Beiträge

Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827 für Notfall- und Gefahren-Systeme NGRS für Schulen

Neue DIN VDE V 0827 für Notfall- und Gefahren-Systeme

Zum 1. Juli 2016 ist die neue Vornorm DIN VDE V 0827 für Notfall- und Gefahren-Systeme in Kraft getreten. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) hin.

Die Titel der beiden Teile lauten DIN VDE V 0827-1:2016-07 „Notfall- und Gefahren-Systeme – Teil 1: Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS) – Grundlegende Anforderungen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Aktivitäten“ und DIN VDE V 0827-2:2016-07 „Notfall- und Gefahren-Systeme – Teil 2: Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS) – Ergänzende Anforderungen für Notfall- und Gefahren-Sprechanlagen (NGS)“.

Mit der DIN VDE V 0827 sind erstmalig die Anforderungen an technische Systeme geregelt, die in Notfällen und Gefahrensituationen Amokalarm auslösen, Hilfe rufen, Betroffene warnen und akustische Handlungsanweisungen geben. Die Systeme ergänzen die organisatorischen Prozesse zur Krisenbewältigung und werden in Schulen und Öffentlichen Einrichtungen eingesetzt. Durch die DIN VDE V 0827 besteht weiterhin keine Pflicht, Notfall- und Gefahren-Systeme einzusetzen. Sollen diese Systeme allerdings eingesetzt werden, müssen die anerkannten Regeln der Technik angewendet werden.

Neu wird in der DIN VDE V 0827-1 die Position des Technischen Risikomanagers beschrieben. Der Technische Risikomanager nimmt auf Basis von Informationen der Organisationsleitung, Polizei und Feuerwehr eine Risikoanalyse und Risikobewertung vor und bestimmt den Sicherheitsgrad einer Organisation. Aus dem Sicherheitsgrad leiten sich die unterschiedlichen Funktionalitäten der Systeme ab. Die Funktion des Technischen Risikomanagers kann aus der Organisation heraus oder durch einen externen Dienstleister wie z. B. ein Ingenieurbüro wahrgenommen werden.

Die DIN VDE V 0827 wird als Vornorm bezeichnet, solange sie noch nicht als harmonisierte Europäische Norm (EN) verabschiedet ist. Nach spätestens drei Jahren muss überprüft werden, ob sie nicht in eine Norm überführt werden kann. Da bisher nur in Deutschland der Einsatz von Notfall- und Gefahren-Systemen geregelt ist, ist das Interesse aus dem Ausland entsprechend hoch, wo ähnliche Projekte umgesetzt werden und noch keine Regelungen bestehen.

Die Ausbildung zum Technischen Risikomanager wird von der DGWZ angeboten und dauert drei Tage. In den Seminaren mit schriftlicher Prüfung werden die Inhalte der DIN VDE V 0827, Risikomanagement nach ISO 31000 und Risikobewertung nach DIN EN 31010 vermittelt. Die angehenden Technischen Risikomanager sollen damit befähigt werden, selbständig eine Risikoakte zu erstellen. Informationen zur Ausbildung und eine Liste mit zertifizierten Technischen Risikomanagern können unter www.dgwz.de/risikomanager heruntergeladen werden.

2.705 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ hat ihren Sitz in Bad Homburg und wurde in 2013 gegründet.

Ansprechpartnerin

Sarah Richter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon    06172 98185-30
Telefax    06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlagworte

DIN VDE V 0827, Notfall- und Gefahren-Systeme, Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme, NGRS, Schule, Öffentliche Einrichtung, Vornorm, Technischer Risikomanager, Risikomanagement, Risikoanalyse, Risikobewertung, Risikoakte

Tweet-Vorschlag

Neue DIN VDE V 0827 für Notfall- und Gefahren-Systeme an Schulen zum 1. Juli 2016 in Kraft. www.dgwz.de/risikomanager

Download

www.dgwz.de/presse-2016-07-neue-din-vde-v-0827-notfall-und-gefahren-systeme

  • Pressemitteilung Nr. 2016-07 (pdf, txt)
  • Bild: Notfall-und Gefahren-Systeme (jpg)
    Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827 für Notfall- und Gefahren-Systeme NGRS für Schulen
    Bildquelle: Christian Schwier – Fotolia
    Bildunterschrift: Notfall- und Gefahren-Systeme für Schulen sind seit 1. Juli 2016 durch die neue DIN VDE V 0827 geregelt.

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/risikomanager

DIN VDE V 0827, Notfall- und Gefahren-Systeme, Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme, NGRS, Schule, Öffentliche Einrichtung, Vornorm, Technischer Risikomanager, Risikomanagement, Risikoanalyse, Risikobewertung, Risikoakte

Thomas Behra beschreibt die Risikobewertung durch den Technischen Risikomanager

Was ist ein Technischer Risikomanager?

