Neuer Norm-Entwurf zur DIN 14090 Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken

Neuer Norm-Entwurf zur DIN 14090 Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken

Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ)
Pressemitteilung Nr. 2022-17 vom 16. November 2022

Für die Norm DIN 14090 „Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken“ wurde zum 1. November 2022 ein neuer Entwurf veröffentlicht. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) hin. Die Überarbeitung der Vorgängerausgabe vom Mai 2003 war notwendig geworden, um den technischen Inhalt den veränderten Gegebenheiten anzupassen. Die Einspruchsfrist für den Norm-Entwurf endet am 21. Februar 2023.

Der Norminhalt wurde fachlich vollständig überarbeitet, wobei das Hubrettungsfahrzeug Drehleiter DLAK 23/12 nach DIN EN 14043:2014-04 „Hubrettungsfahrzeuge für die Feuerwehr – Drehleitern mit kombinierten Bewegungen (Automatik-Drehleitern) – Sicherheits- und Leistungsanforderungen sowie Prüfverfahren“ die Grundlage der Festlegungen ist. Zudem wurden normative Verweisungen sowie der Norminhalt redaktionell überarbeitet. So müssen zukünftig beispielsweise Zufahrten durch Hinweisschilder mit der Aufschrift „Feuerwehrzufahrt XX t“ (XX als Platzhalter für die Angabe der Traglast) und „Achslast max. XX t“ (XX als Platzhalter für die Angabe der Achslast) gekennzeichnet werden. Je nach Zufahrtssituation kann zudem ein Lageplanschild zur Orientierung erforderlich sein (z. B. bei Universitäten, großen Betriebsgeländen o. Ä.), damit die Gebäude eines Anwesens im Brandfall rasch erreicht werden können. In diesem Falle müssen auf dem Lageplan die Aufstellflächen und Feuerwehrzufahrten klar erkenntlich mit der Aufschrift „Flächen für die Feuerwehr“ dargestellt werden (Zufahrten schwarz markiert und Anstellflächen rot). Aufstell- und Bewegungsflächen müssen ebenso durch Hinweisschilder mit der Aufschrift „Fläche für die Feuerwehr XX t“ (XX als Platzhalter für die Angabe der Traglast) und „Achslast max. XX t“ (XX als Platzhalter für die Angabe der Achslast) gekennzeichnet werden. Außerdem muss die Aufstellfläche mindestens eine Breite von 5,5 Meter und eine Länge von 11 Meter umfassen und gleichzeitig gewährleisten, dass alle Anleiterpunkte von dort problemlos zu erreichen sind.

Die DIN 14090:2022-11 – Entwurf legt Begriffe, Maße und Anforderungen für die im Baurecht geforderten Flächen auf dem Grundstück fest, die für die Rettung von Menschen und die Durchführung wirksamer Löscharbeiten notwendig sind. Die Norm enthält dafür die notwendigen Anforderungen an die Ausführung von Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken. Es ist inhaltlich auch auf Flächen für die Feuerwehr im öffentlichen Bereich übertragbar und ist in Verbindung mit den Normen für Hubrettungsfahrzeuge, insbesondere Hubarbeitsbühnen nach DIN EN 1777 beziehungsweise DIN 14701-1 sowie Drehleitern nach DIN EN 14043 und DIN EN 14044 anzuwenden. Insbesondere sind in diesen Dokumenten Anforderungen an die Ausführung und Beschaffenheit von Zugängen, Zufahrten, Aufstellflächen, Bewegungsflächen und Darstellung der Flächen (zum Beispiel in Plänen) festgelegt.

„Im Brandfall ist es nicht nur wichtig, möglichst schnell die Feuerwehr zu rufen, sondern auch die Befahrbarkeit der Flächen für Feuerwehrfahrzeuge zu garantieren. Versperrte, zu schmale oder gewichtsunbeständige Einfahrten dürfen kein Hinderungsgrund für einen Feuerwehreinsatz sein. Jedes Unternehmen benötigt derartige Anfahrtswege und Feuerwehrflächen und hat die Aufgabe, diese Flächen für die Feuerwehr gemäß DIN 14090 zu planen und umzusetzen“, kommentiert Sebastian Gelfert, zertifizierter Fachplaner und Sachverständiger für Brandschutz und Dozent in den Bereichen baulicher, anlagentechnischer sowie organisatorischer Brandschutz.

3.510 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

Über die DGWZ
Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ hat ihren Sitz in Bad Homburg und wurde 2013 gegründet.

