Beiträge

Fortbildungspunkte für Archiktekten und Planer - Fortbildungs- Praktikumsordnung der Architektenkammer Berlin

Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen

Am 16. Februar 2017 ist die Fortbildungs- und Praktikumsordnung der Architektenkammer Berlin in Kraft getreten. Damit haben nun auch die Architekten in Berlin ein Punktesystem für die Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen und den Nachweis ihrer Fortbildungen. Mitglieder von Architekten- und Ingenieurkammern sind zur regelmäßigen Fortbildung verpflichtet. Nachweis und Verantwortung für die Fortbildung ist von den Kammern in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Ein bundeseinheitlicher Kriterienkatalog zur Fortbildungsanerkennung existiert nicht. Gefordert wird vielmehr ein  Themen- und Fachbezug mit hinreichender „wissenschaftlicher Tiefe“ oder „praktischer Relevanz“.

Neben den Kammern vergibt auch der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) Weiterbildungspunkte mit den Themenschwerpunkten Arbeits-, Gesundheits-, Umwelt- und Brandschutz sowie Managementsysteme und Security. Abhängig von Dauer, Inhalt und Themenspektrum werden ein bis vier VDSI-Punkte vergeben. Die Anerkennung muss vorab vom Veranstalter beantragt werden.

Autor: Dr. Barbara Löchte, Marketing Kommunikation, Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

Weitere Informationen

Safety und Security im Widerspruch

Anforderungen an Safety- und Security-Funktionen sind oft widersprüchlich. Ein sehr dramatisches Beispiel für mögliche Auswirkungen hat sich am 15. Februar 2018 ereignet: Ein 19-Jähriger Amokläufer löst an einer High-School in Florida Feueralarm aus. Hunderte Schüler folgen dem Alarmsignal auf die Flure; es kommt zu mehreren Todesopfern und Verletzten. Technische Vorkehrungen, wie z.B. Panik- oder Amokschlösser, können negative Wechselwirkungen von Safety- und Security-Maßnahmen in Gebäuden reduzieren.

Widersprüchlichkeiten zwischen Safety- und Security-Anforderungen müssen sinnvoll abgewogen werden. Neben ethischen wirft dies auch neue technische und sogar wissenschaftliche Fragestellungen auf. Die IoT-Integration in smarten Gebäuden befördert diese Entwicklung mit neuen Möglichkeiten aber auch Vulnerabilitäten; die IT-Sicherheit wird damit zu einer der zentralen Herausforderungen der Zukunft. Insbesondere auch kritische Infrastrukturen geraten in den Fokus: Ein signifikant zunehmendes Bedrohungsniveau zeichnet sich ab, das sich keinesfalls auf Cyberangriffe beschränkt, sondern die physische Bedrohung des Rückgrates unserer Gesellschaft bedeutet.

Mit diesem Themenfeld beschäftigt sich seit April 2017 der neu eingerichtete Fachausschuss 512 Safety und Security unter dem Dach des VDI. Insbesondere die Synthese von Safety- und Security-Betrachtungen steht dabei im Mittelpunkt.

Autor: Prof. Dr.-Ing. Kai-Dietrich Wolf, Institutsleiter, Institut für Sicherungssysteme, Bergische Universität Wuppertal

Weitere Informationen

Geführte Messerundgänge zur Security Essen

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit
Pressemitteilung Nr. 2018-06 vom 14. Juni 2018

Vom 25. bis 28. September 2018 bietet die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) auf der Security Essen täglich fachlich moderierte Messerundgänge für Planer, Errichter, Betreiber, Behörden und Mitarbeiter von Bau- und Planungsabteilungen an. Die Rundgänge geben in zwei Stunden einen kompakten Überblick über die Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz und führen auf die Stände von zehn Ausstellern. Hier präsentieren Fach- und Führungskräfte Produktneuheiten, Innovationen und Technologien, die unter planerischen und technischen Gesichtspunkten besonders interessant sind.

Die Rundgänge sind kostenlos. Jeder Teilnehmer erhält eine Eintrittskarte, das Planerhandbuch, ein schriftliches Teilnahmezertifikat und ein Informationspaket nach der Messe. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.dgwz.de/security.

Mit der Modernisierung der Hallen 4, 6, 7, 8 und dem Glasfoyer am Messehaus Ost ist die Security Essen 2018 zugleich komplett neu strukturiert. Das Messeangebot gliedert sich nun in sechs übergeordnete Themenschwerpunkte: Dienstleistungen in Halle 1; Zutritt, Mechatronik, Mechanik und Systeme in den Hallen 2, 3 und der Galeria; Video in den Hallen 4 und 5; Brand, Einbruch und Systeme in Halle 6 und Perimeter in Halle 7. Außerdem reserviert die Messe Essen mit der neuen Halle 8 erstmals eine eigene Halle für die Themen Cyber-Security und Wirtschaftsschutz.

1.438 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Bad Homburg.

Ansprechpartnerin

Dr. Barbara Löchte
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-30
Telefax  06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Tweet-Vorschlag

Täglich geführte Messerundgänge für Planer auf der Security Essen 2018. #SecurityEssen www.dgwz.de/security

Download

www.dgwz.de/presse-2018-06-security-essen-messerundgang

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/security

DGWZ-Messerundgänge auf der Security Essen

Geführte Messerundgänge zur Security Essen

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit
Pressemitteilung Nr. 2016-08 vom 19. September 2016

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit führt fachlich moderierte Gruppen täglich über die Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz und zeigt in zwei Stunden die Höhepunkte der Messe. Die Messerundgänge richten sich an Planer, Errichter, Betreiber, Behörden und verantwortliche Mitarbeiter aus Planungs- und Bauabteilungen.