DIN VDE V 0827 fordert erstmalig einen Technischen Risikomanager

Thomas Behra beschreibt die Risikobewertung durch den Technischen RisikomanagerDer Planerbrief sprach mit dem Risikomanagementberater Thomas Behra über Aufgaben und Einsatzgebiete.

Herr Behra, was genau macht ein Technischer Risikomanager?

Der Technische Risikomanager nimmt die Risikobewertung für Schulen und andere öffentliche Einrichtungen vor, untersucht Lage, Größe und Vorkommnisse in der Vergangenheit. Aus dem Ergebnis ergeben sich bestimmte Schutzklassen, aus denen er dann geeignete Maßnahmen ableitet, um die Einrichtung auf mögliche Gefahrensituationen und Bedrohungslagen vorzubereiten und die Menschen optimal zu schützen. Für ein Schulzentrum in einem sozialen Brennpunkt einer Großstadt beispielsweise besteht ein anderes Risiko als für eine ländliche Grundschule. Als Maßnahme kann dann zum Beispiel ein Notfall- und Gefahren-Reaktions-System eingesetzt werden, wie es in der Norm genannt wird.

Wer braucht einen Technischen Risikomanager?

Ein Risikomanagement ist nichts Neues und bereits in der ISO 31000 und der deutschsprachigen Fassung ORN 49000 geregelt. Für Banken und Versicherungen ist die Risikobewertung eine wichtige Geschäftsgrundlage. Und auch in Unternehmen setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, Prozesse und mögliche Risiken zu bewerten und präventiv Maßnahmen zu ergreifen. Neu ist, dass durch die DIN VDE V 0827 nun auch für öffentliche Einrichtungen und Schulen ein Risikomanagement gefordert wird, wenn technische Systeme eingesetzt werden sollen.

Wie kann man Technischer Risikomanager werden?

Technischer Risikomanager könnte ein leitender Mitarbeiter einer Bau- oder Schulbehörde oder eines Betreibers werden. Auch Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragte können sich gut zu diesem Thema weiterbilden. Sachverständige und Ingenieurbüros können diese Dienstleistung anbieten und sich die notwendige Qualifikation erwerben. Hierfür entstehen derzeit neue Schulungsangebote. An etwa drei Tagen werden die Normeninhalte vermittelt. In einer schriftlichen Prüfung muss dann das Fachwissen nachgewiesen werden, um das Zertifikat zum Technischen Risikomanager zu erlangen.

Interviewpartner: Dipl.-Ing. Thomas Behra ist Berater für Qualitäts- und Risikomanagementprozesse und EOQ-Auditor

Weitere Informationen

Schlagworte

  • Bedrohungslage, Gefahrensituation, Riskobewertung, Risikomanagement
  • Norm, DIN VDE V 0827, ISO 31000, ORN 49000
  • Notfall- und Gefahren-Reaktions-System, NGRS
  • Technischer Risikomanager

Seiten

Adressliste: Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827

>> Zurück zur Hauptseite: Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827

>> Weiter zum Seminar: Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS)
>> Weiter zum Seminar: Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827


Adressliste: Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827

Diese Liste nennt die Ansprechpartner mit Kontaktdaten der Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827, die ihre Sachkunde mit erfolgreich bestandener Prüfung nachgewiesen haben. Diese Risikomanager können eine Risikobewertung für Öffentliche Einrichtungen und Schulen vornehmen, in denen ein Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS) eingesetzt werden soll. Sie können die notwendigen Entscheidungen für die Auswahl eines geeigneten NGRS treffen.

