Schlagwortarchiv für: Energie

Lastganganalyse

Lastganganalyse: Energieverbrauch einfach analysieren

Im Zuge von derzeitiger Energieknappheit wird das Wissen um mögliche Energieeinsparpotenziale zunehmend wichtiger. Hierbei kann eine sogenannte „Lastganganalyse“ von Nutzen sein. Als „Lastgang“ wird die Aufzeichnung der abgenommenen elektrischen Leistung eines Gebäudes über einen definierten Zeitraum bezeichnet. Dieser misst und speichert die durchschnittliche Leistung in 15-Minuten-Intervallen. Der so ermittelte Lastgang hilft bei Energieoptimierung und dem Senken von Energiekosten.

Autorin: Ilka Klein, Marketing Kommunikation, Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

Weitere Informationen

Atomkraftwerk, Atomkraft, Atomstrom, Energiewende, Erneuerbare Energien, Isar, Emsland, Neckarwestheim

Geht 2022 das Licht aus?

Die Energiepreise steigen schon jetzt ins Uferlose und Versorgungssicherheit ist durch die erneuerbaren Energien noch nicht gesichert. Aber Ende 2022 ist es soweit, wenn die letzten drei verbliebenen deutschen Atomkraftwerke Isar 2, Emsland und Neckarwestheim 2 abgeschaltet werden. Geht dann das Licht aus? Zum Glück können wir weiterhin Atom- und Kohlestrom aus dem Ausland importieren und mit russischem Gas die Netze stabilisieren. Aber unabhängiger, ökologischer und günstiger wird das nicht!

Nach Elbphilharmonie und Berliner Flughafen wird in 2022 endlich die dritte deutsche Großbaustelle fertig, mit der Eröffnung der Bahnstrecke Wendlingen-Ulm. Dann dauert es hoffentlich nicht mehr lange, bis auch das große Loch von Stuttgart 21 zugeschüttet und diese Wunde im deutschen Planungswesen verheilt ist.

Viel Phantasie hat E. T. A. Hoffmann mit seinen Märchen und Spukgeschichten bewiesen, in denen es von sprechenden Tieren, Fabelwesen, Dämonen und Automaten wimmelt. Der vielseitige Schriftsteller, Jurist, Zeichner, Musiker, Komponist und Beamte hätte auch für manches heutige Problem bestimmt eine kreative Lösung gefunden. Er ist vor 200 Jahren in Berlin gestorben. Im selben Jahr wie Johann Gregor Mendel. Der Mönch und Naturforscher hat Erbsen gezählt und damit die nach ihm benannten Vererbungsgesetze entdeckt. Mendel gilt als Vater der modernen Genetik. Für die heutige Impfstoffentwicklung reicht Erbsen schon lange nicht mehr aus.

2022 könnte wieder mancher Termin mit denen der Fußballfans kollidieren, wenn vom 21. November bis 18. Dezember zur Fußballweltmeisterschaft in Katar der Ball rollt.

Und im Mai findet in der EU mal wieder der Zensus statt, die Volkszählung. Die erhobenen Daten bilden die Grundlage für zahlreiche statistische Berechnungen. Dabei sind Volkszählungen keine Neuzeitliche Erfindung. Maria und Joseph zogen nach Betlehem, um sich ins kaiserliche Register eintragen zu lassen. Im Deutschen Reich wurden Volkszählungen regelmäßig alle fünf Jahre durchgeführt und selten hat eine Volkszählung so viel Unwillen auf sich gezogen wie 1987, als das Bundesverfassungsgericht das Grundrecht zur informatiellen Selbstbestimmung festschrieb und die Zählung auf Ablehnung in vielen Schichten der Bevölkerung stieß.

Am 2. März ist es 50 Jahre her, dass der Club of Rome in seinem Bericht die Grenzen des Wachstums der Weltwirtschaft benannt hat. Die Diskussion dazu hat bis heute in einer pandemiegeplagten Welt, gestörten globalen Lieferketten und einer jungen Generation, die unter dem Motto „Fridays for Future“ gegen den Klimawandel auf die Straße geht, nichts von seiner Aktualität verloren.

Autor: Eckart Roeder, Geschäftsführer, Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

Weitere Informationen

Moderne Gas-Brennwertgeräte können mit bis zu 30 Prozent Wasserstoff betrieben werden.

Heizen mit Wasserstoff

Gemäß des Klimaschutzplans der Bundesregierung müssen die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 auf null reduziert werden. Ein Hoffnungsträger für die Dekarbonisierung des Energiesystems ist CO2-neutral erzeugter Wasserstoff. Besonders prädestiniert für seine Anwendung ist der Wärmesektor, da er einer der größten Energieverbraucher und CO2-Emittenten ist und im Gegensatz zu den anderen Sektoren bereits über Technologien zu seiner Nutzung verfügt.