Der Messerundgang kostet eine Gebühr von 17 Euro brutto und enthält die Eintrittskarte, den geführten Rundgang mit Kurzpräsentationen von ausgewählten Ausstellern, das Messehandbuch für Planer, eine Teilnahmebescheinigung, exklusiven Zutritt zur Messe-Lounge, ein Informationspaket nach der Messe und besondere Anfahrts- und Übernachtungskonditionen. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.dgwz.de/security.

Die Security Essen ist die Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz und findet vom 27. bis 30. September 2016 in Essen statt.

888 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ wurde 2013 gegründet hat ihren Sitz in Bad Homburg.

Ansprechpartnerin

Sarah Richter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-30
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlagworte

Security, Essen, Messe, Rundgang, Planer, Messerundgang, DGWZ

Tweet-Vorschlag

Täglich geführte Rundgänge zur Security Essen 2016. In 2 Std. zu den Höhepunkten der Messe. #SecurityEssen www.dgwz.de/security

Download

www.dgwz.de/presse/pm-2016-08-security-essen-messerundgang

  • Pressemitteilung Nr. 2016-08 (pdf, txt)
  • Bild: Security Essen Messerundgang (jpg)
    DGWZ-Messerundgänge auf der Security Essen
    Bildquelle: WAGNER Group GmbH
    Bildunterschrift: Mit den DGWZ-Messerundgängen in zwei Stunden fachlich moderiert zu den Höhepunkten der Security Essen 2016.

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/security

Security Essen: Messebesuch mit Rundgang

Vom 27. bis 30. September 2016 findet die Security in Essen statt, die weltweit führende Fachmesse für Sicherheit und Brandschutz. Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) bietet als Partner der Messe Essen ein Komplettpaket für den Messebesuch für Planer, Sicherheitsbeauftragte, Gebäudebetreiber und Mitarbeiter aus Planungsabteilungen und Behörden an. Zum Komplettpreis von 17 Euro brutto erhalten Besucher eine Eintrittskarte, einen geführten Rundgang zu den Höhepunkten der Messe, exklusiven Zugang zur Messe-Lounge, ein Messehandbuch mit den Profilen der Aussteller und im Anschluss ein Informationspaket mit der Post. Der Messebesuch wird mit einer schriftlichen Teilnahmeurkunde bestätigt.

Die Rundgänge finden täglich vormittags und nachmittags statt, dauern zwei Stunden und besuchen zehn Aussteller. Die Teilnehmer sind mit einem Audiosystem ausgestattet und werden in kleinen Gruppen zu den wichtigen Ausstellern geführt. Auf den Ständen der Hersteller lernen sie die fachlichen Ansprechpartner kennen und erhalten eine kurze Einführung zu besonderen Produkten und Lösungen.

Weiterführende Informationen

Security, Essen, Messe, 2016, Messerundgang, Planerrundgang, Besuch, Messebesuch, Eintrittskarte, Messehandbuch, Planerhandbuch

Messerundgang Security Essen

Fachbesucher loben Messerundgänge auf der Security Essen

Messerundgang Security EssenDie geführten Messerundgänge kamen bei den Fachbesuchern auf der Security Essen gut an. Sie geben durchweg ein positives Urteil ab: Die Rundgänge der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit haben einen kompakten Überblick über die weltweit führende Messe für Sicherheit und Brandschutz gegeben und für einen effizienten Messebesuch gesorgt.

Seiten

Accellence Technologies GmbH

Logo Accellence Technologies GmbHAccellence Technologies GmbH

Garbsener Landstraße 10
30419 Hannover
Telefon 0511 277-2421
Fax 0511 277-2499
info@accellence.de
www.accellence.de

Beschreibung

Die Accellence Technologies GmbH ist ein auf innovative Videomanagementsoftware spezialisiertes Softwarehaus aus Hannover. Accellence bietet kompetente Beratung zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen bei Videolösungen. Accellence unterstützt bei der Planung und Realisierung anspruchsvoller Videoüberwachungsaufgaben im Zusammenwirken mit anderen Sicherheits-, Kommunikations- und Prozessleitsystemen. Accellence trägt das Vertrauenssiegel „IT SecurITy made in Germany“ des Bundesverbandes IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT).

Produkte und Leistungen

  • Die datenschutzzertifizierte Videomanagement-Software vimacc® bietet u.a. ressourcenschonende Funktionen zur systemweiten und durchgehenden Endezu- Ende-Verschlüsselung von Video- und Audio-Daten.
  • EBÜS ist eine umfassende Videomanagement-Lösung für Notruf- und Service- Leitstellen (NSL) und die Polizei. Eine Leitstelle kann mittels EBÜS alle bei ihren Kunden vorhandenen Systeme aufschalten und besondere Dienstleistungen anbieten.
    Accellence bietet darüber hinaus kundenspezifische Software-Entwicklung.

Accellence Technologies - Workstation live playback Regler

Ansprechpartner

Dr. Jürgen Hösel
Telefon 0511 277-2421
juergen.hoesel@accellence.de

IT-Sicherheit

IT-Sicherheitspyramide

Ziel einer IT-Sicherheitsstrategie ist die Gewährleistung der Sicherheitsanforderungen bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Umsetzung der Schutzmaßnahmen.

Nach dem Modell der IT-Sicherheitspyramide steht an oberster Stelle eine IT-Sicherheitsrichtlinie, in der die langfristige IT-Strategie und die übergeordneten Sicherheitsziele eines Unternehmens festgelegt werden. Daraus ergeben sich die auf der darunterliegenden Ebene liegenden IT-Sicherheitsrichtlinien mit Vorgaben für die Umsetzung. Auf der untersten Ebene geben die IT-Sicherheitsregeln konkrete Handlungsanweisungen vor.

