Beiträge

Die Light + Building 2020 der Messe Frankfurt findet wegen der Corona-Pandemie nicht statt

Light + Building 2020 findet nicht statt

Die Light + Building 2020 findet wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Dies hat die Messe Frankfurt Exhibition GmbH als Veranstalter der Light + Building am 6. Mai 2020 mitgeteilt.

Zunächst wurde der regulär geplante Termin vom 8. bis 13. März 2020 wegen der Kontaktbeschränkungen und der Reiseverbote zur Corona-Pandemie auf den Ersatztermin vom 27. September bis 2. Oktober 2020 verlegt. Doch angesichts der durch die Corona-Pandemie bestimmten weltweiten Lage und den damit verbundenen Veranstaltungsverboten sowie Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit ihren Partnern – ZVEI und ZVEH – sowie dem Messebeirat darauf verständigt, die 11. Light + Building auszusetzen.

Die nächste Light + Building findet turnusgemäß vom 13. bis 18. März 2022 in Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen

DGWZ-Planerhandbuch zur Light + Building 2018

DGWZ veröffentlicht Planerhandbuch zur Light + Building

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit
Pressemitteilung Nr. 2018-03 vom 18. März 2018

Zur Light + Building 2018 hat die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) das neue Planerhandbuch veröffentlicht. In dem Handbuch werden 17 Hersteller zur Licht- und Gebäudetechnik vorgestellt. Zu jedem Unternehmen sind Unternehmensprofil, Leistungsportfolio und die aktuellen Produkthöhepunkte zur Light + Building enthalten. Ebenso sind die Ansprechpartner für Planer mit Kontaktdaten aufgeführt. Das Handbuch dient als Nachschlagewerk für Planer und kann auf der Website www.dgwz.de/light-building kostenlos heruntergeladen werden.

Die DGWZ ist Partner der Messe Frankfurt und bietet zur Light + Building täglich fachlich geführte Messerundgänge für Architekten, Ingenieure, Fachplaner und Mitarbeiter von Planungsabteilungen der Gebäudetechnik an. Zu den Rundgängen erhalten alle Teilnehmer das Planerhandbuch in gedruckter Form.

Die Light + Building ist mit über 2.500 Ausstellern die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bauwesen. An den sechs Messetagen werden über 200.000 Fachbesucher erwartet.

1.103 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Bad Homburg.

Ansprechpartnerin

Dr. Barbara Löchte
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-33
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlagworte

Light + Building, 2018, Messe, Frankfurt, Planerhandbuch, Planer, Fachplaner, Architekt, Ingenieur

Tweet-Vorschlag

DGWZ veröffentlicht Planerhandbuch zur Light + Building 2018. #LB18 www.dgwz.de/light-building

Download

www.dgwz.de/presse/pm-2018-03-planerhandbuch-light-building

  • Pressemitteilung Nr. 2018-03 (PDF, TXT)
  • Bild: DGWZ-Planerhandbuch-Light-Building-2018.jpg

  • Bildquelle: DGWZ
  • Bildunterschrift: DGWZ veröffentlicht Planerhandbuch zur Light + Building 2018.

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/light-building

 

Messerundgänge zur Light + Building 2018

Zur Light + Building vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main bietet die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit täglich geführte Messerundgänge für Planer, Gebäudebetreiber und Mitarbeiter aus Planungsabteilungen und Behörden an. Die Rundgänge besuchen acht Aussteller und zeigen die Höhepunkte der Messe. Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet Eintrittskarte, Teilnahmezertifikat, einen gedruckten Messeführer sowie ein umfassendes Informationspaket im Nachgang mit der Post.

Autor: Dr. Barbara Löchte, Marketing Kommunikation, Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

Weitere Informationen

Geführte Messerundgänge zur Light + Building 2018

Geführte Messerundgänge zur Light + Building

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusmmenarbeit
Pressemitteilung Nr. 2018-01 vom 9. Januar 2018

Vom 18. bis 23. März 2018 bietet die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) auf der Light + Building in Frankfurt am Main täglich fachlich moderierte Messerundgänge für Planer, Architekten, Betreiber und leitende Mitarbeiter aus der Gebäudetechnik an. Die Rundgänge geben in zwei Stunden einen kompakten Überblick über die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik und führen auf die Stände von acht Ausstellern. Hier präsentieren Fach- und Führungskräfte Produktneuheiten, Innovationen, Technologien und Designs, die unter planerischen und technischen Gesichtspunkten besonders interessant sind.

Die Rundgänge sind kostenlos. Darin enthalten sind eine Eintrittskarte für den Tagesbesuch, der exklusive Besuch der Messe-Lounge und ein Planerhandbuch mit den Höhepunkten und Ansprechpartnern der Aussteller. Im Anschluss an die Messe erhalten die Teilnehmer die Informationen der besuchten Aussteller zugeschickt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.dgwz.de/light-building.

1.043 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Bad Homburg.