Ansprechpartner
Ilka Klein
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
Louisenstraße 120
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon  06172 98185-30
Telefax   06172 98185-99
presse@dgwz.de
www.dgwz.de/presse

Tweet-Vorschlag
Neuer Norm-Entwurf DIN 14090:2022-11 „Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken“ veröffentlicht. #DIN14090 #Feuerwehr #Brandschutz #Normen www.dgwz.de/normentwurf-din-14090-flaechen-feuerwehr

Download
www.dgwz.de/normentwurf-din-14090-flaechen-feuerwehr

Neuer Norm-Entwurf zur DIN 14090 Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken

Bildquelle: MAK – stock.adobe.com
Bildunterschrift: Für die Norm DIN 14090 „Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken“ wurde zum 1. November 2022 ein neuer Entwurf veröffentlicht.

Weiterführende Informationen
www.dgwz.de/normen/din-14090-flaechen-feuerwehr

Wärmepumpen - Wärmequellen im Vergleich (Luft, Erde, Wasser)

Online-Seminar Wärmepumpen – Wärmequellen im Vergleich (Luft, Erde, Wasser)

Online-Seminar
Wärmepumpen – Wärmequellen im Vergleich (Luft, Erde, Wasser)

Teilnahmegebühr | Termine | Seminarbeschreibung | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung | Weitere Informationen

In diesem Online-Seminar werden die unterschiedlichen Wärmequellen von Wärmepumpen miteinader verglichen, Vor- und Nachteile werden aufgezeigt sowie die Genehmigungsverfahren besprochen.

Teilnahmegebühr

120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

Nächste Termine

Das Kompakt-Seminar findet online statt und dauert 90 Minuten.

  • 09. Februar 2023 – 10:00-11:30 Uhr – freie Plätze

Seminarbeschreibung

Eine elektrische Wärmepumpe kann als Wärmequelle beispielsweise Luft, Erdreich oder Wasser nutzen. Bei der Erschließung und dem Einsatz der verschiedenen Wärmequellen ist es notwendig, die jeweiligen physikalischen Eigenschaften im Detail zu kennen. Die Wärmequellen werden vorgestellt und Vor- und Nachteile der jeweiligen Nutzung erklärt.

Das Online-Seminar beschreibt die verschiedenen Wärmequellen und deren Einsatzgebiete, sowie die zu beachtenden relevanten rechtlichen Genehmigungsverfahren (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm), Bundesberggesetz (BBergG), Wasserhaushaltsgesetz (WHG)) und weitere Grundlagen der Erschließung. Bei der Wärmequelle Erde werden Erdkollektoren und deren Sonderbauarten, als auch Erdsonden erklärt. Bei der Wärmequelle Luft, sowohl der Einbau von Innen- als auch außenaufgestellten Luft/Wasser-Wärmepumpen sowie Inverter- und Split-Wärmepumpen. Der Einsatz der Wärmequelle in Form von Grund- oder Flusswasser wird ebenfalls vorgestellt.

Inhalte

  • Welche Wärmequelle (Luft, Erde, Wasser) steht mir tatsächlich zur Verfügung?
  • Brauche ich eine Heizlastberechnung nach DIN EN 12831?
  • Wie kann ich das Erdreich nutzen?
  • Welche Größe des Grundstücks benötige ich für einen Erdkollektor oder eine Erdsonde?
  • Was ist die Kälteleistung und wie kann ich diese ermitteln?
  • Welche Arten der Nutzung des Erdreichs gibt es und wo sind die Unterschiede?
  • Kann ich bedenkenlos einen Brunnen bohren und diesen zur Nutzung von Grundwasser einsetzen?
  • Kann ich eine Luft/Wasser Wärmepumpe ohne Bedenken einsetzen (Schall) und wo darf ich sie positionieren?
  • Welche rechtlichen Vorgaben und Genehmigungen sind zu beachten?

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an:

  • Fachhandwerker, Ingenieure, Architekten, Bauherren, Energieberater, Technische Leiter, Bauleiter, SHK-Installateure und TGA-Fachplaner

Referent

Thomas Miksch ist staatlich geprüfter Maschinenbau-Techniker, Energieeffizienzberater für Wohngebäude, Referent für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645 sowie Dozent des GIH für den Fachbereich Wärmepumpen.