Risiken

  • Mitarbeiter
  • E-Mails
  • Mobile Endgeräte

Bedrohungen

  • Malware
  • Phishing
  • Ransomware
  • Viren
  • Trojaner
  • Hacker-Angriffe
  • E-Mail-Anhänge
  • Mobile Endgeräte (Handys, Smartphones, Tablets)

Schutzmaßnahmen

  • Firewall
  • Antivirus-Programme
  • Air Gap (Physische Trennung sicherheitsrelevanter Systeme)
  • Regelmäßige Software-Updates
  • Regelmäßige Datensicherungen

Weiterführende Informationen

IT-Sicherheit, EDV, Schutz, Cyber, Security, Informationssicherheit
Malware, Trojaner, Viren, Verschlüsselung, Signatur, Firewall, Virenscanner, Phishing, Antivirus, Ransomware

Informationssicherheit

Mitarbeiter sorgen für IT-Sicherheit in UnternehmenOrganisatorische Maßnahmen zur Sicherheit in Unternehmen

Die Aufrüstung in sichere Informationstechnik in Unternehmen kann teuer werden. Die größte Schwachstelle bleibt aber nach wie vor der Mensch. Hier kann die Sicherheit oft schon mit einfachen organsiatorischen Mitteln erheblich verbessert werden:

  • IT-Sicherheit als Unternehmensphilosophie
  • Erarbeitung einer Sicherheitsleitlinie
  • Regelmäßige Mitarbeiter-Schulungen und Geheimhaltungspflicht
  • Erstellung eines Notfallplans
  • E-Mail-Richtlinien
  • Verhaltenscodex für Soziale Medien
  • Umgang mit Passwörtern
  • Nutzung mobiler Endgeräte
  • Nutzung von externen Speichermedien (USB-Sticks, SD-Karten, HDD-Festplatten) und Cloud-Diensten
  • Sicherung von Geschäftsräumen und Unterlagen
  • Regelmäßige Software-Updates
  • Regelmäßige Datensicherungen

Cyber-Security für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) – VdS 3473

Viele Unternehmen des deutschen Mittelstandes haben sich eine Position als Weltmarktführer erarbeitet – und werden damit zum lohnenden Ziel für Spione, Hacker und Cracker. Moderne Produktionsanlagen haben heute meist eine Verbindung zum Internet, zum Beispiel für Fernwartung oder Prozessoptimierung. Das macht sie angreifbar. Aber auch auf organisatorischer Ebene gibt es Sicherheitslücken, etwa wenn Mitarbeiter auf Freigaben, Verzeichnisse und Dateien zugreifen können, die sie für ihre Arbeit gar nicht benötigen.

Wenn Daten gestohlen oder Produktionsanlagen lahmgelegt werden, kann ein Angriff teuer werden. Mangelnde Cyber-Security kostet rund 1,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

Die Richtlinie VdS 3473 „Cyber-Security für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)“ bietet Hilfe zum Selbstschutz für ein vollständiges, pragmatisches Informationssicherheits-Managementsystem.

Normative Verweise zur Informationssicherheit

Weiterführende Informationen

Informationssicherheit, Schutz, IT-Sicherheit, Cyber Security, Grundschutz, Unternehmenssicherheit

Pressemitteilung Nr. 2014-07

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

9. Oktober 2014

Fachbesucher loben geführte Messerundgänge auf der Security Essen

Die Teilnehmer der geführten Messerundgänge auf der Security Essen geben durchweg ein positives Urteil ab: Die Rundgänge der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit haben einen kompakten Überblick über die weltweit führende Messe für Sicherheit und Brandschutz gegeben und für einen effizienten Messebesuch gesorgt. Es wurden die wichtigen Innovationen auf der Messe gezeigt und der direkte Kontakt zu entscheidenden Ansprechpartnern hergestellt.

Insgesamt 79 Fachbesucher zum Großteil aus führenden Positionen der Öffentlichen Hand, von Industrieunternehmen, Forschungseinrichtungen, Betreibern und Dienstleistern von Immobilien sowie Planer, Architekten und Ingenieure haben verteilt auf acht Rundgänge teilgenommen. Die Rundgänge wurden an jedem Messetag vor- und nachmittags durchgeführt und haben 64 Mal bei den Ausstellern Halt gemacht. In jeweils zwei Stunden haben die Fachleute in Gruppen acht Aussteller mit besonderen Produktinnovationen besucht. Alle Teilnehmer haben das DGWZ-Messehandbuch mit Ausstellerprofilen und eine Teilnahmebescheinigung erhalten und bekommen weitere Messeinformationen mit der Post.

Michael Groebel vom TÜV Rheinland urteilt über die Führung, sie habe ihm einen sehr guten Überblick über die Messe verschafft. „Die bei dem Rundgang besuchten Aussteller haben kurz und prägnant einen Überblick über ihr Produkt bzw. ihre Tätigkeit gegeben, so dass jeder Besuch informativ war“, meint Groebel. Er würde die Führung jederzeit wieder mitmachen und sie jedem Messebesucher ans Herz legen. Weitere Teilnehmerstimmen und das Messehandbuch stehen auf der Website www.dgwz.de/security.