  1. Ahlers, Bernd
    Sachverständigenbüro Flechner GbR
    Olympiastraße 1
    26419 Schortens
    Telefon 04421 31021
    Fax 04421 34557
    info@sv-flechner.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150021 vom 24.11.2015
  2. Ammelung, Bernd
    Ingenieur Büro Ammelung
    Albertine-Assor-Straße 4d
    22457 Hamburg
    Telefon 040 5595685
    Fax 040 5595685
    ib.ammelung@yahoo.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150001 vom 17.07.2015
  3. Baumeister, Berthold
    Ingenieur Büro B. Baumeister
    Lechtenbergweg 2a
    48165 Münster
    Telefon 0251 7636655
    Fax 0251 7636693
    info@bertholdbaumeister.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160055 vom 21.09.2016
  4. Baumeister, Mirko-Johannes
    Ingenieur Büro B. Baumeister
    Lechtenbergweg 2a
    48165 Münster
    Telefon 0251 7636655
    Fax 0251 7636693
    info@bertholdbaumeister.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160056 vom 21.09.2016
  5. Bellgardt, Robert
    büro bellgardt
    Tomerdinger Straße 37
    89160 Dornstadt
    Telefon 07348 24108
    Fax 07348 24188
    info@bb-ulm.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160067 vom 24.11.2016
  6. Blecker, Michael
    Blue Pacific Objektmanagement
    Wiesbadener Straße 41
    65232 Taunusstein
    Telefon 06128 934701
    Fax 06128 934702
    info@blue-pacific.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150002 vom 17.07.2015
  7. Brey, Sebastian
    Steinhofer Ingenieure GmbH
    Krauterermarkt 3
    93047 Regensburg
    Telefon 0941 600983-0
    Fax 0941 600983-99
    info@steinhofer-ingenieure.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160065 vom 24.11.2016
  8. Brunen, Horst
    Planungsbüro Brunen
    Gewerbegebiet Nord 3
    26892 Heede/Ems
    Telefon 04963 905010
    Fax 04963 919153
    h.brunen@planungsbuero-brunen.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150025 vom 16.12.2015
  9. Dahms, Wilfried
    ap elektroanlagen planung gmbh
    Knauerweg 3-9
    30629 Hannover
    Telefon 0551 95988-0
    Fax 0551 95988-59
    dahms@ap-plan.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160057 vom 21.09.2016
  10. de Jong, Paul André
    SECCON360 UG
    Schubertweg 21
    49356 Diepholz
    Telefon 05441 9750002
    paul.dejong@seccon360.com
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150003 vom 17.07.2015
  11. Delfs, Marijana
    IBD Ingenieurbüro Delfs
    Garstedter Weg 127
    22453 Hamburg
    Telefon 040 462000
    Fax 040 476239
    mail@ib-delfs.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150018 vom 20.11.2015
  12. Eberwein, Christian
    INGSA GmbH
    Am Wiesenbusch 1
    45966 Gladbeck
    Telefon 02043 957933-0
    Fax 02043 957933-9
    c.eberwein@ingsa.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160068 vom 24.11.2016
  13. Ehmmed, Ally
    RCS Audio-Systems GmbH
    Gewerbepark Markfeld 5
    83043 Bad Aibling
    Telefon 08061 35010
    Fax 08061 3501-2901
    ally.ehmmed@rcs-audio.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170095 vom 18.05.2017
  14. Fischer, Sebastian
    Stadtwerke Würzburg AG
    Haugerring 5
    97070 Würzburg
    Telefon 0931 36-1397
    Fax 0931 36-1841
    sebastian.fischer@wvv.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160070 vom 24.11.2016
  15. Gieringer, Jochen
    IfG GmbH & Co. KG Ingenieurbüro für Gebäudetechnik
    Hammstraße 17
    67227 Frankenthal in der Pfalz
    Telefon 06233 220200
    Fax 06233 220202
    jochen.gieringer@ifg-frankenthal.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 160035 vom 02.06.2016
  16. Göppert, Tobias
    Stadtwerke Mainz Netze GmbH
    Rheinallee 41
    55118 Mainz
    Telefon 06131 126118
    Fax 06131 12-6236
    tobias.goeppert@stadtwerke-mainz.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170096 vom 18.05.2017
  17. Görler, Armin
    Stadt Krefeld
    Mevissenstraße 65
    47809 Krefeld
    Telefon 02151 8625-0
    Fax 02151 864150
    armin.goerler@krefeld.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170097 vom 18.05.2017
  18. Haroun, Philipp
    Haroun Security Systems GmbH & Co. KG
    Wöhlerstraße 2a
    22113 Hamburg
    Telefon 040 73622-2
    Fax 040 73622-100