Thomas Miksch - Referent Wärmepumpen

Anmeldung

    Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

    Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
    Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

    Online-Seminar

    Termin

    Teilnehmer
    * Anrede

    Titel

    * Vorname

    * Nachname

    * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

    Rechnungsanschrift

    * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

    Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

    * Anrede Rechnung

    * Vorname Rechnung

    * Nachname Rechnung

    * E-Mail Rechnung

    * Straße Rechnung

    * PLZ Rechnung

    * Ort Rechnung

    * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
    Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

    * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
    Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

    captcha
    * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

     

    Weitere Informationen

    Stichworte
    Wärmepumpen, Wasser-Wärmepumpe, Luft-Wärmepumpe, Erd-Wärmepumpe, Inverter-Wärmepumpe, Split-Wärmepumpe, Heizung, Wärmequellen, Bestandsgebäude, Heizleistung, Klimaschutz, Wärmeverteilung, Nutzwärme, Erdkollektoren, Erdsonden, Bundesberggesetz, Wasserhaushaltsgesetz, WHG, TA Lärm, BBergG, Brauchwarmwasserbereitung, Gasheizung, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

    Wie gefällt Ihnen diese Seite?

    Wärmepumpen Grundlagen Online-Seminar

    Online-Seminar Wärmepumpen – Grundlagen und Modernisierung im Bestand

    Online-Seminar
    Wärmepumpen – Grundlagen und Modernisierung im Bestand

    Teilnahmegebühr | Termin | Seminarbeschreibung | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung | Weitere Informationen

    Das Online-Seminar vermittelt die Grundlagen für Wärmepumpen und beschreibt, worauf bei einem Heizungsaustausch zu achten ist.

    Teilnahmegebühr

    120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

    Termin

    Das Kompakt-Seminar findet online statt und dauert 90 Minuten.

    • 10. Januar 2023 – 10:00-11:30 Uhr – freie Plätze

    Seminarbeschreibung

    Bis 2030 sollen in Deutschland bis zu sechs Millionen Wärmepumpen installiert werden. Die meisten Neubauten werden von Beginn an mit Wärmepumpen ausgestattet. Eine größere Herausforderung stellen jedoch Bestandsgebäude dar. Die meisten Heizanlagen in Bestandsgebäuden arbeiten unzureichend effizient oder sind überaltert. Der Heizungstausch über eine Wärmepumpe ist eine Möglichkeit, den CO2-Ausstoß im Gebäudesektor erheblich zu reduzieren und den Wert bestehender Gebäude langfristig zu erhalten. Die Modernisierung erfordert das nötige Fachwissen einer fachgerechten Installation.

    Das Online-Seminar vermittelt den Teilnehmern das nötige Wissen zur Erneuerung einer bestehenden Gasheizung. Sie lernen, wie sie die Heizleistung ermitteln, die energetische Qualität des Gebäudes beurteilen sowie mehr zu Aufstellungshinweisen und Berechnung der voraussichtlichen Betriebskosten. Außerdem werden ihnen die unterschiedlichen Betriebsarten erklärt und wie sie so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

    Inhalte

    • Was ist beim Heizungsaustausch durch eine Wärmepumpe zu beachten?
    • Wie wird eine Wärmepumpe ausgelegt?
    • Was ist in der Richtlinie VDI4645 für Wärmepumpen geregelt?
    • Welche Betriebsarten sind möglich?
    • Wie ermittelt man die notwendige Heizleistung der Wärmepumpe für das Gebäude?
    • Was bedeutet EVU-Sperre?
    • Wie ist die energetische Qualität eines Gebäudes zu beurteilen?
    • Wie ermittelt man die anfallenden Betriebskosten?
    • Welche Tools stehen für die Auslegung einer Wärmepumpe zur Verfügung?

    Zielgruppe

    Das Seminar richtet sich an:

    • Fachhandwerker, Ingenieure, Architekten, Bauherren, Energieberater, Technische Leiter, Bauleiter, SHK-Installateure und TGA-Fachplaner

    Referent

    Thomas Miksch ist staatlich geprüfter Maschinenbau-Techniker, Energieeffizienzberater für Wohngebäude, Referent für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645 sowie Dozent des GIH für den Fachbereich Wärmepumpen.

    Thomas Miksch - Referent Wärmepumpen

    Anmeldung

      Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

      Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
      Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

      Online-Seminar

      Termin

      Teilnehmer
      * Anrede

      Titel

      * Vorname

      * Nachname

      * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

      Rechnungsanschrift

      * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

      Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

      * Anrede Rechnung

      * Vorname Rechnung

      * Nachname Rechnung

      * E-Mail Rechnung

      * Straße Rechnung

      * PLZ Rechnung

      * Ort Rechnung

      * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
      Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

      * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
      Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

      captcha
      * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

       

      Weitere Informationen

      Stichworte
      Wärmepumpen, Heizung, Bestandsgebäude, Modernisierung, Heizleistung, Klimaschutz, EVU-Sperre, Wärmeverteilung, Nutzwärme, Brauchwarmwasserbereitung, Gasheizung, Energetische Qualität, VDI 4645, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

      Wie gefällt Ihnen diese Seite?