Ansprechpartnerin

Dr. Barbara Löchte
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-33
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlagworte

Light + Building, 2018, Messe, Frankfurt, Rundgang, Messerundgang, Planer

Tweet-Vorschlag

Täglich geführte Messerundgänge für Planer auf der Light + Building 2018. #LB18 www.dgwz.de/light-building

Download

www.dgwz.de/presse-2018-01-light-building-messerundgang

  • Pressemitteilung Nr. 2018-01 (PDF, TXT)
  • Bild: DGWZ-Messerundgang-Light-Building-2018.jpg

  • Bildquelle: DGWZ
  • Bildunterschrift: Zur Light + Building 2018 veranstaltet die DGWZ täglich geführte Messerundgänge für Planer.

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/light-building

Echte Begegnungen auf Messen

Veranstaltungen 2018

In 2018 erwarten uns wieder bedeutende Fachveranstaltungen: Die FeuerTrutz findet am 21.-22. Februar bereits zum achten Mal in Nürnberg statt. Auf dem Kongress mit Fachmesse treffen sich die unterschiedlichen Vertreter des baulichen und anlagentechnischen Brandschutzes. Die Light + Building ist die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik und findet vom 18.-23. März in Frankfurt statt. Unter dem Motto „Vernetzt – Sicher – Komfortabel“ erhält die elektronische Sicherheitstechnik erstmals einen eigenen Ausstellungsbereich und präsentiert sich als Bestandteil der integrierten Gebäudetechnik. Die Security Essen vom 23.-28. September gliedert sich in sechs übergeordnete Themen: 1. Dienstleistungen, 2. Zutritt und Mechanik, 3. Video, 4. Brand und Einbruch, 5. Perimeter sowie 6. Cyber-Security und Wirtschaftsschutz. Die Messe Essen hat zum Herbst vier neue Messehallen und ein repräsentatives Glasfoyer fertiggestellt. Weitere Veranstaltungen sind der VfS-Kongress am 10.-11. April in Potsdam, der BHE-Kongress zum Thema „Videoüberwachung/Zutrittssteuerung“ am 28.-29. Mai in Fulda und die VdS-Brandschutztage am 4.-5. Dezember in Köln.

Weitere Informationen

DGWZ-Messerundgänge für Planer auf der Light + Building 2016

DGWZ führt Planer über die Light + Building

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit
Pressemitteilung Nr. 2016-02 vom 22. Januar 2016

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) bietet auf der Light + Building vom 13. bis 17. März 2016 in Frankfurt am Main täglich fachlich moderierte Messerundgänge für Planer, Architekten, Betreiber und leitende Mitarbeiter aus der Gebäudetechnik an. Die Rundgänge geben in zwei Stunden einen kompakten Überblick über die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik. Auf den Ständen von acht Ausstellern präsentieren Fach- und Führungskräfte Produktneuheiten, Innovationen, Technologien und Designs, die unter planerischen und technischen Gesichtspunkten besonders interessant sind.

Die Rundgänge sind kostenlos. Darin enthalten sind eine Eintrittskarte für den Tagesbesuch, der exklusive Besuch der Messe-Lounge und ein Messehandbuch mit den Höhepunkten und Ansprechpartnern der Aussteller. Im Anschluss an die Messe erhalten die Teilnehmer die Informationen der besuchten Aussteller zugeschickt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.dgwz.de/light-building.

Weiterführende Informationen

Light + Building, 2016, Messe, Frankfurt, Rundgang, Messerundgang, Planer

 

Maria Hasselman, Brandmanagement Light + Building, Messe Frankfurt

Gebäudemanagement wird digital

ÜDie digitale Vernetzung im Gebäudemanagement nimmt immer weiter Fahrt auf: Nicht nur bei Privatimmobilien, wo aktuell das Thema Smart Home in aller Munde ist, sondern auch im Bereich der Büro- und Industriegebäude geht der Trend zum „Digital Building“.

Gerade in Bezug auf gewerbliche „Zweckbauten“ lassen sich durch moderne Automatisierungstechnologien hohe Mehrwerte erzielen. Beispielsweise in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit: Schon einfache Lösungen wie automatisch geregelte Heizkörper, Bewegungsmelder zur Lichtsteuerung oder Sensoren, die auf offene Fenster oder Türen hinweisen, können den Energieverbrauch signifikant reduzieren. Und das bei verhältnismäßig geringen Investitionskosten. Zusätzliche Vorteile ergeben sich, wenn Anwendungen aus unterschiedlichen Gewerken in einem Gebäudeautomationsnetzwerk zusammenfließen und zu individuellen Lösungen verknüpft werden. Ein Beispiel: Heutzutage können personalisierte Zugangskontrollsysteme so mit Brandmeldesystemen verbunden werden, dass im Alarmfall sofort festzustellen ist, welche Mitarbeiter sich noch in der Gefahrenzone befinden. Einsatzmöglichkeiten gibt es also viele, was übrigens nicht nur für Neubauten gilt. Das Thema Sanieren und Nachrüsten im Bestandsbau spielt beim „Digital Building“ eine wesentliche Rolle – auch hinsichtlich der Frage, wie am Ende die Kosten zwischen Mietern oder Vermietern aufgeteilt werden.