1.696 Zeichen (mit Leerzeichen)
Zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Schlagworte

Essen, Führung, Messe, Rundgang, Security, 2014

Tweet-Vorschlag

„Der geführte Messerundgang über die Security Essen 2014 hat einen sehr guten Überblick verschafft!“ #SecurityEssen #Security2014 www.dgwz.de/security

Download

www.dgwz.de/presse/pm-2014-07-messerundgang-security-essen

  • Pressemitteilung Nr. 2014-07 (pdf, txt)
  • Messerundgang Security Essen
    Bild: Messerundgang-Security-Essen.jpg
    Bildquelle: Wagner Group GmbH
    Bildunterschrift: Fachbesucher informieren sich auf den geführten Messerundgängen der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit über die Innovationen zur Security Essen 2014.
  • Weiterführende Informationen: www.dgwz.de/security

Ansprechpartnerin

Sarah Richter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon 06172 98185-30
Telefax 06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlussbericht Security Essen 2014

>> Zurück zur Übersicht Security Essen
>> Schlussbericht zur Security Essen 2014 als PDF

40 Jahre Security Essen: Weltleitmesse zeigte sich 2014 in Bestform

Zu ihrem 40-jährigen Jubiläum hat sich die Security Essen in Bestform präsentiert: 1.045 Aussteller aus rund 40 Nationen zeigten in der Messe Essen Ende September zahlreiche Innovationen für die zivile Sicherheit – darunter Weltkonzerne wie Bosch, Panasonic, Sony und Siemens. Erstmals bot die Essener Weltleitmesse mehr als 40 Marktsegmente: von der mechanischen und digitalen Sicherungstechnik über Brandschutz und Videoüberwachung bis zur IT-Sicherheit und Terrorprävention. Dieser umfassende Marktüberblick zog rund 40.000 Fachbesucher aus mehr als 110 Ländern an. “Mit diesen sehr guten Zahlen hat die Security Essen eindrucksvoll unterstrichen, dass sie die weltweite Nummer eins der Branche ist”, resümiert Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. “Gemeinsam mit der globalen Sicherheitswirtschaft freuen wir uns über eine unübertroffene Angebotsqualität, Internationalität und Beteiligung.”

Beflügelt wurde die Security Essen 2014 von der guten Branchenstimmung. Allein in Deutschland hat die Sicherheitswirtschaft im vergangenen Jahr knapp zwölf Milliarden Euro umgesetzt – weltweit wird das Marktvolumen der Branche auf 120 Milliarden Euro geschätzt. Und die Aussichten sind gut: Fast 96 Prozent der Fachbesucher in der Messe Essen rechnen mit einer weiterhin günstigen Entwicklung des Sicherheitsmarkts. Jeder dritte Besucher gab an, dass sein Unternehmen nächstes Jahr einen hohen sechsstelligen Betrag in Sicherheitstechnik investieren will – vor allem in Lösungen für die Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und den Brandschutz. Die ausstellenden Unternehmen bewerteten ihre Teilnahme an der Security Essen daher mehrheitlich als erfolgreich: Knapp 88 Prozent rechnen zudem mit einem guten Nachmessegeschäft.

Gefragt: Lösungen für die IT-Sicherheit

Auf großes Interesse der Fachbesucher – zu knapp 83 Prozent Entscheider – stieß 2014 das Topthema IT-Sicherheit. Weltweit richteten Wirtschaftspionage und Cyberkriminalität nach Expertenschätzungen im vergangenen Jahr Schäden in Höhe von 400 Milliarden US-Dollar an. In diesem Kontext bot die Security Essen effektive Schutzmaßnahmen: vom baulichen Abhörschutz, über sichere IT-Hardware bis zum Datenschutz für mobile Endgeräte. Bei einem gemeinsamen Messebesuch informierten sich auch der Staatsekretär im Bundeskanzleramt Klaus-Dieter Fritsche, Beauftragter für die Nachrichtendienste des Bundes, und Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, zum Thema Wirtschaftsschutz.

Besucherresonanz: Höhere Internationalität und große Zufriedenheit

Die Bedeutung der Security Essen als Weltleitmesse unterstrich auch das große internationale Interesse. 39 Prozent der Fachbesucher reisten aus dem Ausland an – ein Plus von knapp zehn Prozentpunkten. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nutzte die Essener Weltleitmesse zudem als Plattform, um den bilateralen Dialog mit China über eine Zusammenarbeit im Katastrophenrisikomanagement fortzusetzen. Zu der Konferenz “Perspektiven der deutsch-chinesischen Technologiekooperation im Katastrophenrisikomanagement” am ersten Messetag reisten hochrangige Vertreter des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie der Volksrepublik an. Zahlreiche andere Länder entsandten ebenfalls Delegationen, die sich auf der Security Essen über Innovationen informierten – darunter Marokko, Norwegen, die USA und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Bestnoten erhielt die Weltleitmesse von Besuchern und Ausstellern. Sie lobten das Messeangebot und die sehr hohe Qualität der Besucher. Auffällig war, dass jeder dritte Besucher zwei Tage oder länger auf der Messe verweilte – ein sehr guter Wert. Mit Blick auf 2016 gaben 92 Prozent der Besucher und 86 Prozent der Aussteller an, dass sie bei der 22. Security Essen vom 27. bis 30. September 2016 mit dabei sein werden.

Rahmenprogramm bot 100 Fachvorträge und Technik live in Aktion

Hervorragend angenommen wurde auch das Rahmenprogramm der Security Essen: Lösungen für aktuelle Branchen-Herausforderungen präsentierten rund 100 Vorträge in den beiden messebegleitenden Security-Foren. Auch hier war IT-Sicherheit ein wichtiges Stichwort. Technische Innovationen live erleben konnten Besucher zwei Mal täglich im Action Center. Hier wurden zivile Flugroboter für die Geländeüberwachung vorgeführt und Sicherheitsfolien für Fenster oder verglaste Türen mit Eisenkugeln, Molotov-Cocktails und Sprengversuchen getestet. Spektakulär ging es auch am Brandschutztag zu: Hier waren unter anderem Brandunterdrückungsanlagen und CAFS-Feuerlöschgeräte im Einsatz zu erleben. Als Weltleitmesse unterstützte die Security Essen die Branche außerdem bei der Nachwuchsförderung: Am Tag der Aus- und Weiterbildung konnten sich Schüler, Quereinsteiger und Studierende über Ausbildungen und Berufsperspektiven in der Sicherheitswirtschaft informieren.

