Sicherheitsstromversorgung, Notstromversorgung, Ersatzstromversorgung

Seminar Sicherheitsstromversorgung für medizinische Einrichtungen

Seminareinladung | Termine | Teilnahmegebühr | Seminarbeschreibung | Nutzen | Schulungsnachweis | Fortbildungspunkte | Zielgruppe | Voraussetzungen | Inhalte | Referent | Anmeldung | Teilnehmerstimmen | Weitere Informationen

Das Seminar Sicherheitsstromversorgung bereitet medizinische Einrichtungen, Fachplaner und Dienstleister auf die funktionsfähige und wirtschaftliche Planung, Errichtung, Betrieb, Instandhaltung und Prüfung einer Sicherheitsstromversorgung nach DIN VDE-Normen und Arbeitsstättenregeln vor.

Seminareinladung

Seminar Sicherheitsstromversorgung – Programm und Anmeldung (PDF)

Nächster Termin

Das Intensiv-Seminar dauert 1 Tag, beginnt um 10:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

  • 10. Dezember 2019 – Düsseldorffreie Plätze
    IntercityHotel Düsseldorf | Graf-Adolf-Straße 81-87 | 40210 Düsseldorf

Am 2. Tag können die „Rechtsgrundlagen“ und am 3. Tag die „Sicherheitsbeleuchtung“ dazu gebucht werden.

Teilnahmegebühr

420,- € 1 Tag Seminar (Sicherheitsstromversorgung)
630,- € 2 Tage Seminar (Sicherheitsstromversorgung + Rechtsgrundlagen)
890,- € 3 Tage Seminar (Sicherheitsstromversorgung + Rechtsgrundlagen + Sicherheitsbeleuchtung)
zzgl. 19 % MwSt. inkl. Unterlagen, Getränke, Pausenverpflegung und Mittagessen.

Seminarbeschreibung

Sicherheitsstromversorgung in medizinischen Bereichen dient dem Schutz von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern. Bei Stromausfall gewährleistet eine unterbrechungsfreie Stromversorgung den Betrieb von elektrischen Anlagen und Einrichtungen für Sicherheitszwecke und hilft beim Fortführen und Beenden von gefährlichen Tätigkeiten und dem Verlassen von Gebäuden. Der Betreiber ist verantwortlich für die Funktionsfähigkeit der Anlagen und hat ein Interesse am wirtschaftlichen Betrieb.

Nutzen

Das Intensiv-Seminar behandelt die rechtlichen und technischen Anforderungen an die Planung, Errichtung und Instandhaltung der Sicherheitsstromversorgung und einen funktionsfähigen und wirtschaftlichen Betrieb der Anlagen. Ergänzend werden geeignete Maßnahmen zur Energieeffizienz betrachtet.

Schulungsnachweis

Die Teilnehmer erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung zum Seminar „Sicherheitsstromversorgung in medizinischen Einrichtungen“ mit Angaben der Lehrinhalte und Zeiten.

Fortbildungspunkte

Das Seminar wird vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e. V. (VDSI) mit 2 VDSI-Punkten im Arbeitsschutz und 2 VDSI-Punkten im Brandschutz anerkannt.

2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz  

Zielgruppe

Das Seminar Sicherheitsstromversorgung richtet sich an:

  • Technische Leiter, Techniker, Elektrofachkräfte, Sicherheitsbeauftragte, Fachplaner, Ingenieure,
  • Krankenhäuser, Errichter, Bauämter und Sachverständige,
  • Mitarbeiter, die Sicherheitsstromversorgungen planen, errichten, betreiben, prüfen und baurechtlich bearbeiten.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Seminar sind keine Voraussetzungen notwendig. Ein Grundverständnis von Technik und dem Umgang mit Normen ist von Vorteil.

Sicherheitsbeleuchtungsanlagen dürfen nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und DGUV-Vorschrift 3 und 4 nur von Elektrofachkräften geprüft werden. Voraussetzungen für die Befähigten Personen sind die aktuellen Fachkenntnisse der einschlägigen Vorschriften und Bestimmungen (Sachkunde), eine abgeschlossene elektrotechnische Fachausbildung, eine mindestens einjährige Berufserfahrung sowie eine zeitnahe berufliche Tätigkeit im Bereich der durchzuführenden Prüfungen.