Autor: Maria Hasselman, Leiterin Brandmanagement Light + Building, Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Weiterführende Informationen

Gebäudemanagement, Vernetzung, digital, Bauen, Planen, Light + Building, Messe, Frankfurt

Messerundgänge auf der Light + Building

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) bietet auf der Light + Building vom 13. bis 17. März 2016 in Frankfurt am Main wieder täglich fachlich geführte Messerundgänge für Planer, Architekten, Betreiber und leitende Mitarbeiter aus der Gebäudetechniker an. Die Rundgänge sind kostenlos. Darin eingeschlossen sind eine Eintrittskarte für den Tagesbesuch, der exklusive Besuch der Messe-Lounge und ein Messehandbuch mit den Höhepunkten und Ansprechpartnern. Im Anschluss an die Messe erhalten die Teilnehmer die Informationen der besuchten Aussteller per Post zugeschickt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der DGWZ.

Wie in den Vorjahren besuchen die Rundgänge in zwei Stunden acht Aussteller und zeigen einen kompakten Überblick über die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik. Auf den Ständen der Aussteller präsentieren die zuständigen Ansprechpartner Produktneuheiten, Innovationen, Technologien und Designs, die unter planerischen und technischen Gesichtspunkten besonders interessant sind.

Weiterführende Informationen

Light + Building, Messe, Frankfurt, Rundgang, Messerundgang, Planerrundgang, 2016

Digital vernetzt auf der Light + Building 2016

Motto der Light + Building 2016: Digital - individuell - vernetzt. Messe FrankfurtDie Light + Building, Weltleitmesse für Licht- und Gebäudetechnik, findet das nächste Mal vom 13. bis 18. März 2016 in Frankfurt statt.

Rund 2.500 Aussteller präsentieren ihre Neuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Dieses integrierte Angebot macht die Light + Building zur Weltleitmesse mit einem in Tiefe und Breite einzigartigem Produktspektrum. Die Ansprüche an Sicherheit, Energieeffizienz und Komfort steigen. Um sie zu erfüllen, muss die Gebäudetechnik verschiedenste Gewerke bündeln. „Digital – individuell – vernetzt“ heißt deshalb das Leitthema 2016. Täglich geführte Messerundgänge für technische Planer werden von der DGWZ angeboten.

Autor: Messe Frankfurt GmbH (mf)

Weitere Informationen

Light + Building 2016 Messe Frankfurt

Seiten

Light + Building 2018 – Schlussbericht

>> Zurück zur Übersicht Light + Building

Logo Light + Building 2018 Messe Frankfurt

Light + Building – Weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik

Schlussbericht zur Light + Building 2018

220.000 Besucher auf der Light + Building 2018: Weltleitmesse endet mit Besucherplus

 Schlussbericht zur Light + Building 2018 als PDF

Die Light + Building ist das weltweite Branchenevent Nummer eins – das bewies wieder einmal äußerst eindrucksvoll die diesjährige Veranstaltung vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main.

2.714 Aussteller (2016: 2.626*) aus 55 Ländern präsentierten ihre Weltneuheiten. Insgesamt kamen über 220.000 Fachbesucher (2016: 216.610*) aus 177 Ländern auf das Frankfurter Messegelände und informierten sich über Produktneuheiten, Lösungen und Trends in den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. „Auf der Light + Building gab es in den vergangenen sechs Tagen ein Feuerwerk an Innovationen zu sehen. Alle Beteiligten – Aussteller, Partner und Besucher – zeigten sich begeistert. Die positive Stimmung war in allen Hallen zu spüren. Die Branche ist weiterhin im Aufwind“, resümiert Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.

Die Internationalität ist im Vergleich zur Vorveranstaltung nochmals angestiegen: 70 Prozent (2016: 67 Prozent) der Aussteller und 52 Prozent (2016: 49 Prozent) der Besucher kamen aus dem Ausland. Zu den stärksten Besucherländern neben Deutschland zählten China, Italien, die Niederlande, Frankreich, Großbritannien, die Schweiz und Belgien. Stark gestiegen ist unter anderem der Besucheranteil aus Ländern wie der Russischen Föderation, Indien, Finnland, Korea und der Ukraine. Ein deutliches Plus ergab sich auch bei den Besucherzahlen aus Kasachstan, Angola oder Namibia.

Herausragende Noten gab es von allen Beteiligten für die Qualität der Messe. Damit ist die Gesamtbeurteilung mit über 80 Prozent weiterhin auf einem sehr hohen Zufriedenheitsniveau. 90 Prozent der Aussteller bewerteten die Konjunkturaussichten positiv. Bei den deutschen Ausstellern liegt dieser Wert sogar bei 94 Prozent. Noch höher sind die Zufriedenheitswerte der Besucher: Die Gesamtbeurteilung liegt erneut bei 97 Prozent.