      90-Minuten-Online-Seminar Rufanlagen nach DIN VDE 0834 und IP-Vernetzung

      Online-Seminar – Rufanlagen nach DIN VDE 0834 und IP-Vernetzung

      Online-Seminar
      Rufanlagen nach DIN VDE 0834 und IP-Vernetzung

      Teilnahmegebühr | Termine | Seminarbeschreibung | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung

      Das Online-Seminar zeigt die Risiken, die bei Nichtbeachtung der aktuellen DIN VDE 0834 in Zusammenhang mit der Nutzung von systemfremden IT-Infrastrukturen entstehen können.

      Teilnahmegebühr

      120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

      Nächste Termine

      • 15. Februar 2023 – 10:00-11:30 Uhr

      Seminarbeschreibung

      In Krankenhäusern, Pflegeheimen, Justizvollzugsanstalten und ähnlichen Einrichtungen helfen Rufanlagen Menschen in Notsituationen, die sich nicht selbst helfen können. Rufanlagen nach DIN VDE 0834 sind für die genannten Einrichtungen vorgeschrieben und dienen dem Herbeirufen des Pflegepersonals durch den Patienten. Daher müssen sie gemäß dieser Norm ein eigenes, von anderen Anlagen und Systemen unabhängiges Leitungs- und Übertragungsnetz besitzen, das durch die Geräte der Rufanlage überwacht und gesteuert wird. Die Ruffunktion muss stets höchste Priorität haben und jederzeit gewährleistet sein.

      Der ZVEI hat nun ein Merkblatt zum Thema veröffentlicht. Es werden mögliche aber auch normativ unzulässige Konstellationen beim Einsatz von Rufanlagen beschrieben. DasOnline-
      Seminar zeigt praxisnahe Szenarien, welche technischen und organisatorischen Konstellationen zwischen Rufanlage und allgemeiner Informations- und Kommunikationstechnik zulässig sind und welche nicht.

      Inhalte

      • Welche Risiken können bei Nichtbeachten der aktuellen DIN VDE 0834 entstehen?
      • Was ist beim Einsatz aktiver Netzwerkkomponenten zu beachten?
      • Wann entstehen haftungsrechtliche Konsequenzen für den Betreiber?
      • Was ist bei Rufanlagen, die Leitungen der strukturierten Gebäudeverkabelung nutzen, zu beachten?
      • Wann dürfen anlagenfremde Geräte angeschlossen werden?
      • Was ist bei der Vernetzung von Rufanlagenkomponenten untereinander und mit Multimedia- und Mehrwertdiensten in IP-basierten Netzwerken zu beachten?
      • Wie funktioniert die Verkabelung bei mehreren Organisationsgruppen?

      Zielgruppe

      Das Seminar richtet sich an:

      • Planer, Betreiber und Mitarbeiter von Krankenhäusern, forensischen Kliniken, Pflegeeinrichtungen,
        Justizvollzugsanstalten,
      • Ingenieurbüros, Errichter, Facility Manager und Sachverständige,
      • Technische Leiter, Elektrofachkräfte, Haustechniker, Arbeitsverantwortliche, Sicherheitsbeauftragte.

      Referent

      Dr.-Ing. Matthias Rychetsky (EFE) ist Vorsitzender des Fachkreises Rufanlagen nach DIN VDE 0834 im ZVEI, Mitglied des Normungsgremiums für diese Norm bei der DKE und Dozent für Mikroprozessorsysteme an der Technischen Universität Darmstadt. Als Geschäftsführender Gesellschafter von EFE Elektronik-Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H. bringt Dr. Rychetsky langjährige Berufserfahrung im Bereich Rufanlagen für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime und Sicherheitssysteme einschließlich Zellenruf- und Zellenkommunikationsanlagen für Haftanstalten, Polizeistationen und Gerichte mit.

      Dr. Matthias Rychetsky

      Anmeldung

        Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

        Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
        Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

        90-Minuten-Online-Seminar

        Termin

        Teilnehmer
        * Anrede

        Titel

        * Vorname

        * Nachname

        * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

        Rechnungsanschrift

        * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

        Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

        * Anrede Rechnung

        * Vorname Rechnung

        * Nachname Rechnung

        * E-Mail Rechnung

        * Straße Rechnung

        * PLZ Rechnung

        * Ort Rechnung

        * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
        Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

        * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
        Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

        captcha
        * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

        Stichworte
        Rufanlage, Personenrufanlage, IP-Vernetzung, Lichtruf, Schwesternruf, Patientenruf, Behinderten-WC, Arztpraxis, Krankenhaus, Pflegeheim, Normen, Vorschriften, Gesetze, DIN VDE 0834, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

        Wie gefällt Ihnen diese Seite?