Die Einführung des neuen Energieträgers wird schrittweise erfolgen, zum Beispiel durch eine erhöhte Einspeisung ins Erdgasnetz. Schon heute wäre die Einspeisung von bis zu 20 Prozent Wasserstoff in die Erdgasnetze prinzipiell machbar, was den CO2-Ausstoß um rund 7 Prozent reduzieren würde. Moderne, im Markt verfügbare Gas-Brennwertgeräte für Mehrfamilienhäuser und Gewerbebetriebe, aber auch für Einfamilienhäuser, lassen sich sogar mit bis zu 30 Prozent Wasserstoff betreiben.

Derzeit werden Brennwertgeräte für den Betrieb mit 100 Prozent Wasserstoff im Labor getestet. Basis sind moderne Wandgeräte für Erdgas mit einem vollvormischenden Gasbrenner. Die Felderprobung erfolgt ab 2023. Die Geräte werden sich dann mit reinem Wasserstoff, mit Erdgas oder mit Erdgas-Wasserstoff-Gemischen betreiben lassen. So können sie später in der Praxis auch in Phasen des Übergangs von einer Erdgas- hin zu einer Wasserstoff-Versorgung zukunftssicher genutzt werden.

Autor: Wolfgang Rogatty, Lead Trade Media, Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Weitere Informationen

Gleichstrom-Technologie auf dem Vormarsch

Gleichstrom-Technologie auf dem Vormarsch

Der steigende Anteil erneuerbarer Energien, der Ausstieg aus der Atomenergie sowie die hohen Strompreise stellen die deutsche Industrie vor große Herausforderungen. Regenerative Energien aus Photovoltaik- oder Windkraftanlagen werden derzeit noch aufwendig aufbereitet, um sie in die Wechselstromnetze der Energieversorger einzuspeisen.

Die moderne Halbleitertechnologie bietet heute die Möglichkeit, weitgehend auf Wechselstrom zu verzichten und ganzheitliche Gleichstromnetze oder -systeme aufzubauen. Dadurch fallen verlustreiche Wandlungsprozesse weg. So können Betreiber von Rechenzentren oder Bürogebäuden beispielsweise mit 380 Volt Gleichspannung bis zu zehn Prozent Energie im Vergleich mit Wechselstrom einsparen. Zudem wird die Integration von Batteriespeichern in das Gesamtkonzept einfacher und effizienter.

Obwohl der Einsatz von Gleichstrom in Fahrzeugen, Schiffen, Flugzeugen, Zügen oder der Industrie seit Jahren zum Standard gehört, ist der Einsatz in öffentlichen oder halböffentlichen Gebäuden nicht sehr verbreitet. Gründe hierfür sind oftmals fehlende Erfahrung bei der Planung und Ausführung.

Autor: Tilo Püschel, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann GmbH

Weitere Informationen

Schlagwortarchiv für: Energie

Dehn SE

Dehn SE

Hans-Dehn-Straße 1
92318 Neumarkt i. d. Oberpfalz
Telefon 09181 906-0
Fax 09181 906-1100
info@dehn.de
www.dehn.de/de

DEHN ist ein führendes, international tätiges Familienunternehmen der Elektrotechnik mit weltweit rund 2.200 Mitarbeitern mit Sitz in Neumarkt in der Oberpfalz. DEHN schafft für Gebäude-, Energie- und Infrastruktur-Anwendungen individuelle Schutzlösungen.

Produkte und Leistungen

DEHN bietet Lösungen und Services für die Bereiche Blitz-, Überspannungs- und Arbeitsschutz – über 4.000 Produkte und mehr als 1.100 Patente machen DEHN zum Innovationsführer in diesen Bereichen. DEHN-Produkte schützen seit über 110 Jahren Menschen und Gebäude, Anlagen- und Telekommunikationstechnik, Prozessindustrie sowie Photovoltaik- und Windkraftanlagen.

Höhepunkte zur Light + Building 2022

  • Der neue DEHNguard MP: der Überspannungs-Ableiter Typ 2 + 3 jetzt mit praktischen Push-in-Doppelklemmen. Durch die Möglichkeit zur Durchgangsverdrahtung kann der Klemmblock entfallen – das spart Platz in der Unterverteilung und Zeit bei der Installation.
  • DEHNpatch schützt Ethernet-Anwendungen der neuesten Generation bis zu 10 GBit/s und 4PPoE. Es verfügt über eine Funktionsanzeige am Gerät – eine Fernüberwachung ist optional möglich.
  • Mit DEHNshield ZP SG, ein Kombi-Ableiter Typ 1 + 2 + 3, mit zweifachem Spannungsabgriff, erfüllt die Vorgaben der VDE-AR-N 4100 und bietet sicheren Schutz im Vorzählerbereich.
  • DEHNventil M2: Halbe Breite, volle Leistung. Kompakt auf 4 TE. Einsetzbar für alle Gebäude mit den höchsten Anforderungen an das Blitzschutzsystem.