Intersec Forum 2018 überzeugt und vernetzt 650 Experten aus Sicherheits- und Gebäudetechnik
Mit den Zukunftsthemen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, das haben die Teilnehmer dem dritten Intersec Forum in Frankfurt am Main bescheinigt. Die Fachkonferenz für vernetzte Sicherheitstechnik endete heute (23. März) erfolgreich mit 650 Teilnehmern und einer sehr guten Resonanz aus der Industrie und den Gewerken der Gebäude- und Sicherheitstechnik. Mit der Veranstaltung waren die Teilnehmer (94 Prozent) zufrieden, drei Viertel von ihnen äußerten die Absicht, auch das vierte Intersec Forum im März 2019 besuchen zu wollen. Die 650 Konferenzteilnehmer kamen aus Deutschland und dem europäischen Ausland. An der zweitägigen Veranstaltung im Vorjahr hatten 180 Fachleute teilgenommen.

Den Schlussbericht, weitere Konferenzinformationen und Bildmaterial finden Sie unter www.intersec-forum.com/schlussbericht-2018.

Luminale begeistert rund 240.000 Besucher im Rhein-Main-Gebiet
Mit neuem Konzept präsentierte sich die Luminale, Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung, parallel zur Light + Building. 149 Projekte, Lichtinstallationen, Performances und Diskussionsrunden standen in den fünf Festivalkategorien ART, COMMUNITY, STUDY, SOLUTIONS und BETTER CITY auf dem Programm. Rund 240.000 Besucher kamen zu den Spielstätten in Frankfurt und Offenbach. Besonders der Light Walk in der Frankfurter Innenstadt erfreute sich großer Beliebtheit. Zur neunten Ausgabe des Festivals hatten die Organisatoren Licht und Kunst mit einer Debatte über urbane Herausforderungen im 21. Jahrhundert verknüpft.

Die nächste Light + Building findet vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main statt.

Light + Building 2018 in Zahlen

  • Besucher: 220.000
  • Aussteller: 2.714
  • Ausstellungsfläche: 249.100 qm
  • Dauer: 6 Tage (18. – 23. März 2018)
  • Leitthema: “Vernetzt – Sicher – Komfortabel

>> Zurück zur Übersicht Light+Building

Stichworte
Schlussbericht, Light + Building, 2018, Messe, Frankfurt, Zahlen, Fakten, Aussteller, Besucher, Ausstellungsfläche

Light + Building 2000 – 2022 – Archiv

>> Zurück zur Hauptseite Light + Building

Logo Light + Building 2018 Messe Frankfurt

Light + Building – Weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik

Light + Building 2000 – 2022
Archiv, Historie, Geschichte – Zahlen, Daten, Fakten

2022

  • Dauer: 6 Tage (13. – 18. März 2022)

2020

Die Light + Building 2020 hat wegen der Corona-Pandemie nicht stattgefunden.

  • Dauer: 6 Tage
  • Ursprünglicher Termin: 8. – 13. März 2020
  • Ersatztermin: 27. September – 2. Oktober 2020

2018

>> Schlussbericht zur Light + Building 2018

  • Besucher: 220.000
  • Aussteller: 2.714
  • Fläche: 249.100 m²
  • Dauer: 6 Tage (18. – 23. März 2018)
  • Leitthema: “Vernetzt – Sicher – Komfortabel

2016

>> Schlussbericht zur Light + Building 2016

  • Besucher: 216.000
  • Aussteller: 2.589
  • Fläche: 248.500 m²
  • Dauer: 6 Tage (13.-18. März 2016)
  • Leitthema: “Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt”

2014

>> Schlussbericht zur Light + Building 2014

  • Besucher: 211.500
  • Aussteller: 2.458
  • Fläche: 245.000 m²
  • Dauer: 6 Tage (30. März – 4. April 2014)
  • Leitthema: “Explore Technology for Life – die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird”

Rückschau zur Light + Building 2014

Messehandbuch für Planer - Light+Building 2014Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) ist Partner der Messe Frankfurt und hat zur Light + Building täglich fachlich geführte Messerundgänge für Architekten, Ingenieure, Fachplaner und Mitarbeiter von Planungsabteilungen angeboten. 67 mal wurden die Aussteller in insgesamt elf Rundgängen von 218 Planern besucht.

Alle Teilnehmer der Planerrundgänge haben das Messehandbuch für Planer erhalten. In dem Handbuch werden 21 Hersteller zur Licht- und Gebäudetechnik vorgestellt. Zu jedem Unternehmen sind die Ansprechpartner für Planer genannt und das Unternehmensprofil, das Leistungsportfolio und die aktuellen Produkthöhepunkte zur Light+Building enthalten. Das Handbuch dient als Nachschlagewerk für Planer.

Die Resonanz auf die Planerrundgänge und das Messehandbuch war bei Ausstellern und Teilnehmern durchweg positiv. „Als Besucher wird man von einer Messe dieser Größe erschlagen. Die Rundgänge haben in zwei Stunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Innovationen vermittelt und für einen direkten Zugang zu den richtigen Ansprechpartnern bei den Ausstellern gesorgt. Mit dem Messehandbuch konnte man die Messe zusätzlich auf eigene Faust erkunden“, äußerte sich Bernhard Löffler, Geschäftsführer von RS Ingenieure Gesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH aus München, zufrieden über seinen Messebesuch. Die Aussteller waren ebenfalls über den guten Zuspruch erfreut und auf den Besuch der Planergruppen sehr gut vorbereitet.