        DGWZ startet 90-Minuten-Online-Seminare

        DGWZ startet 90-Minuten-Online-Seminare

        Die DGWZ erweitert ihr Programm um 90-Minuten-Online-Seminare. Ab Mai 2022 finden die ersten Veranstaltungen zu zwölf verschiedenen Themen aus den Bereichen Elektrotechnik, Brandschutz, Strom- und Energieversorgung sowie Gefährdungsbeurteilung statt. Die Seminare richten sich unter anderem an Architekten, Ingenieure, Planer, Errichter, Technische Leiter, Betreiber sowie verantwortliche Fachkräfte des Elektrohandwerks, der Arbeitssicherheit und des Brandschutzes.

        „Berufstätige, die nicht für ein oder zwei Tage im Betrieb fehlen können, wissen die Vorteile von Online-Seminaren zu schätzen“, so Eckart Roeder, Geschäftsführer der DGWZ. Gerade kompakte Online-Seminare lassen sich gut in den Arbeitsalltag integrieren und ermöglichen eine effiziente Weiterbildung zu einzelnen Fragestellungen. Jede Seminareinheit beinhaltet neben dem Vortrag eines Fachexperten die Möglichkeit zur direkten Diskussion mit dem Referenten per Chat oder Video.

        Autorin: Dr. Barbara Löchte, Marketing Kommunikation, Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit

        Weitere Informationen

        Online-Seminar Umgang mit asbesthaltigen Brandschutzklappen

        Online-Seminar
        Umgang mit asbesthaltigen Brandschutzklappen

        Teilnahmegebühr | Termin | Seminarbeschreibung | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung

        Das Online-Seminar vermittelt in 90 Minuten das nötige Wissen im Umgang mit asbesthaltigen Brandschutzklappen. Den Teilnehmern wird gezeigt, worauf sie bei Sanierung und Entsorgung der Bauteile achten müssen.

        Teilnahmegebühr

        120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

        Termin

        Das Kompakt-Seminar findet online statt und dauert 90 Minuten.

        • 14. Dezember 2022 – 10:00-11:30 Uhr – freie Plätze

        Seminarbeschreibung

        Asbesthaltige Brandschutzklappen stellen für alle Gebäudenutzer ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. Beim Auslösen besteht die Gefahr, dass Asbestfasern freigesetzt und eingeatmet werden. Heute kommt Asbest nicht mehr zum Einsatz, dennoch sind noch rund 500.000 asbesthaltige Brandschutzklappen in Betrieb. Um das Gesundheitsrisiko zu senken, müssen einige Brandschutzklappen saniert oder entsorgt werden. Die Sanierungsbedürftigkeit und entsprechenden Maßnahmen hängen von der Gefährdungsbeurteilung ab.

        Das Online-Seminar vermittelt den Teilnehmern in 90 Minuten das nötige Wissen im Umgang mit asbesthaltigen Brandschutzklappen. Sie erfahren, ob, wann und wie Brandschutzklappen saniert oder entsorgt werden müssen.

        Inhalte

        • Was ist bei der Sanierung von asbesthaltigen oder sogenannten „Altbestands“-Brandschutzklappen zu beachten?
        • Wie müssen asbesthaltige Brandschutzklappen oder Bauteile entsorgt werden?
        • Was bedeutet Dringlichkeitsstufe I bis III?
        • Welche Eigenschaften und Gesundheitsgefahren birgt Asbest?
        • Wie ist eine Gefährdungsbeurteilung für Brandschutzklappen zu erstellen?
        • Welche Sanierungsmaßnahmen für Brandschutzklappen sind zulässig?
        • Wie werden Asbestraumluftmessungen durchgeführt?

        Zielgruppe

        Das Seminar richtet sich an:

        • Service-, Instandhaltungs- und Wartungspersonal, Technische Mitarbeiter und Betriebspersonal für haustechnische Anlagen,
        • Dienstleister für den Technischen Betrieb, Betreiber von Gebäuden,
        • Verantwortliche Personen.

        Dieses Seminar ist als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 geeignet.

        Referent

        Stefan Schütz-Reinhardt ist Brandoberinspektor und Brandschutzsachverständiger und langjähriger Referent für Feuerschutzabschlüsse und Feststellanlagen nach DIN 14677 sowie Rauch – und Wärmeabzugsanlagen, Brandschutzklappen und Feuerwehr-, Flucht- und Rettungspläne. Außerdem ist Herr Schütz-Reinhardt Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz der Feuerwehr in Hessen.