Planer-Ansprechpartner

Oliver Born, Leiter Marketing DACH, Telefon 09181 906-1173, oliver.born@dehn.de

 

Zurück zu Light + Building 2022

90-Minuten-Online-Seminar- Aufbau einer sicheren Stromversorgung in Gebäuden

Online-Seminar – Aufbau einer sicheren Stromversorgung in Gebäuden

Online-Seminar
Aufbau einer sicheren Stromversorgung in Gebäuden

Teilnahmegebühr | Termine | Seminarbeschreibung| Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung

Das Online-Seminar vermittelt, worauf bei Aufbau und Planung einer sicheren und effizienten Stromversorgung für Gebäude und Liegenschaften zu achten ist.

Teilnahmegebühr

120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

Nächste Termine

Das Kompakt-Seminar findet online statt und dauert 90 Minuten.

16. Februar 2023 – 14:00-15:30 Uhr – freie Plätze

Seminarbeschreibung

Der Aufbau einer sicheren und effizienten Stromversorgung für ein großes Gebäude, eine Liegenschaft oder ein Quartier ist komplex und stellt Planer und Betreiber vor große Herausforderungen. Wichtig für die Stromversorgung sind eine normenkonforme Planung sowie die richtige Anordnung der Anlagen wie Generator, Batterien und Kabeltrassen.

Das Online-Seminar vermittelt Grundlagenwissen zum sicheren Aufbau einer Stromversorgung von der Quelle bis zur Senke. Den Teilnehmern wird gezeigt, worauf sie bei der Planung achten müssen, um eine effiziente und kostengünstige Energieversorgung vor allem in großen Gebäuden möglich zu machen.

Inhalte

  • Wie muss eine Stromversorgung grundsätzlich aufgebaut sein?
  • Wie beeinflusst eine hohe Betriebsverfügbarkeit die Herstellungskosten?
  • Wo sollen Anlagenteile im Gebäude idealerweise aufgebaut werden?
  • Wo wird welcher Strom im Gebäude benötigt?
  • Wie müssen die Kabeltrassen angeordnet sein?
  • Wie muss die Anlage richtig abgenommen, in Betrieb genommen und ein Probebetrieb durchgeführt werden?
  • Welche Normen und Rechtsvorschriften sind dabei zu beachten?

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an:

  • Elektrofachkräfte, Verantwortliche Elektrofachkräfte, Technische Leiter, Planer, Projektleiter,
  • Anlagenbetreiber Elektrotechnik, Anlagenverantwortliche.

Referent

Robby Schmidt ist Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK), Anlagenbetreiber Elektrotechnik und Teamleiter Elektrotechnik. In der Funktion als VEFK und Gesamtanlagenbetreiber ist er verantwortlich für die Planung, Errichtung und den sicheren Betrieb der elektrotechnischen Anlagen und Geräte. Er ist zuständig für die Qualitätssicherung bei Sanierungs- und Großbauprojekten sowie für die Wartung und Instandhaltung der elektrotechnischen Anlagen.

Robby Schmidt - Messe Frankfurt - Referent für Notstromversorgung und Aufbauorganisation Elektro GVEFK

Anmeldung

    Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

    Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
    Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

    Online-Seminar

    Termin

    Teilnehmer
    * Anrede

    Titel

    * Vorname

    * Nachname

    * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

    Rechnungsanschrift

    * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

    Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

    * Anrede Rechnung

    * Vorname Rechnung

    * Nachname Rechnung

    * E-Mail Rechnung

    * Straße Rechnung

    * PLZ Rechnung

    * Ort Rechnung

    * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
    Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

    * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
    Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

    captcha
    * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

    Stichworte
    Stromversorgung, Strom, Kabeltrasse, Lastenheft, Schaltanlagen, Generator, Batterien, USV-Anlage, Notstromversorgung, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

    ISH 2021 - Messe Frankfurt

    ISH digital 2021 – Messe Frankfurt

    Logo ISH 2021 - Messe FrankfurtISH digital 2021 – Messe Frankfurt

    Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima

    22. bis 26. März 2021
    als rein digitale Veranstaltung

    >> Schlussbericht ISH 2019
    >> Geführte Messerundgänge auf der ISH 2023

    Die ISH der Messe Frankfurt ist mit über 2.500 Ausstellern und rund 190.000 Besuchern die Weltleitmesse für Gebäude-, Energie-, Heizungs-, Klimatechnik, Baddesign und Installation. Sie findet alle zwei Jahre in Frankfurt am Main statt, das nächste Mal vom 22. bis 26. März 2021 als rein digitale Veranstaltung. Veranstalter ist die Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