2012

  • Besucher: 195.582
  • Aussteller: 2.352
  • Fläche: 235.000 m²
  • Dauer: 6 Tage (15. – 20. April 2012)
  • Leitthema: “Energie-Effizienz

2010

  • Besucher: 183.111
  • Aussteller: 2.154
  • Fläche: 247.100 m²
  • 6 Tage (11. – 16. April 2010)
  • Leitthema: “Energieeffizienz

2008

  • Besucher: 165.000
  • Aussteller: 2.173
  • Fläche: 226.000 m²
  • Dauer: 6 Tage (6. – 11. April 2008)
  • Leitthema: “Energieeffizienz

2006

  • Besucher: 134.489
  • Aussteller: 2.098
  • Fläche: 226.000 m²
  • Dauer: 5 Tage (23. – 27. April 2006)

2004

  • Besucher: 116.000
  • Aussteller: 2.000
  • Fläche: 110.000
  • Dauer: 5 Tage (18. – 22. April 2004)

2002

  • Besucher: 118.500
  • Aussteller: 2.215
  • Fläche: 121.388 m2
  • Dauer: 5 Tage (14. – 18. April 2002)

2000

  • Besucher: 100.000
  • Aussteller: 1.810
  • Fläche: 100.000 m²
  • Dauer: 5 Tage (19. – 23. März 2000)
Stichworte
Light + Building, Messe, Frankfurt, Archiv, Historie, Geschichte, Daten, Fakten
DGWZ-Messerundgänge für Planer auf der Light + Building 2016

Pressemitteilung Nr. 2016-02

DGWZ führt Planer über die Light + Building

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) bietet auf der Light + Building vom 13. bis 17. März 2016 in Frankfurt am Main täglich fachlich moderierte Messerundgänge für Planer, Architekten, Betreiber und leitende Mitarbeiter aus der Gebäudetechnik an. Die Rundgänge geben in zwei Stunden einen kompakten Überblick über die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik. Auf den Ständen von acht Ausstellern präsentieren Fach- und Führungskräfte Produktneuheiten, Innovationen, Technologien und Designs, die unter planerischen und technischen Gesichtspunkten besonders interessant sind.

Die Rundgänge sind kostenlos. Darin enthalten sind eine Eintrittskarte für den Tagesbesuch, der exklusive Besuch der Messe-Lounge und ein Messehandbuch mit den Höhepunkten und Ansprechpartnern der Aussteller. Im Anschluss an die Messe erhalten die Teilnehmer die Informationen der besuchten Aussteller zugeschickt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.dgwz.de/light-building.

1.028 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Bad Homburg.

Ansprechpartnerin

Sarah Richter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Telefon  06172 98185-30
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Schlagworte

Light + Building, 2016, Messe, Frankfurt, Rundgang, Messerundgang, Planer

Tweet-Vorschlag

Täglich geführte Messerundgänge für Planer auf der Light + Building 2016. #LB16 www.dgwz.de/light-building

Download

www.dgwz.de/presse/pm-2016-02-light-building-messerundgang

Weiterführende Informationen

www.dgwz.de/light-building

Light + Building, 2016, Messe, Frankfurt, Rundgang, Messerundgang, Planer

Light + Building 2014 Schlussbericht

>> Zurück zur Übersicht Light + Building

Logo Light + Building 2018 Messe Frankfurt

Light + Building – Weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik

Schlussbericht Light + Building 2014
Nach Aussteller- und Flächenrekord mit über 210.000 Besuchern weitere Bestmarke

 Schlussbericht zur Light + Building 2014 als PDF

Die Light+Building hat ihre führende Rolle als Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die weltgrößte Leistungsschau für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bauwesen endete heute mit Rekordzahlen auf Besucherseite: Während der sechs Messetage informierten sich 211.500 Fachbesucher (2012: 195.5821) aus 161 Ländern über die Innovationen und Lösungen der Hersteller. Das entspricht einem Zuwachs von acht Prozentpunkten. Auch der Internationalitätsgrad bei den Besuchern ist nochmals um drei Prozentpunkte angestiegen. Mit einem Anteil von 47 Prozent an der Gesamtzahl kam fast jeder zweite Besucher aus dem Ausland. Die stärksten internationalen Besucherländer waren Italien, die Niederlande, Frankreich, China und Österreich. Auch aus vielen Wachstumsmärkten wie Russland, Südafrika, Mexiko, der Türkei und Indonesien war ein deutliches Plus zu verzeichnen. Auffallend war zudem die Rückkehr von Besuchern aus Südeuropa. Sowohl aus Spanien und Portugal als auch aus Griechenland waren teilweise hohe zweistellige Zuwachsraten zu verzeichnen.