    p.haroun@haroun.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150004 vom 17.07.2015
  19. Hastedt, Fred
    Büro für Elektrotechnik
    Fred Hastedt
    Mühlenweg 34
    27383 Scheeßel
    Telefon 04263 939710
    Fax 04263 939730
    fred.hastedt@bfe-fh.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160069 vom 24.11.2016
  20. Hertkorn, Jürgen
    Bosch Sicherheitssysteme GmbH
    Fritz-Reichle-Ring 6a
    78315 Radolfzell
    Telefon 07732 93940-15
    Fax 07732 93940-44
    juergen.hertkorn@de.bosch.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160062 vom 24.11.2016
  21. Horstmann, André
    ETA Electronic GmbH
    Pottenhauser Straße 23
    32791 Lage
    Telefon 05232 920901
    Fax 05232 920903
    a.horstmann@eta-electronic.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 160026 vom 3.3.2016
  22. Huber, Christian
    INeTEC GmbH
    Wormser Straße 109
    67227 Frankenthal
    Telefon 06233 3692-10
    Fax 06233 3692-44
    christian.huber@ib-inetec.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150020 vom 24.11.2015
  23. Jäger, Harald
    M-TEQ GmbH
    Technische Gebäudeausrüstung
    Schanzenstraße 7a
    51063 Köln
    Telefon 0221 964906128
    Fax 0221 964906108
    jaeger@m-teq.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150005 vom 17.07.2015
  24. Kaltenecker, Thomas
    Schrutkagasse 41/1
    1130 Wien
    Österreich
    Telefon +43 6604405480
    t.kaltenecker@gmx.at
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170087 vom 22.02.2017
  25. Klafke, Wolfgang
    Büro für technisches Risikomanagement
    Industriestraße 4
    70565 Stuttgart
    Telefon 0711 259259-77
    Fax 0711 259259-57
    info@0827-trm.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150006 vom 17.07.2015
  26. Klingenburg, Burkhard
    Technisches Büro für Gebäudetechnik
    Inhaber Burkhard Klingenburg
    Anemonenweg 2
    68775 Ketsch
    Telefon 06202 5778223
    b.klingenburg@klingenburg.biz
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160063 vom 24.11.2016
  27. Kroschewski, Markus
    E-Plan GmbH
    Fußgönheimer Straße 73
    67245 Lambsheim
    Telefon 06233 357978-12
    Fax 06233 35797819
    kroschewski@eplaning.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160048 vom 25.08.2016
  28. Lackner, Phillip
    elko Sicherheit GmbH
    Konsul-Smidt-Straße 50-52
    28217 Bremen
    Telefon 0421 5363-169
    Fax 0421 5363-102
    philipp.lackner@elko.de
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr.170088 vom 22.02.2017
  29. Leske, Hans-Peter
    DAERION GmbH
    Werkstättenstraße 60
    47809 Krefeld
    Telefon 02151 82117-0
    Fax 02151 82117-15
    leske@daerion.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150007 vom 17.07.2015
  30. Lieber, Benjamin
    New Voice Tec GmbH
    Mörikestraße 17
    71636 Ludwigsburg
    Telefon 07141 94759-65
    lieber@newvoice.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170098 vom 18.05.2017
  31. Lippert, Christine
    Stadt Fürth
    Gebäudewirtschaft
    Hirschenstraße 2
    90762 Fürth
    Telefon 0911 974-3400
    Fax 0911 974-3402
    christine.lippert@fuerth.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160072 vom 24.11.2016
  32. Maier, Harry
    Bosch Sicherheitssysteme GmbH
    Otto-Hahn-Straße 5
    69190 Walldorf
    Telefon 0711 3653-1190
    Fax 089 6290-285126
    harry.maier@de.bosch.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170099 vom 18.05.2017
  33. Maier, Thomas
    Kreisverwaltung Germersheim
    Luitpoldplatz 1
    76726 Germersheim
    Telefon 07274 53-356
    Fax 07274 53-15356
    t.maier@kreis-germersheim.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160049 vom 25.08.2016
  34. Mayer, Raphael
    Bosch Sicherheitssysteme GmbH
    Fritz-Reichle-Ring 6a
    78315 Radolfzell
    Telefon 07732 93940-15
    Fax 07732 93940-44
    raphael.mayer2@de.bosch.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160061 vom 24.11.2016
  35. Marienscheck, Martin
    PKE Electronics AG
    Computerstraße 6
    1100 Wien
    Österreich
    Telefon +43 50150 1117
    Fax +43 501501032
    m.marienschek@pke.at
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170086 vom 22.02.2017
  36. Mark, Nils
    Integris Sachverständigengesellschaft mbH