Security Innovation Award: Herausragende Produktneuheiten ausgezeichnet

Große Aufmerksamkeit zog 2014 der Security Innovation Award auf sich. Um die Auszeichnung für besonders zukunftsweisende Innovationen bewarben sich dieses Jahr insgesamt 95 Unternehmen. Prämiert wurden unter anderem die multifunktionale Sicherheitstür Secufire der Sälzer GmbH, der flexible elektronische Zutritts- und Zugriffsschutz pyware anywhere der Lock Your World GmbH & Co. KG sowie das Miniatur-Löschsystem E-Bulb der JOB GmbH.

Die Security Essen 2014: Zahlen im Detail

1.045 Aussteller aus rund 40 Nationen präsentierten in der Messe Essen Innovationen aus über 40 Marktsegmenten der zivilen Sicherheit. Die Hochrechnung des letzten Messetages einbezogen kamen rund 40.000 Besucher inklusive Konferenzteilnehmern, VIP-Gästen, Delegationsteilnehmern und Journalisten zur Security Essen 2014 (davon FKM-fähig: 36.200). Der Fachbesucheranteil lag bei 99 Prozent. Die nächste Security Essen findet vom 27. bis 30. September 2016 in der Messe Essen statt.

Zahlen 2014

  • 40.000 Besucher
  • 1.045 Aussteller (als PDF-Datei)
  • Dauer: 4 Tage (23.-26. September 2014)

>> Zurück zur Übersicht Security Essen

Messerundgang auf der Security Essen 2020

Logo Messe Security Essen 2018>> Zurück zur Hauptseite Security Essen 2018

Messerundgänge zur Security Essen 2020

Security Essen
22.-25. September 2020

Geführte Messerundgänge – In zwei Stunden zu den Höhepunkten der Messe!
Die Teilnahme an den Rundgängen ist kostenlos.  Die Eintrittskarte ist enthalten.

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit führt täglich moderierte Messerundgänge über die Security Essen 2020. Die Rundgänge richten sich an Planer, Errichter, Betreiber, Behörden und Mitarbeiter von Bau- und Planungsabeteilungen. Jeder Teilnehmer erhält das Messehandbuch, ein schriftliches Teilnahmezertifikat und ein Informationspaket nach der Messe. Die Eintrittskarte ist in dem Rundgang kostenlos enthalten.

Die Rundgänge dauern zwei Stunden und besuchen zehn Aussteller. Die Teilnehmer sind mit einem Audio-Headset ausgestattet und werden in Gruppen zu den wichtigen Ausstellern geführt. Auf den Ständen der Hersteller erhalten sie jeweils eine kurze Einführung zu besonderen Lösungen und lernen die fachlichen Ansprechpartner kennen.

Leistungen für Teilnehmer

Alle Teilnehmer an den Messerundgängen erhalten folgende Leistungen:

  • Zwei Stunden fachlich geführter Rundgang zu den Höhepunkten der Messe
  • Kostenlose Eintrittskarte
  • Gedrucktes Planerhandbuch mit den Höhepunkten der Messe, Herstelleradresse, Kontaktdaten der Ansprechpartner und Produktverzeichnis
  • Schriftliche Teilnahmebescheinigung
  • Nach der Messe: Informationen der Aussteller per Postpaket – Sie müssen nichts herumtragen
  • Besondere Anfahrts- und Übernachtungskonditionen

Anmeldung

Mit folgendem Formular melden Sie sich zum geführten Messerundgang auf der Security Essen 2020 an. Ihre Angaben benötigen wir für den Versand der Anmeldebestätigung, des Eintrittsgutscheins und der Aussteller-Informationen nach der Messe mit der Post. Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten ausschließlich zur einmaligen Nachbereitung an die teilnehmenden Aussteller weitergeben. Eine Weitergabe an weitere Dritte erfolgt nicht.

Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Messerundgang auf der Security Essen 2020 an.

Termin* bitte auswählen:

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten von der DGWZ gespeichert und zur einmaligen Versendung von Informationsmaterial an die beteiligten Aussteller weitergegeben werden. Sie erhalten vor der Messe Ihre Eintrittskarte per E-Mail und im Anschluss ein Messeinformationspaket per Post. Eine Weitergabe Ihrer Daten an weitere Dritte erfolgt nicht. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen*

Anrede*

Vorname*

Nachname*

E-Mail*

Telefon

Straße*

PLZ*

Ort*

Teilnehmerstimmen zu den Rundgängen

“Der Messerundgang war eine gelungene Veranstaltung. Sie haben den Teilnehmern einen guten Messeüberblick vermittelt. Im Anschluss habe ich dann gezielt noch einige Fachgespräche mit Ausstellern geführt.”
Steffen Zwetkoff, INNIUS GTD GmbH, Dresden

“Es war wirklich eine sehr interessante Mischung der unterschiedlichen Lieferanten. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.”
Karsten Ressel, Sonepar Deutschland/Region Süd GmbH, München

“Ich fand den Messerundgang gut und sehr interessant und freue mich auf das Messepaket.”
Dieter Müller, MAT Müller Alarm Technik, Friedeburg