Die Besucherstruktur unterstreicht die Bedeutung der Light+Building als weltweit führende Messe für Licht und Gebäudetechnik. Für die Industrie ist der hohe Anteil von ausländischen Besuchern ein wichtiger Faktor für die positive Beurteilung der Messe. “Kaum eine Messe der Welt zeigt so viele Innovationen wie die Light+Building. In der Licht- und Gebäudetechnik entstehen binnen kürzester Zeit komplexe und hoch effiziente Systeme. Hier hat die Light+Building 2014 alle Erwartungen weit übertroffen. Sie hat sich als Weltleitmesse eindrucksvoll bestätigt”, so Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des Zentralverbandes Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI).

Mit 2.458 Ausstellern (2012: 2.3021) und damit sieben Prozent mehr als bei der vergangenen Veranstaltung sowie einem Flächenplus von vier Prozent auf jetzt 245.000 Quadratmeter (2012: 235.0001) verzeichnete die Light+Building 2014 in allen relevanten Bereichen neue Rekorde. Entsprechend positiv fällt das Fazit von Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, aus: “Wenn es um Licht, Lichtdesign und das zukunftsgerichtete Gebäude- und Energiemanagement geht, führt kein Weg an der Light+Building vorbei. Die Hersteller haben in den vergangenen Tagen gezeigt, welche Einsparpotenziale durch den Einsatz von innovativen, marktreifen Technologien beim Energieverbrauch realisierbar sind.” Bei der diesjährigen Light+Building stand das Thema Energieefizienz im Mittelpunkt. Ein zentraler Aspekt der Energiewende, der in der öffentlichen Diskussion oftmals zu wenig Beachtung findet.

Zu den stärksten Besuchergruppen zählte wie schon in den Jahren zuvor das deutsche Handwerk. Ingolf Jakobi, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), unterstrich die Bedeutung der Light+Building für das Handwerk: “Mit dem Schwerpunktthema Energieeffizienz ist uns eine Punktlandung gelungen. Das E-Haus und der gemeinsam mit dem ZVEI verliehene Energieeffizienzpreis waren absolute Publikumsmagnete. Die Light+Building wird für das E-Handwerk zu einer immer wertvolleren Plattform zum Austausch mit der Politik und unseren Partnern aus den Ministerien.”

Auffallend gut äußerten sich die deutschen Aussteller bei der Umfrage der Messe Frankurt zur aktuellen Branchenkonjunktur. 85 Prozent der Befragten bewerteten diese mit gut oder befriedigend. Spitzenwerte vergaben Aussteller und Besucher bei der Gesamtbeurteilung der Messe. Auf Ausstellerseite lag der Wert bei rund 90 Prozent, auf Besucherseite verblieb er auf einem außerordentlich hohen Niveau von 98 Prozent.

Die nächste Light+Building findet vom 13. bis 18. März 2016 statt.

Die Zahlen 2014

  • Besucher: 211.500
  • Aussteller: 2.458
  • Ausstellungsfläche: 245.000 qm
  • Dauer: 6 Tage (30. März – 4. April 2014)
  • Leitthema: “Explore Technology for Life – die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird”

>> Zurück zur Übersicht Light+Building

Messerundgänge Light + Building 2022

Messerundgang Light+Building der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

Light + Building 2022 – Messe-Rundgänge

>> Zurück zur Hauptseite Light + Building

Logo Light + Building 2018 Messe Frankfurt

Frankfurt am Main
13. – 18. März 2022

Fachlich geführte Rundgänge – Täglich in zwei Stunden zu den Höhepunkten der Messe!

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit lädt Fachplaner, Ingenieure, Gebäudebetreiber und Mitarbeiter aus Planungsabteilungen und Behörden zu geführten Messerundgängen auf die Light + Building 2022 ein. Damit erhalten Sie einen schnellen Überblick über die Höhepunkte der Messe, Produktneuheiten, Innovationen, Technologien und Design. Die Fachleute werden in Gruppen, ausgestattet mit professioneller Audiotechnik, zu den wichtigen Ausstellern über die Messe geführt. Auf den Ständen der Aussteller erhalten Sie jeweils eine kurze Einführung zu neuen Produkten und Innovationen und lernen die zuständigen Ansprechpartner kennen, bevor es direkt weiter zum nächsten Aussteller geht. Die Rundgänge werden von erfahrenen Experten neutral und fachlich moderiert. In genau zwei Stunden werden acht bis zehn Aussteller besucht.

Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Teilnehmer erhalten eine Tageskarte für den Eintritt zur Light + Building 2022, ein Teilnahmezertifikat, einen gedruckten Messeführer, in dem die Höhepunkte der Messe aufgelistet und die Ansprechpartner für Planer mit Kontaktdaten der einzelnen Hersteller genannt sind und im Nachgang ein Paket per Post mit den Informationen der besuchten Aussteller.