    Mannheimer Straße 36
    68782 Brühl
    Telefon 06202 700240
    Fax 06202 700241
    mark@integris-sg.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170100 vom 18.05.2017
  37. Meding, Bernd
    telecom-consult
    Alter Bergweg 17a
    56112 Lahnstein
    Telefon 02621 6205061
    Fax 02621 6209588
    bm@telecom-consult.com
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150008 vom 17.07.2015
  38. Meyer, Frank
    Honeywell Security and Fire
    Novar GmbH
    Johannes-Mauthe-Straße 14
    72458 Albstadt
    Telefon 07431 80-11151
    Fax 07431 80-11219
    frank.meyer@honeywell.com
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 160038 vom 02.06.2016
  39. Minati, Mario
    Planungsbüro Minati
    Dörenwaldstraße 6a
    32760 Detmold
    Telefon 05231 4580-100
    Fax 05231 4580-118
    office@minati.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 160027 vom 3.3.2016
  40. Möller, Klaus-Dieter
    Stiftung Louisenlund
    Internat | Ganztagsgymnasium
    IB World School
    24357 Güby
    Telefon 04354 999301
    Fax 04354-999171
    peter.roesner@louisenlund.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150015 vom 18.09.2015
  41. Müller, Bastian
    Ingenieurbüro für Elektrotechnik
    Esser – Juhnke – Müller – Neldner GbR
    Arneburger Straße 24
    39576 Stendal
    Telefon 03931 589431-0
    Fax 03931 589431-20
    bastian.mueller@eitnet.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170101 vom 18.05.2017
  42. Obermann, Heiko
    AH Ingenieurgesellschaft mbH für Elektrotechnik
    Am Weinkastell 20
    55270 Klein-Winternheim
    Telefon 06136 9540-35
    Fax 06136 9540-95
    heiko.obermann@ahi-mainz.de
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170094 vom 22.02.2017
  43. Orend, Christian
    Verbandsgemeideverwaltung Sprendlingen-Gensingen
    Elisabethenstraße 1
    55576 Sprendlingen
    Telefon 06701 201220
    Fax 06701 2019125
    c.orend@sprendlingen-gensingen.de
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170090 vom 22.02.2017
  44. Packroß, Arne Björn
    pz Planergruppe TGA
    Biewerer Straße 172
    54293 Trier
    Telefon 0651 96858-0
    Fax 0651 96858-18
    abp@pzplanergruppe.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160046 vom 25.08.2016
  45. Pesch, Manfred
    Ing.-Büro BMPesch
    Pekrunstraße 54
    12685 Berlin
    Telefon 030 54983410
    Fax 030 54983547
    ib.bmpesch@gmx.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160051 vom 21.09.2016
  46. Pöllot, Thomas
    Stadt Fürth
    Bauaufsicht
    Hirschenstraße 2
    90762 Fürth
    Telefon 0911 974-3191
    Fax 0911 974-3150
    thomas.poellot@fuerth.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160071 vom 24.11.2016
  47. Prieckaerts, Paul
    Hochschule Worms
    Erenburgerstraße 19
    67549 Worms
    Telefon 06241 509175
    Fax 06241 509222
    prieckaerts@hs-worms.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150022 vom 24.11.2015
  48. Rateike, Robert
    Bosch Sicherheitssysteme GmbH
    Ingersheimer Straße 16
    70499 Stuttgart
    Telefon 0711 3653-1171
    Fax 0711 811-5125787
    robert.rateike@de.bosch.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160052 vom 21.09.2016
  49. Rehm, Udo
    Planungsbüro für Elektrotechnik
    Am Landhaus 6/8
    76833 Walsheim
    Telefon 06341 966219
    Fax 06341 60486
    u.rehm@pb-rehm.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160066 vom 24.11.2016
  50. Reinard, Michael
    Planungsbüro Weber + Partner
    Auf Reileff 2
    54533 Gransdorf
    Telefon 06567 96071-17
    Fax 06567 96071-30
    michael.reinard@pb-weber.eu
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170102 vom 18.05.2017
  51. Ritter, Kathrin
    Ritter Sicherheitsberatung
    Krohnstraße 19
    25524 Itzehoe
    Telefon 04821 4072600
    Fax 04821 4072601
    kathrin.ritter@ritter-sicherheitsberatung.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160053 vom 21.09.2016
  52. Sauer, Jochen
    Axis Communications GmbH
    Adalperotraße 86
    85737 Ismaning
    Telefon 089 358817218
    Fax 089 358817269
    jochen.sauer@axis.com
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160060 vom 24.11.2016
  53. Schacht, Claus
    BISS Ingenieurgesellschaft
