.

Rauch- und Wärmeabzugsanalgen dürfen nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) nur von Befähigten Personen geprüft werden. Voraussetzungen dafür sind die erforderlichen Fachkenntnisse (Sachkunde), eine themenrelevante Berufsausbildung, mindestens 3 Jahre Berufserfahrung und eine zeitnahe entsprechende berufliche Tätigkeit.

Für Arbeiten an elektrischen Bauteilen müssen die Anforderungen an eine Elektrofachkraft erfüllt sein. Als Elektrofachkraft gilt, wer auf Grund seiner fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen (mindestens 3 Jahre) sowie Kenntnis der geltenden Normen und Bestimmungen die ihm übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann.

Inhalte

1. Tag – Elektromotorische und Pneumatische Gerätekunde
Gerätekunde: Elektromotorische Anlagen

  • Elektrische und mechanische Grundlagen, Messtechnik, Spannungsarten
  • Aufbau von elektromotorischen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen: Funktionsprinzip, Modulare, Bus, Kompaktzentralen, Externe Ansteuerungen, Schnittstellen
  • Antriebe: Funktionsprinzip, Kette, Spindel, Scheren
  • RWA-Auslöseelemente und Bedienelemente

Gerätekunde: Pneumatische Anlagen

  • Druckluftgrundlagen
  • Aufbau von pneumatischen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen: Zylinder, Notauslösekästen, Thermoauslösegeräte
  • Externe Ansteuerungen (Schnittstellen)
  • Pneumatische Geräte

Schriftliche Sachkundeprüfung (Teil 1: Elektromotorische Gerätekunde, Teil 2: Pneumatische Gerätekunde)

2. Tag – Grundlagen, Normen, Vorschriften, Instandhaltung
Grundlagen, Normen und Vorschriften

  • Grundlagen der Entrauchung
  • Normen: DIN 18232-2, DIN EN 12101/-2/-9/-10, DIN 31051
  • Vorschriften: Bauordnung (LBO/MBO), Sonderbauverordnung, Industriebaurichtlinie, Muster-Leitungsanlagenrichtlinie (MLAR)
  • Schutzziele
  • Bemessung, NRWG
  • Wind- und Schneelasten
  • Unfallverhütungsvorschriften (UVV), Kraftbetätigte Fenster
  • Montage-Abnahme

Instandhaltung von RWA

  • Prüfung, Wartung, Instandhaltung
  • Strukturierte Fehleranalyse
  • Rechte und Pflichten von Sachkundigen Personen

Schriftliche Sachkundeprüfung (Teil 3: Grundlagen, Normen, Vorschriften, Teil 4: Instandhaltung)

Referenten

Christian Kühn - Porträtfoto

Christian Kühn (Schlentzek & Kühn) ist Errichter für Sicherheitssysteme, Vorstand der Arge Errichter und Planer im Zentralverband der Elektroindustrie (ZVEI) und langjähriger Dozent zu Gefahrenmeldeanlagen, Betriebssicherheit und Sicherheitstechnik.

Erwin Schaller - Porträtfoto

Erwin Schaller (Aumüller Aumatic) ist langjähriger Dozent für elektromotorische RWA und Mitarbeiter in den Fachgremien der Fachverbände.

Marcus Schnabel - Porträtfoto

Marcus Schnabel (K + G Pneumatik) ist langjähriger Dozent für pneumatische RWA und Mitarbeiter in den Fachgremien der Fachverbände.

Rainer Schulze - Porträtfoto

Rainer Schulze (Hautau) ist langjähriger Dozent für elektromotorische RWA und Mitarbeiter in den Fachgremien der Fachverbände.

Anmeldung

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular (PDF) an E-Mail veranstaltungen@dgwz.de oder Telefax 06172 98185-99.

  • 18.-19. Juni 2019 – Hamburg freie Plätze
    Hotel Panorama Hamburg | Billstedter Hauptstraße 44-48 | 22111 Hamburg
  • 18.-19. September 2019 – Leipzig freie Plätze
    Galerie Hotel Leipziger Hof | Hedwigstraße 1-3 | 04315 Leipzig
  • 11.-12. Dezember 2019 – Nürnberg freie Plätze
    IntercityHotel Nürnberg | Eilgutstraße 8 | 90443 Nürnberg

Teilnehmerstimmen

  • “Die Veranstaltung hat mir viele Inhalte vermittelt, die ich so noch nicht kannte.”
    Lutz Knoll Beilke, Elektro-Knoll, Treuenbrietzen
  • “Neue Einblicke für die Anlagen, Technischer Aufbau. Es wurde auf Fragen direkt eingegangen und Beispiele aufgezählt.”
    Pascal Rohde, VAMED VSB-Betriebstechnik Süd-West GmbH, Krefeld
  • “Einblicke in den Bereich pneumatische RWA, Vertiefung zur Planung RWA elektrisch, Auffrischung Gesetze, Normen Vorschriften. Besonders gefallen haben die praxisnahen Beispiele und die gut aufgearbeiteten Unterlagen.
    Klaur Volmer, Ingenieur Büro Rutenkröger, Rödinghausen
  • “Sehr ausführlich und interessant. Besonders gefallen hat die fachliche Kompetenz der Dozenten.”
    Lutz Paulmann, WSFP-Consult, Isernhagen
  • “Umfangreich und informativ, praktisches Anschauungsbeispiel einer RWA, fundiertes normatives Wissen wurde vermittelt.”
    Christian Niemeyer, S2 Sicherheitstechnik GmbH, Meckenheim
  • “Sachgerechte Informationen, verständlich, aufschlussreich. Wartungsrelevante Informationen.”
    Emanuel Maxstadt, Sauter FM GmbH, Augsburg
  • “Sehr viele Informationen, Zeit für Zwischenfragen.”
    Bernd Trojandt, Limbach Secur Sicherheitstechnik GmbH, Meckenheim
  • “Interessante Themen, gut vermittelt; sehr gut ausgeführte Unterlagen.”
    Kamil Brenda, Ruhrbahn GmbH, Essen

Weitere Informationen

Stichworte

Seminar, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Entrauchung, Rauchabzug, Rauchabzugsanlagen, Rauchabzugsgeräte, Wärmeabzugsgeräte, RWA, NRA, NRWG, Treppenhausentrauchung, Treppenräume, Planung, Errichtung, Prüfung, Wartung, Instandhaltung, DIN 18232-2, VdS 2098, DIN 31051, Befähigte Person, Fachkraft, Sachkundige Person, Sachkunde, 2019