“Die Rundgänge waren eine sehr positive Komponente der Messe. Persönlich haben mir die Präsentationen im Rahmen der Rundgänge viel Spaß gemacht.”
Dr. Matthias Rychetsky, EFE Elektronik- Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H., Mühltal

„Mir hat der Messerundgang sehr gut gefallen. Durch ihn habe ich einen umfangreichen Überblick über die Messe erhalten und auch einige Firmen besucht, die ich alleine wahrscheinlich nicht besichtigt hätte.“
Sarah Weber, HFH Hamburger Fern-Hochschule

“Mit dem Rundgang war ich sehr zufrieden und freue mich auf das Messepaket.”
Peter Leser, Europäischer Auswärtiger Dienst (EAAS), Brüssel

“Die Führung über die Security hat mir einen sehr guten Überblick über die Messe verschafft. Die bei dem Rundgang besuchten Aussteller haben kurz und prägnant einen Überblick über ihr Produkt bzw. ihre Tätigkeit gegeben, so dass jeder Besuch informativ war und sich die gesamte Führung sehr kurzweilig anfühlte. Ich würde die Führung jederzeit wieder mitmachen und sie jedem Messebesucher ans Herz legen.”
Michael Groebel, TÜV Rheinland Industrie Service GmbH, Köln

“Der Besuch der Security war sehr lohnenswert. Hier vor allem der Anteil der vorgestellten Neuheiten im Bereich der Absicherung.”
Hannes Lückmann, Bundeswehr Infrastruktur, Bonn

“Wir fanden den Ansatz mit interessierten Fachbesuchern unseren Messestand zu besuchen sehr positiv und zielgerichtet.”
Alexander Goehrmann, Wagner Group GmbH, Langenhagen

“Die Messeführung war sehr interessant. Der Kontakt mit mittelständischen Unternehmen war gut. Der Einblick in die Tätigkeit und das vorgestellte Equipment war nachhaltig.”
Bernd Obermeier, Stadt Wuppertal Informations- und Kommunikationssysteme, Wuppertal

“Der geführte Messerundgang war sehr interessant, vor allem für mich als Erstbesucher der Security. Es wäre für das nächste Mal noch der Hinweis auf die ruhige Lounge und das hervorragende Bewirtungsangebot eventuell hervorzuheben.”
Jan Timmermann, Deutsche Annington Immobilien, Bochum

“Der Messerundgang war für mich sehr informativ. Vor allem die Anzahl von verschiedenen Herstellern in der kurzen Zeit mit kompetenten Ansprechpartnern hat mir gefallen. Persönlich hätte sich diese Stände vielleicht gar nicht alle besucht, obwohl die Produkte für unser Haus interessant sind.”
Siegfried Große-Sextro, Kötter+Siefker GmbH & Co. KG, Lotte

„Eine professionelle Messeführung.“
Harald Beutler, Beutler Gebäudetechnik GmbH, Essen

“Mit dem Messerundgang wurde ein Überblick der Ausstellung in einer kurzen Zeit ermöglicht. Super!”
Klaus Weide, ABC Controll e.K., Neuss

“Ein kurzweiliger und interessanter Rundgang.”
Michael Rasp, Kripo-Beratungsstelle München

Planerhandbuch mit Ausstellerprofilen

Aussteller 2014, 2016, 2018, 2020

  • Accellence Technologies GmbH
  • Astrum IT GmbH
  • Axis Communications GmbH
  • Dr. Hahn GmbH & Co. KG
  • EFE Elektronik-, Forschungs- u Entwicklungsgesellschaft mbH
  • Ei Electronics GmbH
  • Eizo Europe GmbH
  • EMshield GmbH
  • EPS Vertriebs GmbH
  • Fastcom Technology S.A.
  • Glutz AG
  • Netgear Deutschland GmbH
  • Milestone Systems Germany GmbH
  • Fujifilm Optical Devices Europe
  • Gantner Electronic GmbH Deutschland
  • Gehrke Sales GmbH
  • Geze GmbH
  • HID Global GmbH
  • Kemas GmbH
  • Mobotix AG
  • NSC Sicherheitstechnik GmbH
  • phg Peter Hengstler GmbH & Co. KG
  • PCS Systemtechnik GmbH
  • Pyrexx GmbH
  • Salto Systems GmbH
  • Scanvest Deutschland GmbH
  • Schneider Intercom GmbH
  • SeeTec GmbH
  • Selectric Digitalfunk-Systeme NRW GmbH
  • Telecom Behnke GmbH
  • Wagner Group GmbH

Security Essen 2012 Schlussbericht

>> Zurück zur Übersicht Security Essen
>> Schlussbericht zur Security Essen 2012 als PDF

Security Essen baut ihre Position als weltweit führende und internationalste Fachmesse der zivilen Sicherheit weiter aus

Die Security Essen ist der internationale Treffpunkt für Lösungen rund um die zivile Sicherheit: Über 39.000 Fachbesucher aus 115 Ländern informierten sich auf der 20. Weltmesse für Sicherheits- und Brandschutztechnik bei 1.086 Aussteller aus 40 Nationen. Vier Tage lang präsentierten Unternehmen und Institutionen in der Messe Essen ihre Neuheiten. Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen: “Über 35 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland zu uns. Damit ist die Security Essen im Bereich der zivilen Sicherheit weltweit mit Abstand die internationalste Messe. Die Internationalität bei unseren Ausstellern lag bei 46 Prozent – so konnten die Fachbesucher von einem umfassenden Angebot mit Lösungen aus aller Welt profitieren. Damit hat unsere Fachmesse erneut ihre Position als die Nummer 1 der Branche eindrucksvoll unter Beweis gestellt.”