    Neugasse 43 a
    67169 Kallstadt
    Telefon 06322 92390
    Fax 06322 92392
    biss-kallstadt@t-online.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150010 vom 17.07.2015
  54. Schenkelberg, Michael
    Schneider Intercom GmbH
    Heinrich-Hertz-Straße 40
    40699 Erkrath
    Telefon 0211 88285-157
    Fax 0211 88285-257
    schenkelberg.michael@schneider-intercom.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160050 vom 25.08.2016
  55. Schlak, Demetrius
    Stadt Braunschweig
    Ägidienmarkt 6
    38100 Braunschweig
    Telefon 0531 4706644
    Fax 0531 4706611
    demetrius.schlak@braunschweig.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170103 vom 18.05.2017
  56. Schmidt, Christoph
    i4e GmbH
    Saarbrücker Straße 15
    66822 Lebach
    Telefon 06881 961696-0
    Fax 06881 961696-40
    c.schmidt@i4e.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160051 vom 21.09.2016
  57. Schneider, Hans-Jürgen
    elektroplan-schneider Ingenieurbüro GmbH
    Donaustraße 15-22
    35260 Stadtallendorf
    Telefon 06428 9301-0
    Fax 06428 9301-33
    hans-juergen.schneider@elektroplan.de
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170093 vom 22.02.2017
  58. Schönnenbeck, Klaus
    COM.POINT oHG
    Postfach 1380
    56452 Westerburg
    Telefon 02663 9126-10
    Fax 02663 9126-510
    info@com-point.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150019 vom 21.11.2015
  59. Schröter, Ralf
    RS Beratung
    Herrmann-Voss-Straße 17
    59872 Meschede
    Telefon 0291 599-19
    Fax 0291 599-20
    info@rs-beratung.net
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150016 vom 18.09.2015
  60. Theuer, Jürgen
    Ingenieurbüro Theuer
    Otterstadter Weg 10
    67346 Speyer
    Telefon 06232 63028
    Fax 06232 63029
    ing-buero.theuer@t-online.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160047 vom 25.08.2016
  61. Töpfer, Tobias
    build:ing pro gmbh
    Ernst-Leitz-Straße 10
    63150 Heusenstamm
    Telefon 06104 9533882
    Fax 06104 9533889
    toepfer@buildingpro.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150012 vom 17.07.2015
  62. Tretter, Stefan
    GST Brandschutz GbR
    Fliederstraße 5a
    74847 Obrigheim
    Telefon 0173 8429590
    Fax 06262 912901
    stefan.tretter@gst-brandschutz.de
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170092 vom 22.02.2017
  63. Trotzki, Manfred
    Stadtverwaltung Kaiserslautern
    Willy-Brandt-Platz 1
    67657 Kaiserslautern
    Telefon 0631 365-2415
    Fax 0631-3651659
    manfred.trotzki@kaiserslautern.de
    Zertifiziert nach DIN VDE V 0827-1:2016:07
    Zertifikat-Nr. 170091 vom 22.02.2017
  64. Valentin, Ralf
    Ingenieur- und Sachverständigenbüro Wernicke
    Brandenburger Platz 58
    03046 Cottbus
    Telefon 0355 87718-0
    Fax 0355 87718-13
    ib-wernicke@t-online.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 170104 vom 18.05.2017
  65. Vennemann, Ludger
    Ludger Vennemann
    Alte Marienthaler Straße 1
    45569 Hünxe
    Telefon 02858 909222
    info@pea-vennemann.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160058 vom 21.09.2016
  66. von Söhnen, Peter Siegfried
    Bierbaum Brandschutz & Industrieelektrik GmbH
    Auf den Sandbreiten 1
    28719 Bremen
    Telefon 0421 696 226-42
    Fax 0421 696 226-66
    vonsoehnen@bierbaum-bremen.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160064 vom 24.11.2016
  67. Weber, Kathrin
    Interim Risiko Management
    Airport Center – Haus C
    Flughafenstraße 52a
    22335 Hamburg
    Telefon 040 25489383
    k.weber@interim-risiko-management.de
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 160031 vom 3.3.2016
  68. Wiese, Michael
    Bosch Sicherheitssysteme GmbH
    Ingersheimer Straße 16
    70499 Stuttgart
    Telefon 0711 3653-1171
    Fax 0711 811-5125787
    michael.wiese@de.bosch.com
    Zertifiziert nach E DIN VDE 0827-1:2015-04
    Zertifikat-Nr. 150013 vom 17.07.2015
  69. Wullenkord, Peter
    Evangelische Kirche von Westfalen
    Das Landeskirchenamt
    Altstädter Kirchplatz 5
    33602 Bielefeld
    Telefon 0521 594-371
    Fax 0521 594-7371
    peter.wullenkord@lka.ekvw.de
    Zertifiziert nach DIN VDE 0827-1:2016-07
    Zertifikat-Nr. 160059 vom 21.09.2016