Inhalte

1. Tag “Sicherheitsstromversorgung”

  • Planung, Errichtung, Betrieb, Instandhaltung und Prüfung einer Sicherheitsstromversorgung
  • Übersicht der Stromversorgung:
    • Sicherheitsstromversorgung, Ersatzstromversorgung
    • Batteriegestützte Stromversorgungssysteme (BSV AC, BSV DC)
    • Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV-Anlagen)
    • Einzelbatterieanlagen, Gruppenbatterieanlagen (LPS), Zentralbatterieanlagen (CPS)
    • Stromerzeugungsaggregate

Optional 2. Tag “Rechtsgrundlagen”

  • Grundlagen des Risikomanagements
  • Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Übersicht über Rechtliche und Normative Grundlagen
    • Landesbauordnung (LBO)
    • Brandschutznachweis
    • Bauprüfverordnung (BauPrüfVO)
    • Sonderbauverordnung (SBauVO)
    • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
    • Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR)
    • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
    • Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS)
    • Unfallverhütungsvorschriften (UVV)
    • Berufsgenossenschaftliche Vorschrift (BGV A3)
    • DIN VDE 0100-560:2013-10 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 5-56: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Einrichtungen für Sicherheitszwecke (IEC 60364-5-56:2009, modifiziert)
    • DIN VDE 0100-710:2012-10 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 7-710: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Medizinisch genutzte Bereiche (IEC 60364-7-710:2002, modifiziert)
    • DIN VDE 0558-507:2008-12 Batteriegestützte zentrale Stromversorgungssysteme (BSV) für Sicherheitszwecke zur Versorgung medizinisch genutzter Bereiche
    • Verordnung über den Bau von Betriebsräumen für elektrische Anlagen (EltBauVO)
  • Ausführung von Leitungsanlagen: Funktionserhalt, Leitungsanlagenrichtlinie (LAR, MLAR)
  • Energieeffizienz
  • Dokumentation

Optional 3. Tag “Sicherheitsbeleuchtung”

  • Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung, Ersatzbeleuchtung
  • Schaltungsarten der Sicherheitsbeleuchtung
  • Leitungsanlagenrichtlinie LAR, Funktionserhalt

Referent

Die Referenten sind Fachleute für Sicherheitsstromversorgung mit praktischen Erfahrungen als Hersteller, Planer, Errichter oder Betreiber.

Anmeldung

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular (PDF) an E-Mail veranstaltungen@dgwz.de oder Telefax 06172 98185-99 oder melden Sie sich über das Online-Formular zu folgendem Termin an:

  • 10. Dezember 2019 – Düsseldorffreie Plätze
    IntercityHotel Düsseldorf | Graf-Adolf-Straße 81-87 | 40210 Düsseldorf

Am 2. Tag können die “Rechtsgrundlagen“ und am 3. Tag die “Sicherheitsbeleuchtung” dazu gebucht werden.

Über das Veranstaltungs-Telefon 06172 98185-85 beantworten wir gerne montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr Ihre Fragen.

Teilnehmerstimmen

  • “Sehr informativ, viele Praxisbeispiele. Anwendung und Umgang mit Normen, Richtlinien und Vorschriften. Besonders gefallen haben mir die Fallanwendungen und Beispiele.”
    Thomas Kullmann, Klebs+Hartmann GmbH + Co. KG , Ludwigshafen
  • “Viele wissenswerte Themen, die im Berufsleben behilflich sein werden. Die Inhalte und Themen waren sehr spannend! Alles wurde erfolgreich übermittelt, so dass keine Fragen mehr offen blieben.”
    Güner Ögut, Apleona HSG FM BS GmbH, Frankfurt am Main
  • “Es war sehr aufschlussreich! Gut waren der Mix zwischen Theorie und Praxis sowie die hohe Fachkompetenz des Dozenten.”
    Jochen Bochtler, Sana TGmed GmbH, Ulm

Weitere Informationen

Stichworte
Krankenhausstromversorgung, Seminar Sicherheitsstromversorgung, Stromversorgungssysteme, Notstrom, Notstromversorgung, Unterbrechungsfreie Stromversorgung, USV, Batteriegestützte zentrale Stromversorgungssysteme (BSV) für Sicherheitszwecke zur Versorgung medizinisch genutzter Bereiche, Krankenhaus, Klinik, Medizinische Einrichtung, Medizinisch genutzter Bereich, Seminar, Kurs, Training, Lehrgang, Schulung, Weiterbildung, Fortbildung