Das starke Interesse an Sicherheitslösungen spiegelte die positive wirtschaftliche Situation der Branche wider: Auf 100 Milliarden Euro wird der weltweite Umsatz geschätzt; auf 11 Milliarden Euro allein der deutschlandweite Umsatz der auf der Security Essen vertretenen Bereiche – Tendenz steigend. Diese gute Entwicklung prägte den Verlauf der Fachmesse: 26 Prozent der Besucher gaben an, dass ihr Unternehmen im nächsten Jahr über 250.000 Euro für Sicherheit ausgeben wird; 13 Prozent wollen über 1 Million Euro investieren. Um diese Käufe vorzubereiten, kamen zur Security Essen die Entscheider: 82 Prozent der Fachbesucher sind in ihren Unternehmen an Beschaffungen beteiligt. Ein Viertel der Fachbesucher orderte direkt auf der Messe. Die Aussteller sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf: Über 95 Prozent der Unternehmen rechnen mit einem guten Nachmessegeschäft.

Security Essen Plattform für zahlreiche Innovationen rund um die zivile Sicherheit

Informationen über Neuheiten und Branchentrends, die Pflege von Geschäftskontakten sowie die Vorbereitung von Investitionen standen für die Fachbesucher ganz oben auf ihrer Agenda. Wichtige Themen für sie waren die Sicherung des öffentlichen Raums, Transportsicherheit, Arealüberwachung sowie Sicherheit für Gebäude und Anlagen. Dort sind immer stärker Systemlösungen gefragt.

Die Aussteller zeigten zahlreiche Neuheiten, die vom einzelnen Produkt bis hin zur kompletten Lösungsausstattung reichten. Augenfällig war die starke Präsenz von Smartphone-fähigen Entwicklungen: Mit Handys können Kameras und Alarmanlagen gesteuert werden, und der Besitzer kann sich darauf anzeigen lassen, wer vor seiner Tür steht. Auch ein System zur Überwachung von gekippten Fenstern mittels Smartphone wurde gezeigt. Ebenso eignen sich die Mobiltelefone als kontaktloser Schlüssel für das Öffnen von Türen. Auch die Kameratechnik hat sich stark weiterentwickelt. Zu sehen waren Systeme, die erst nach einem sicherheitsrelevanten Vorfall zuvor verpixelte Personen erkenntlich werden lassen. Besonders zukunftsweisende Innovationen zeichnete die Messe Essen mit dem Security Innovation Award aus. Prämiert wurden unter anderem ein Sicherheitstürschließer mit Fluchttüröffner für die einfache und normenkonforme Nachrüstung von Feuerund Rauchschutztüren von Assa Abloy Sicherheitstechnik sowie eine 360-Grad- Kamera der Syperion GmbH, die präzise Rundum-Bilder erstellt.

Hochkarätiges internationales Rahmenprogramm mit Beteiligung der EU-Kommission

Internationale Institutionen nutzten die Security Essen ebenfalls als Informationsplattform. So veranstaltete die Europäische Kommission ihre Sicherheitskonferenz auf der Fachmesse. Unter dem Titel “Security Research meets Industry: Growth. Technology. Markets” informierten Experten unter anderem über Strategien für die Sicherheitsindustrie, Möglichkeiten der Grenzsicherung oder der Bevölkerungswarnung und suchten den Dialog mit Partnern aus der Industrie. Die starke Präsenz der EU-Kommission unterstrich den Stellenwert der Messe: So eröffnete der Vizepräsident der EU-Kommission und Kommissar für Industrie und Unternehmertum Antonio Tajani die Messe. Gilles de Kerchove, Anti-Terror- Koordinator der Europäischen Union, informierte sich auf der Security Essen. Zudem war die Europäische Kommission erstmals mit einem Stand auf der Fachmesse vertreten, auf dem sich forschungsorientierte Unternehmen und Institute präsentierten.

Dem immer wichtiger werdenden Thema “IT-Sicherheit” widmete sich ein eigener Themenpark. Dort und in offen zugänglichen Vorträgen informierten Experten allgemeinverständlich über Hackerangriffe, Cyberkriminalität und Schutzmaßnahmen. Erstmals in zwei Hallen vertreten waren Aussteller aus dem Bereich Brandschutz. Über 140 Unternehmen – ein Plus von über 30 Prozent – zeigten in den Hallen 1 und 9 Produkte und Dienstleistungen rund um anlagentechnischen, betrieblichen und baulichen Brandschutz sowie Brandmelde-, Rauch- und Gaswarneinrichtungen. Am “1. Tag der Aus- und Weiterbildung” rückte die Messe gemeinsam mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft BDSW die beruflichen Chancen bei Sicherheitsdienstleistern in den Fokus. Wie gefährliche Brände optimal bekämpft werden können und welche neuen Produkte es gibt, zeigten die Berufsfeuerwehr Essen und Aussteller auf dem Brandschutztag in Live-Vorführungen.

Nächste Security Essen vom 23. bis 26. September 2014

Die Fachbesucher lobten das umfangreiche Angebot der Security Essen. Erneut gute Bewertungen bekam die Fachmesse für ihre Internationalität, das Angebot an Neuheiten sowie die Kontakt- und Informationsmöglichkeiten. Bereits jetzt gaben jeweils 93 Prozent der Besucher und der Aussteller an, bei der nächsten Security Essen, die vom 23. bis 26. September 2014 in der Messe Essen stattfindet, wieder mit dabei sein zu wollen.