        Stefan Schütz-Reinhardt

        Anmeldung

          Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

          Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
          Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

          Online-Seminar

          Termin

          Teilnehmer
          * Anrede

          Titel

          * Vorname

          * Nachname

          * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

          Rechnungsanschrift

          * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

          Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

          * Anrede Rechnung

          * Vorname Rechnung

          * Nachname Rechnung

          * E-Mail Rechnung

          * Straße Rechnung

          * PLZ Rechnung

          * Ort Rechnung

          * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
          Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

          * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
          Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

          captcha
          * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

          Weitere Informationen

          Stichworte
          Asbest, Brandschutzklappen, Asbestsanierung, Brandschutz, Asbesthaltige Brandschutzklappen, Gefährdungsbeurteilung, Sanierungsmaßnahme, Dringlichkeitsstufe, Brandschutzklappenprüfung, Anschlagdichtungen, Mineralwolle, TRGS 519, Klappenblätter, Lüftungsanlagen, Online-Seminar, Event, Veranstaltung, Webinar, Seminar, 2022

          Wie gefällt Ihnen diese Seite?

          Neues Format: DGWZ startet 90-Minuten-Online-Seminare

          Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ)
          Pressemitteilung Nr. 2022-04 vom 22. März 2022

          Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) erweitert ihr Programm um 90-Minuten-Online-Seminare. Ab Mai 2022 finden die ersten Veranstaltungen zu elf verschiedenen Themen aus den Bereichen Elektrotechnik, Brandschutz, Strom- und Energieversorgung sowie Gefährdungsbeurteilung statt. Die Seminare richten sich unter anderem an Architekten, Ingenieure, Planer, Errichter, Technische Leiter, Betreiber sowie verantwortliche Fachkräfte des Elektrohandwerks, der Arbeitssicherheit, des Brandschutzes und der Gastronomie.

          Digitale Lernformate haben an Bedeutung gewonnen. „Berufstätige, die nicht für ein oder zwei Tage im Betrieb fehlen möchten, wissen mittlerweile die Vorteile von Online-Seminaren zu schätzen“, so Eckart Roeder, Geschäftsführer der DGWZ. Gerade kompakte Online-Seminare lassen sich gut in den Arbeitsalltag integrieren und ermöglichen eine effiziente Weiterbildung zu einzelnen Fragestellungen. Jede Seminareinheit beinhaltet neben dem Vortrag eines Fachexperten die Möglichkeit zur direkten Diskussion mit dem Referenten per Chat oder Video.

          Themen und Starttermine der 90-Minuten-Online-Seminare in der Übersicht

          04. Mai 2022 Umsetzung einer Aufbauorganisation in der Elektrotechnik in der Praxis
          05. Mai 2022 Feuerwehrlaufkarten nach DIN 14675
          09. Mai 2022 Flächen für die Feuerwehr nach DIN 14090 – Bauliche Anforderungen
          13. Mai 2022 Piktogramme für die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung nach ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010
          16. Mai 2022 Brandschutzordnung nach DIN 14096 richtig erstellen
          17. Mai 2022 Brandschutzbeauftragte in der Verantwortung
          20. Mai 2022 Aufbau einer sicheren Stromversorgung in Gebäuden
          24. Mai 2022 Der richtige Umgang mit Kraftstoffen für die Notstromversorgung
          31. Mai 2022 Lebensmittelhygiene-Schulung nach LMHV und Folgebelehrung nach IfSG
          08. Juni 2022 Gefährdungsbeurteilung für den Einsatz von CO2-Feuerlöschern in Räumen
          30. Juni 2022 Gefährdungsbeurteilung zur Ermittlung der benötigten Anzahl an Brandschutzhelfern

          Die Teilnahmegebühr für das 90-Minuten-Online-Seminar beträgt 49 EUR zzgl. MwSt. Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Eine Teilnahme steht grundsätzlich jedem Interessenten offen. Mit der Anmeldung über das Onlineformular auf der DGWZ-Website erhält jeder Teilnehmer einen Einladungs-Link mit seinen persönlichen Zugangsdaten zum Online-Seminar. Weitere Informationen und neue Themen und Termine können unter www.dgwz.de/90-minuten-online-seminare abgerufen werden.

          2.474 Zeichen (mit Leerzeichen), zur freien Verwendung, Beleg erbeten

          Über die DGWZ
          Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ hat ihren Sitz in Bad Homburg und wurde 2013 gegründet.