Leistungen für Teilnehmer der Messerundgänge

  • Zwei Stunden fachlich geführter Rundgang zu den Höhepunkten der Messe
  • Eintrittskarte für einen Tagesbesuch zur Light + Building
  • Exklusiver Zugang zur Messe-Lounge
  • Gedrucktes Planerhandbuch mit den Höhepunkten der Messe, Herstelleradresse, Kontaktdaten der Ansprechpartner und Produktverzeichnis Produktverzeichnis
  • Schriftliche Teilnahmebescheinigung
  • Nach der Messe: Informationen der Aussteller per Postpaket – Sie müssen nichts herumtragen
  • Besondere Anfahrts- und Übernachtungskonditionen

Anmeldung zum Messerundgang Light + Building 2022

Mit folgendem Formular melden Sie sich zum geführten Messerundgang auf der Light + Building 2022 an. Ihre Angaben benötigen wir für den Versand der Anmeldebestätigung, des Eintrittsgutscheins und der Aussteller-Informationen nach der Messe mit der Post. Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten ausschließlich zur einmaligen Nachbereitung an die teilnehmenden Aussteller weitergeben. Eine Weitergabe an weitere Dritte erfolgt nicht.

Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Messerundgang auf der Light + Building 2022 an.

Termin* bitte auswählen:

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten von der DGWZ gespeichert und zur einmaligen Versendung von Informationsmaterial an die beteiligten Aussteller weitergegeben werden. Sie erhalten vor der Messe Ihre Eintrittskarte per E-Mail und im Anschluss ein Messeinformationspaket per Post. Eine Weitergabe Ihrer Daten an weitere Dritte erfolgt nicht. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen*

Anrede*

Vorname*

Nachname*

E-Mail*

Telefon

Straße*

PLZ*

Ort*

Teilnehmerstimmen zu den Rundgängen

“Den organisierten Messerundgang fand ich sehr gut. Man muss sich auf den Ausstellungsständen nicht zu den zuständigen Personen durchfragen.”
Franz Voringer, R & T Raumform & Technik GmbH, Töging

“Vielen Dank für den Messerundgang und die Vielzahl an Informationen. Das Messepaket habe ich heute erhalten.”
J. Schild, Grabow + Hofmann Architektenpartnerschaft BDA, Nürnberg

“Besten Dank für den formidablen Rundgang. Die mir übersandten Unternehmens-Informationen passen bestens in meine aktuelle Beratung für einen Museumsneubau.”
Dr. Hans-Erhard Haverkampf, Architekt, Frankfurt am Main

“Als Besucher wird man von einer Messe dieser Größe erschlagen. Die Rundgänge haben in zwei Stunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Innovationen vermittelt und für einen direkten Zugang zu den richtigen Ansprechpartnern bei den Ausstellern gesorgt. Mit dem Messehandbuch konnte man die Messe zusätzlich auf eigene Faust erkunden.”
Bernhard Löffler, RS Ingenieure Gesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH, München

“Vielen Dank für den geführten Planerrundgang, er war sehr aufschlussreich und hat mir hilfreiche Impulse gegeben für die Planungsarbeit.”
Albrecht Lang, OPHARDT Hygiene AG, Niederbipp/Schweiz

“Danke, das war sehr professionell veranstaltet und interessant. Einziger Verbesserungsvorschlag: Mehr Vorab-Auswahlmöglichkeit oder -Info über die zu besuchenden Unternehmen.”
Dr. Karlhorst Klotz, publish-industry Verlag GmbH, München

“Der Rundgang war wirklich prima organisiert und informativ. Ich werde gerne in Zukunft wieder daran teilnehmen.”
Gerlinde Gehrunger, Architekturbüro Gerlinde Gehrunger, Offenbach

“Ich fand diese Kombination kurze Führung und gleichzeitiger Information über verschiedenen Themengruppen direkt am Messestand sehr gut. Man konnte sich einen kurzen Einblick über die verschiedenen Aussteller verschaffen. Der zeitliche Rahmen von 2 Stunden ist ein angemessener Zeitraum und es blieb somit genügend Zeit, sich selbst ein Bild von der Messe zu machen.”
Jan-Per Bergemann, hbm Hessisches Baumanagement, Frankfurt am Main

Planerhandbuch mit Ausstellerprofilen

Bisher besuchte Aussteller

  • abalight GmbH
  • AEG Haustechnik – Markenvertrieb
  • Axis Communications GmbH
  • Bosch Energy and Building Solutions GmbH
  • CAME Deutschland GmbH
  • Data Design System GmbH (DDS-CAD)
  • Dätwyler Cables GmbH
  • DEUTA Controls GmbH
  • DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG
  • ERCO GmbH
  • Ei Electronics GmbH
  • GEWISS Deutschland GmbH
  • Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
  • Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Harting Deutschland GmbH & Co. KG
  • Hekatron Vertriebs GmbH
  • LTS Licht & Leuchten GmbH
  • Lutron Electronics Co., Inc
  • Merten by Schneider Electric GmbH
  • OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG
  • OSRAM GmbH
  • Regiolux GmbH
  • Robert Bosch GmbH
  • RSV Ruhstrat Stromversorgungen GmbH
  • RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH
  • S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG
  • Schmitz-Leuchten GmbH & Co. KG
  • Schneider Intercom GmbH
  • Siemens AG
  • TQ-Systems GmbH (B-control Alliance)
  • Trilux GmbH & Co. KG
  • Vossloh-Schwabe Deutschland GmbH
  • Zumtobel Lighting GmbH