Weiterführende Informationen

Stichworte

Technischer Risikomanager, Risikomanagement, Risikoanalyse, Risikobewertung, Risikoakte, Notfall- und Gefahren-Situation, DIN VDE V 0827, ISO 31000, ONR 49001, DIN EN 31010, Norm, Notfall- und Gefahren-Reaktions-System, NGRS, Schule, Öffentliche Einrichtung, Adressliste

Pressemitteilung Nr. 2015-05

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit
29. Juli 2015

Neues Seminar Technischer Risikomanager

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) bietet erstmals Seminare zum Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827 an. Die dreitägige Schulung vermittelt die Fachkenntnisse zur Risikobewertung für Schulen und Öffentliche Einrichtungen, um ein Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS) planen und einsetzen zu können. Nach bestandener schriftlicher Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat zum Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827.

Das Seminar richtet sich an leitende Mitarbeiter und Sicherheitsbeauftragte von Schulen, Betreibern, Schul- und Bauämtern und anderen Öffentlichen Einrichtungen sowie an Sachverständige und Fachplaner. Die Teilnehmergebühren betragen 1.200 Euro zzgl. 19 % MwSt. inkl. Prüfung und Zertifikat.

Der Entwurf der neuen Norm DIN VDE V 0827 beschreibt die Verbindung von technischen Prozessen mit dem Risikomanagement nach ISO 31000. Technische Risikomanager nehmen Risikobewertungen vor, erstellen und pflegen die Risikomanagement-Akte und fällen die notwendigen Entscheidungen zur Auswahl eines geeigneten NGRS.

Aktuelle Informationen zur DIN VDE V 0827, zum Technischen Risikomanager und Seminartermine können unter www.dgwz.de/risikomanager heruntergeladen werden.

1.236 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Seminartermine 2015 zum Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827

  • 16. bis 18. September 2015 in Düsseldorf
  • 14. bis 16. Oktober 2015 in Stuttgart
  • 18. bis 20. November 2015 in Frankfurt

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und führt bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften durch. Die DGWZ hat ihren Sitz in Bad Homburg und wurde 2013 gegründet.

Ansprechpartnerin

Sarah Richter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-30
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlagworte

Technischer Risikomanager, Risikobewertung, DIN VDE V 0827, ISO 31000, Risikomanagement, Notfall- und Gefahren-Reaktions-System, NGRS, Schule

Tweet-Vorschlag

Neues Seminar Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827 für die Sicherheit an Schulen www.dgwz.de/risikomanager

Download

  • Pressemitteilung Nr. 2015-05 (PDF, TXT)
  • Bild: Technischer Risikomanager (JPG, PDF)
    Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827 erstellt Risikobewertung
    Bildquelle: DGWZ
    Bildunterschrift: Der Technische Risikomanager nach DIN VDE V 0827 nimmt die Risikobewertung für eine Schule vor.

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/risikomanager

Technischer Risikomanager

>> Weiter zum Seminar: Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827
>> Weiter zum Seminar: Sicherheit an Schulen – Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS)


Risikobewertung Notfall- und GefahrensituationÜbersicht zum Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827

Der Technische Risikomanager ist durch die DIN VDE V 0827 vorgeschrieben. Er nimmt eine Risikobewertung für Einrichtungen vor, in denen ein Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS) errichtet werden soll. Aus Lage, Größe und Vorkommnissen in der Vergangenheit werden Schutzklassen und Maßnahmen bestimmt, um z. B. eine Schule oder Öffentliche Einrichtung auf mögliche Bedrohungslagen und Gefahrensituationen vorzubereiten. Der Technische Risikomanager fällt die notwendigen Entscheidungen für die Auswahl eines geeigneten NGRS.

Zertifizierte Technische Risikomanager nach DIN VDE V 0827

Ausbildung zum Technischen Risikomanager

Für die Aufgabe des Technischen Risikomanagers sind insbesondere leitende Mitarbeiter und Sicherheitsfachkräfte von Schulen, Schul- und Bauämtern und anderen Öffentlichen Einrichtungen sowie Sachverständige und Fachplaner geeignet. Die Ausbildung zum Technischen Risikomanager umfasst eine dreitägige Schulung mit schriftlicher Prüfung. In dem Seminar müssen umfassende Kenntnisse zum Risikomanagement, den zugrundeliegenden Normen DIN VDE V 0827 und ISO 31000 (in der deutschen Fassung: ONR 49000) und den notwendigen Dokumentationspflichten wie dem Aufstellen und Pflegen der Dokumentation und der Risikomanagement-Akte vermittelt werden.

Prüfung zum Technischen Risikomanager

Die Sachkunde zum Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827 muss durch eine schriftliche Prüfung nachgewiesen werden. Die Rahmenbedingungen sind in der Prüfungsordnung für die Prüfung zum Technischen Risikomanager nach DIN VDE V 0827 (DGWZ 1013:2015-07) geregelt.