          Ansprechpartner
          Dr. Barbara Löchte
          Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH
          Louisenstraße 120
          61348 Bad Homburg v. d. Höhe
          Telefon  06172 98185-30
          Telefax   06172 98185-99
          presse@dgwz.de
          www.dgwz.de/presse

          Tweet-Vorschlag
          Neues Format: DGWZ startet 90-Minuten-Online-Seminare zu TGA-Themen. www.dgwz.de/neue-90-minuten-online-seminare

          Download
          www.dgwz.de/neue-90-minuten-online-seminare

          Bildquelle: fizkes – stock.adobe.com
          Bildunterschrift: Die neuen 90-Minuten-Online-Seminare der DGWZ vermitteln kompaktes TGA-Wissen.

          Weiterführende Informationen
          www.dgwz.de/90-minuten-online-seminare

          Piktogramme für die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung nach ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010

          Online-Seminar – Sicherheitszeichen nach ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010

          Online-Seminar
          Sicherheitszeichen nach ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010

          Teilnahmegebühr | Termine | Seminarbeschreibung | Fortbildungspunkte | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung

          Das Online-Seminar beschreibt die Anforderungen an eine normenkonforme Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung in Arbeitsstätten, welche Piktogramme sich geändert haben und wie damit umgegangen werden muss.

          Teilnahmegebühr

          120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

          Nächste Termine

          • 14. Februar 2023 – 9:00-10:30 Uhr

          Seminarbeschreibung

          Piktogramme nach Arbeitsstättenregel ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010 dienen als Sicherheits- und Gesundheitskennzeichen in Gefahrensituationen der schnellen Reaktion. Durch ihre vereinfachte grafische Darstellung verhelfen sie beispielsweise im Brandfall der Lokalisation von Brandbekämpfungsmitteln. So können die richtigen Maßnahmen ergriffen werden, um Personen- und Sachschäden zu vermeiden. Die richtige Kennzeichnung muss normgerecht und praxiserprobt sein.

          Das Online-Seminar beschreibt die Anforderungen an eine normenkonforme Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung in Arbeitsstätten. Die Teilnehmer lernen die rechtlichen Grundlagen kennen und erfahren, ob Brandschutzzeichen älterer Generationen ausgetauscht werden müssen.

          Fortbildungspunkte

          Dieses Online-Seminar ist als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 geeignet.

          Das Online-Seminar Sicherheitszeichen wird von den Architekten- und Ingenieurkammern in den jeweiligen Bundesländern als Fortbildung anerkannt:

          Inhalte

          • Müssen Piktogramme älterer Generationen ausgetauscht werden?
          • Welche Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnungen gibt es?
          • Welche Voraussetzungen müssen diese Piktogramme erfüllen?
          • Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es für Sicherheitszeichen in den Betrieben?
          • Wo im Gebäude müssen die Zeichen verortet sein?
          • Wer ist verpflichtet die Sicherheitszeichen aufzuhängen?

          Zielgruppe

          Das Seminar richtet sich an:

          • Architekten, Ingenieure, Planer, Errichter, Brandschutzplaner, Facility Manager, Betreiber und Behörden,
          • Verantwortliche Personen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Brandschutzbeauftragte,
          • Bauzeichner, Technische Zeichner und Technische Systemplaner, Mitarbeiter von Bauabteilungen.

          Referent

          Robin Schoen ist Sicherheits-, Brandschutz- und Umweltingenieur. Als Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie Gefahrgutbeauftragter und Betriebsbeauftragter für Abfall und Immissionsschutz bildet er ebenfalls Atemschutzgeräteträger aus. Das Studium der „Sicherheit und Gefahrenabwehr“ rundet sein Kompetenzprofil ab. Außerdem ist er aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Magdeburg, des Fachdienstes ABC und betreut die Jugendfeuerwehr.

          Robin Schoen - Seminar Brandschutzgrundlagen

          Anmeldung

            Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

            Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
            Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

            Online-Seminar

            Termin

            Teilnehmer
            * Anrede

            Titel

            * Vorname

            * Nachname

            * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

            Rechnungsanschrift

            * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

            Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

            * Anrede Rechnung

            * Vorname Rechnung

            * Nachname Rechnung

            * E-Mail Rechnung

            * Straße Rechnung

            * PLZ Rechnung

            * Ort Rechnung

            * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
            Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

            * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
            Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

            captcha
            * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

            Stichworte
            Piktogramm, ASR 1.3, DIN EN ISO 7010, Brandschutz, Sicherheitszeichen, Warnhinweis, Rettungszeichen, Brandbekämpfungsmittel, Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung, Brandfall, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

            Wie gefällt Ihnen diese Seite?