Stichworte

  • Light + Building, 2022, Messe, Frankfurt, Licht, Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Architektur, Sicherheitstechnik
  • Architektenrundgang, Planerrundgang, Messerundgang, Rundgang
  • Planerführung, Architektenführung, Messeführung

Light + Building 2022 – Messe Frankfurt

>> Geführte Messerundgänge zur Light + Building

Logo Light + Building 2018 Messe Frankfurt

Light + Building – Weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik

Light + Building 2022 – Messe Frankfurt

13. – 18. März 2022 Frankfurt am Main

Light+Building 2014 - Messe Frankfurt, Halle 1-3 (Architektur, Licht, Gebäudeautomation, Elektrotechnik)Die Light + Building in Frankfurt am Main ist mit über 2.700 Ausstellern und rund 220.000 Besuchern die größte internationale Fachmesse für Licht und Gebäudetechnik. Sie findet alle zwei Jahre in Frankfurt am Main statt und wird von der Messe Frankfurt Exhibition GmbH veranstaltet. Der nächste Messe-Termin  ist vom 13. bis 18. März 2022.

Ausgestellt werden Produkte und Dienstleistungen u. a. zu den Themen Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation, Betriebs-, Lager- und Montageausrüstungen, Elektrogeräte zur Festinstallation, Mess- und Prüfgeräte, Messtechnik, Verglasungsarten und Software. Parallel zur Messe findet ein umfangreiches Rahmenprogramm wie das Technologieforum, die Sonderschau SECURE!, das E-Haus, das Intersec-Forum, und die Lichtschau Luminale statt.

XING-Event 2022

Teilen Sie Ihren Kontakten mit, dass Sie den Messebesuch planen:
www.xing.com/events/2864765

Geländeplan, Hallenplan

Geländeplan Light + Building 2018 - Messe Frankfurt

  • Geländeplan / Hallenplan der Light + Building zum Download (JPG, PDF)

Produktangebote

  • Light+Building 2014 - Messe Frankfurt (Licht, Lichttechnik, Beleuchtung)Architekturrelevante Systeme
  • Beleuchtungsplanung
  • Elektrotechnik
  • Haus- und Gebäudeautomation
  • Heizungstechnik
  • Industriesteuerungen
  • Integrierte Fassadentechnik
  • Kabel
  • Kabelführungssysteme
  • Kältetechnik
  • Klimatechnik
  • Leitungen
  • Leuchten
  • Lichtplanung
  • Lichttechnik
  • Messtechnik
  • Netzwerktechnik
  • Prüfgeräte
  • Sanitärtechnik
  • Sicherheitstechnik
  • Software für das Bauwesen
  • Sonnenschutztechnik
  • Verbindungsmaterial
  • Verlegungsmaterial
  • Wassertechnik
  • Wohnungslüftung

Ausgewählte Aussteller

Bisher besuchte Aussteller mit den DGWZ-Messerundgängen

  • abalight GmbH
  • AEG Haustechnik – Markenvertrieb
  • Axis Communications GmbH
  • Bosch Energy and Building Solutions GmbH
  • Came Deutschland GmbH
  • Data Design System GmbH (DDS-CAD)
  • Dätwyler Cables GmbH
  • Deuta Controls GmbH
  • Durable Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG (Luctra)
  • ERCO GmbH
  • Ei Electronics GmbH
  • Gewiss Deutschland GmbH
  • Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
  • Glamox GmbH
  • Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Harting Deutschland GmbH & Co. KG
  • Hekatron Vertriebs GmbH
  • Inotec Sicherheitstechnik GmbH
  • LTS Licht & Leuchten GmbH
  • Lutron Electronics Co., Inc
  • Microsens GmbH & Co. KG
  • OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG
  • Orca Software GmbH
  • Osram GmbH
  • Regiolux GmbH
  • Rittal GmbH & Co. KG
  • Robert Bosch GmbH
  • RSV Ruhstrat Stromversorgungen GmbH
  • RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH
  • S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG
  • Schmitz-Leuchten GmbH & Co. KG
  • Schneider Electric GmbH
  • Schneider Intercom GmbH
  • Siemens AG
  • Stiebel Eltron Deutschland Vertriebs GmbH
  • TCS TürControlSysteme AG
  • TQ-Systems GmbH (B-control Alliance)
  • Trilux GmbH & Co. KG
  • Vossloh-Schwabe Deutschland GmbH
  • Zumtobel Lighting GmbH

Planerhandbuch mit Ausstellerprofilen

Besucher

Wichtigste Besuchergruppen

  • Architekten
  • Designer
  • Handel
  • Handwerker
  • Industrie
  • Ingenieure
  • Innenarchitekten
  • Planer

Veranstalter

Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Telefon 069 7575-0
Fax 069 7575-6433

E-Mail info@messefrankfurt.com
Website der Messe Frankfurt –  www.messefrankfurt.com
Website der Light + Building – www.light-building.messefrankfurt.com

Light + Building von 2000 bis 2022

Weitere Informationen

Stichworte
Light + Building, 2022, Messe, Frankfurt, Architektur, Gebäude, Gebäudetechnik, Elektrotechnik, Licht