Die Zahlen 2012

  • Besucher: 39.000
  • Aussteller: 1.086
  • Dauer: 4 Tage (25.-28. September 2012)

>> Zurück zur Übersicht Security Essen
>> Schlussbericht zur Security Essen 2012 als PDF

security essen 2018 – Messe Essen

Logo Messe Security Essen 2018>> Geführte Messerundgänge zur Security Essen 2018

Security Essen 2018

Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz

25.-28. September 2018
Essen
www.dgwz.de/security

Die Security Essen ist mit mehr als 1.000 Ausstellern und 40.000 Fachbesuchern die weltweit führende Fachmesse der zivilen Sicherheit. Sie findet alle zwei Jahre in Essen statt. Der nächste Termin ist vom 25. bis 28. September 2018. Veranstalter ist die Messe Essen. Ausgestellt werden alle sicherheitsrelevanten Gewerke von der mechanischen Sicherungstechnik über Brandschutz, CCTV und Cyber-Security bis zur Kriminaltechnik und Terrorprävention.

Security Essen - Messe Essen

XING-Event Security Essen 2018

Teilen Sie Ihren Netzwerkpartnern Ihren geplanten Messebesuch mit:
www.xing.com/events/1739199

Geländeplan

Messe Security Essen 2018 - Geländeplan, Hallenplan, Lageplan, Plan

Geländeplan Security Essen 2018 als PDF-Datei

Aussteller

Messehandbuch für Planer zum Download (pdf)
mit 20 Aussteller-Profilen zur Security Essen 2016

Produktangebot

Sicherheits- & Brandschutztechnik

  • Mechanische Sicherungstechnik
  • Technischer (vorbeugender und abwehrender) Brandschutz
  • Forschung und Entwicklung
  • Brandmelde-, Rauch- und Gaswarn-Einrichtungen
  • Überfall-, Einbruch- und Diebstahlmelde-Einrichtungen
  • Videoüberwachungseinrichtungen
  • Zutrittskontrolleinrichtungen
  • Kontroll- und Überwachungseinrichtungen
  • Einzelgeräte der elektronischen Sicherheitstechnik
  • Informationsschutz (Datensicherungseinrichtungen)
  • Spezialfahrzeuge und Ausstattung
  • Nahverteidigungsmittel
  • Persönliche Ausrüstung, Dienst- und Schutzbekleidung
  • Terror-, Umwelt- und Katastrophenschutz/Messgeräte
  • Kriminaltechnik
  • Sicherheitsdienstleistungen
  • Organisation, Planung, Ausbildung, sonstige Dienstleistungen
  • Fachliteratur
  • Installation, Dokumentation und Wartung

Besucher

Wichtigste Besuchergruppen

  • Industrie
  • Handwerk, Errichter
  • Planer, Fachplaner, Elektroplaner, Ingenieure, Ingenieurbüros, Architekten, Architekturbüros
  • Groß- und Einzelhandel
  • Behörden, Kommunen, Städte und Gemeinden, Öffentliche Hand
  • Banken und Sparkassen
  • Bewachungsgewerbe

Verbände und Networking Partner auf der Security Essen

Veranstalter

MESSE ESSEN GmbH
Norbertstrasse 2
45131 Essen

Telefon 0201 7244-0
Fax 0201 7244-248

E-Mail info@messe-essen.de
Website www.messe-essen.de

Rückschau Security Essen 2016

  • 27.-30. September 2016

Rückschau Security Essen 2014

  • 23.-26. September 2014

>> Schlussbericht zur Security Essen 2014
>> Messehandbuch Sicherheit zum Download als PDF-Datei (1.900 KByte)
>> Messehandbuch Brandschutz zum Download als PDF-Datei (700 KByte)
>> Teilnehmerstimmen zu den geführten Messerundgängen

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) ist Partner der Messe Essen und hat auf der Security Essen 2014 täglich fachlich geführte Messerundgänge für Planer, Architekten, Ingenieure, Errichter, Betreiber von Immobilien sowie Mitarbeiter aus Planungsabteilungen und der öffentlichen Hand angeboten. 64 mal wurden die Aussteller in insgesamt acht Rundgängen von 79 Teilnehmern besucht.

Alle Teilnehmer der Messerundgänge haben das Messehandbuch Sicherheit und das Messehandbuch Brandschutz erhalten. In den Handbüchern werden 20 Aussteller zu Sicherheit und Brandschutz vorgestellt. Zu jedem Unternehmen sind die Ansprechpartner genannt und das Unternehmensprofil, das Leistungsportfolio und die aktuellen Produkthöhepunkte zur Security enthalten.

Die Resonanz auf die Messerundgänge und das Messehandbuch war bei den Teilnehmern durchweg positiv. Die Aussteller waren ebenfalls über den guten Zuspruch erfreut und auf den Besuch der geführten Gruppen sehr gut vorbereitet.

Ausgewählte Aussteller

  • Astrum IT GmbH
  • Beaucom Deutschland GmbH
  • Dallmeier electronic GmbH & Co. KG
  • DEXevo GmbH
  • EFE Elektronik-Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
  • Ei Electronics GmbH
  • Gantner Electronic GmbH Deutschland
  • Hekatron Vertriebs GmbH
  • HID Global
  • Kemas GmbH
  • Mobotix AG
  • phg Peter Hengstler GmbH & Co KG
  • Pyrexx GmbH
  • Salto Systems GmbH
  • Scanvest Deutschland GmbH
  • Schneider Intercom GmbH
  • Siemens AG
  • StentofonBaudisch GmbH
  • Wagner Group GmbH

Zahlen 2016

  • Dauer: 4 Tage (27.-30. September 2016)
  • 1.040 Aussteller
  • Über 40.000 Besucher

Zahlen 2014

Schlussbericht zur Security Essen 2014

Weitere Informationen zur Security Essen

Stichworte

Security Essen, 2018, Messe, Essen, Brandschutz, Sicherheit, Sicherheitstechnik