    Ab 2023 werden wieder von der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit täglich vormittags und nachmittags fachlich moderierte Messerundgänge zu Produktneuheiten, Innovationen, Technologien und Design durchgeführt. In zwei Stunden erhalten Fachplaner, Ingenieure, Gebäudebetreiber und Behördenvertreter einen Überblick über die Messe. Zur Anmeldung und weiteren Informationen…

    • Wieder ab 2023: Geführte Messerundgänge inkl. Eintrittskarte, Messehandbuch, Messe-Lounge, besonderen Anfahrts- und Übernachtungs-Konditionen und Messeinformationspaket (Teilnehmerstimmen)
    • Aussteller und Produkte
    • Rahmenprogramm (Events)
    • Eintrittskarte, 19,99 Euro pro Tag im Vorverkauf
    • Anreise mit der Bahn für 99 Euro

    Geländeplan ISH

    Geländeplan Hallenplan Lageplan Messeplan - ISH 2019 Messe Frankfurt

    Geländeplan ISH als PDF-Datei

    XING-Event ISH 2023

    Teilen Sie Ihren XING-Netzwerkpartnern Ihren Messebesuch mit:

    ISH 2023 - XING-Event

    ISH 2023 – XING-Event

    Planerhandbuch

    Titel Planerhandbuch ISH 2019 Messe Frankfurt

    Aussteller

    Die geführten DGWZ-Messerundgänge besuchen u. a. folgende Aussteller:

    Die Zahlen 2021 – digital

    • Dauer: 5 Tage (22.-26. März 2021)

    Die Zahlen 2019

    • Besucher: 190.000
    • Aussteller: 2.532
    • Ausstellungsfläche: 275.000 m²
    • Dauer: 5 Tage (11.-15. März 2019)
    • Schlussbericht

    Die Zahlen 2017

    • Besucher: 200.114
    • Aussteller: 2.482
    • Ausstellungsfläche: 260.000 m²
    • Dauer: 5 Tage (14.-18. März 2017)

    Die Zahlen 2015

    • Besucher: 196.777
    • Aussteller: 2.465
    • Ausstellungsfläche: 260.000 m²
    • Dauer: 5 Tage (10.-14. März 2015)

    Die Zahlen 2013

    • Besucher: 187.576
    • Aussteller: 2.436
    • Ausstellungsfläche: 258.500 m²
    • Dauer: 5 Tage (12.-16. März 2013)

    Veranstalter

    Messe Frankfurt Exhibition GmbH
    Ludwig-Erhard-Anlage 1
    60327 Frankfurt am Main

    Telefon 069 7575-0
    Fax 069 7575-6433

    E-Mail info@messefrankfurt.com
    Website www.messefrankfurt.com

    Offizielle Website
    ish.messefrankfurt.com

    Weitere Informationen

    Stichworte
    ISH, 2023, 2021, Messe, Frankfurt, Wasser, Wärme, Klima, Heizung, Lüftung, Kühlung, Kälte, Bad, Sanitär, Energie, Gebäudetechnik, Energietechnik, Klimatechnik, Erneuerbare Energien

    ISH digital 2021 – Messe Frankfurt

    Energie und Umwelt Foto

    Energie & Umwelt

    • Abfallwirtschaft, Naturschutz, Umweltschutz, Emission, Immission, Chemikalien
    • Biogas, Biomasse, Biogasanlagen, Biogastechnik
    • Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)
    • Corporate Social Responsibility (CSR), Gesellschaftlicher Verantwortung, Code of Conduct
    • Energietechnik (Seminar)
    • Energiequellen, Energie-Ressourcen, regenerative Energien, Energieberatung
    • Energiewende, Energieeffizienz und Energiepolitik (Seminar), Versorgungssicherheit
    • Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG, Energieeinsparverordnung (EnEV)
    • Fracking, Förderung, Schiefergas, Schiefergasförderung, Erdgas, Erdöl
    • Hochspannungsleitungen, Höchstspannungsnetze, Blackout, Netzausbau, Stromnetze, Stromtrassen, Smart Grid, Smart Metering
    • Kraftwerke, Kernkraft, Kernkraftwerke, Energiespeicher
    • Kritische Infrastrukturen, Strom, Gas, Wasser, Trinkwasser, Kommunikationsnetze, Datennetze, Mobilfunknetze
    • Photovoltaik, Photovoltaik-Anlagen (PV), Solarenergie, Solaranlagen, Solarstrom
    • Schadstoffe, Grenzwerte, Schadstoffgrenzwerte, CO2-Grenzwerte, CO2-Zertifikate
    • Treibhausgasverbot
    • WEEE, RoHS, ElektroG, Bleifreies Löten, Verpackungsverordnung, Ökodesign-Richtlinie
    • Windenergie, Windparks, On Shore, Off Shore

    Weiterführende Informationen

    Energie, Umwelt, Kritische Infrastrukturen