Die wesentlichen Punkte der Prüfungsordnung sind:

  • Die Prüfung zum Technische Risikomanager bezieht sich auf die DIN VDE V 0827 – Teil 1, ISO 31000 und die ONR 49000 ff. (insbesondere ONR 49001)
  • Die Prüfung besteht aus 20 bis 25 Multiple-Choice-Fragen und dauert eine Stunde
  • Die Prüfung gilt als Bestanden bei einem Erreichen von mindestens 70 % der Gesamtpunktzahl
  • Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden
  • Die Sachkunde zum Technischen Risikomanager ist unbegrenzt gültig

Weitere Informationen

Schlagworte

  • Bedrohungslage, Gefahrensituation, Riskobewertung, Risikomanagement
  • Norm, DIN VDE V 0827, ISO 31000, ONR 49000 ff.
  • Notfall- und Gefahren-Reaktions-System, NGRS
  • Technischer Risikomanager

Technische Risikomanager nach DIN VDE V 0827

Seminar: Technischer Risikomanager nach DIN VDE V 0827

Seminar: Technischer Risikomanager nach DIN VDE 0827

Risikobewertung Notfall- und GefahrensituationDas Seminar bildet Verantwortliche Personen zum Technischen Risikomanager aus, um die Risikobewertung in Schulen und Öffentlichen Einrichtungen vornehmen und Maßnahmen daraus ableiten zu können.

Seminar: Programm und Anmeldung (PDF)

Nächste Termine

Das Seminar dauert drei Tage.
1. Tag: 10:00-17:30 Uhr, 2. Tag: 9:00-16:30 Uhr, 3. Tag 9:00-15:00 Uhr (inkl. Prüfung)

  • 29.-31. Januar 2018 – Salzburg – keine Anmeldung mehr möglich
  • 14.-16. Mai 2018 – Berlin – freie Plätze
  • 28.-30. August 2018 – Frankfurt – freie Plätze
  • 13.-15. November 2018 – Köln – freie Plätze

Teilnahmegebühr

1.500,- € zzgl. 19 % MwSt.
inkl. Seminar, Unterlagen, Pausenverpflegung, Mittagessen, Prüfung und Zertifikat.

Beschreibung

Der Technische Risikomanager muss eine Risikobewertung vornehmen, wenn ein Notfall- und Gefahren-Reaktions-System nach DIN VDE V 0827 errichtet werden soll. Aus der Risikobewertung ergibt sich die Auswahl des Technischen Sicherheitsgrads zur Unterstützung einer Risikobewältigung und das Anforderungsprofil an Technische Systeme (NGRS) in Bezug auf Verfügbarkeit, Fehlererkennung und Leistungsmerkmale.

Nutzen

Das Seminar bildet Verantwortliche Personen zum Technischen Risikomanager aus und bereitet sie auf die Risikobewertung für Öffentliche Einrichtungen und die Konsequenzen daraus vor. Der Technische Risikomanager kann die notwendigen Entscheidungen für die Auswahl eines geeigneten Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systems fällen.

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten die von den Normen geforderten Sachkundenachweise mit Angabe der Lehrinhalte und Zeiten.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an:

  • Amtsleiter von Bau- und Schulämtern, Verantwortliche Fachkräfte für die Sicherheit von Öffentlichen Einrichtungen,
  • Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitssachverständige und Fachplaner.

Inhalte

  • Grundlagen Technisches Risikomanagement
  • DIN VDE V 0827 – Einführung und Übersicht
  • ISO 31000 – Einführung und Übersicht (deutsch: ONR 49001)
  • Dokumentationsaufaben
  • Aufzeichnung der organisatorischen Vorgaben zur Krisenreaktion (IST)
  • Risikoidentifizierung
  • Risikoanalyse
  • Risikobewertung nach DIN EN 31010
  • Risikobewältigung: Wie wird mit dem Risiko umgegangen?
  • Risikoüberwachung
  • Risikokommunikation
  • Dokumentation, Risikomanagement-Akte: Aufstellung, Pflege
  • Praktische Übungen
  • Schriftliche Prüfung

Dozenten

  • Michael Schenkelberg (Schneider Intercom) ist Mitarbeiter im Normenausschuss DKE 713.1.19 Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS) und Dozent zur Schulsicherheit.
  • Kathrin Weber ist Risikomanagerin nach ISO 31000, Interims-Managerin, Dozentin an der EBS Universität für Recht und Wirtschaft in Oestrich-Winkel und Prüferin der IHK Hamburg.

Anmeldung

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular (PDF) an E-Mail veranstaltungen@dgwz.de oder Telefax 06172 98185-99.

  • 29.-31. Januar 2018 – Salzburg – keine Anmeldung mehr möglich
  • 14.-16. Mai 2018 – Berlin – freie Plätze
  • 28.-30. August 2018 – Frankfurt – freie Plätze
  • 13.-15. November 2018 – Köln – freie Plätze

Weiterführende Informationen

Stichworte
Seminar, Schulung, Lehrgang: Technischer Risikomanager, DIN VDE V 0827, Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme, NGRS, Schule, Öffentliche Einrichtung, ISO 31000, ONR 49001, DIN EN 31010, Risikobewertung, Risikoanalyse, Risikoakte