            90-Minuten-Online-Seminar Lebensmittelhygiene-Schulung nach LMHV und Folgebelehrung nach IfSG

            Online-Seminar – Lebensmittelhygiene-Schulung nach LMHV und Folgebelehrung nach IfSG

            Online-Seminar
            Lebensmittelhygiene-Schulung nach LMHV und Folgebelehrung nach IfSG

            Teilnahmegebühr | Termine | Seminarbeschreibung | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung

            Das Online-Seminar erfüllt die Anforderungen an die jährliche Lebensmittelhygiene-Schulung nach EU-Verordnung (EG) Nr. 852 / 2004 und § 4 LMHV und die alle zwei Jahre geforderte Folgebelehrung nach § 43 IfSG.

            Teilnahmegebühr

            120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

            Nächste Termine

            Das Kompakt-Seminar findet online statt und dauert 90 Minuten.

            • 13. Dezember 2022 – 10:00 – 11:30 Uhr – freie Plätze

            Seminarbeschreibung

            Jeder, der gewerbsmäßig mit leicht verderblichen Lebensmitteln in unmittelbaren Kontakt kommt, muss sich jährlich einer Lebensmittelhygiene-Schulung nach EU-Verordnung (EG) Nr. 852 / 2004 und § 4 LMHV unterziehen sowie alle zwei Jahre an einer Folgebelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) teilnehmen.

            Das Online-Seminar verbindet die Belehrung gem. § 43 IFSG und die Lebensmittelhygiene-Schulung, so dass die Teilnehmer schnell und einfach ihre Fachkenntnisse in der Lebensmittelhygiene auffrischen können. Ziel des Online-Seminars ist es, dass die Teilnehmer in der Lage sind, mögliche Infektionskrankheiten zu erkennen, so dass eine Ausbreitung verhindert werden kann. Sie sollen die hygienischen Anforderungen kennen und nach Belehrung umsetzen.

            Inhalte

            • Wie erfolgt die richtige Warenkontrolle, Haltbarkeitsprüfung und Kennzeichnung?
            • Welche Anforderungen an Kühlung und Lagerung gibt es?
            • Wie gehe ich mit Lebensmittelabfällen um?
            • Wie verhindere ich die Ausbreitung von Infektionskrankheiten?
            • Was sind leicht verderbliche Lebensmittel?
            • Welchen rechtlichen Pflichten muss der Arbeitnehmer nachgehen?
            • Welche Mitteilungspflichten hat das Personal gegenüber dem Arbeitsgeber?

            Zielgruppe

            Das Seminar richtet sich an:

            • Personen, die gewerbsmäßig beim Herstellen, Behandeln und in Verkehr bringen von nicht verpackten
              Lebensmitteln tätig sind
            • Personen, die in Küchen von Gaststätten oder sonstigen Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung (Pizza-Service, Essen auf Rädern, Kantinen, Krankenhäusern, Kinderheimen,
              Jugendherbergen, Altersheimen, etc.) tätig sind, einschließlich des Spül- und Reinigungspersonals
            • Personen, die kellnern und dabei die Küche betreten müssen oder zusätzlich in der Küche helfen
            • Schüler/innen und Lehrpersonen von hauswirtschaftlichen und nahrungsgewerblichen Klassen
            • Lehrpersonen, die Kochunterricht geben

            Referent

            Ingo Nordahl ist staatlich geprüfter Lebensmittelkontrolleur im Landkreis Herford. Als gelernter Metzgermeister bringt Herr Nordahl im Bereich Lebensmittelüberwachung langjährige Berufserfahrung mit. Er ist ebenfalls aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr sowie Maschinisten-Ausbilder.

            Ingo Nordahl Referent Trinkwasser Probenahme

            Anmeldung

              Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

              Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
              Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

              Online-Seminar

              Termin

              Teilnehmer
              * Anrede

              Titel

              * Vorname

              * Nachname

              * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

              Rechnungsanschrift

              * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

              Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

              * Anrede Rechnung

              * Vorname Rechnung

              * Nachname Rechnung

              * E-Mail Rechnung

              * Straße Rechnung

              * PLZ Rechnung

              * Ort Rechnung

              * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
              Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

              * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
              Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

              captcha
              * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

              Stichworte
              Lebensmittelhygiene, Lebensmittel, Lebensmittelhygiene-Schulung, Lebensmittelhygiene-Verordnung, LMHV, Infektionsschutzgesetz, IFSG, Infektionskrankheiten, Lebensmittelrecht, Lebensmittelmikrobiologie, Personalhygiene, Lebensmittelabfälle, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

              Wie gefällt Ihnen diese Seite?

              90-Minuten-Online-Seminar - Kraftstoffe für Notstromversorgung

              Online-Seminar – Der richtige Umgang mit Kraftstoffen für die Notstromversorgung

              Online-Seminar
              Der richtige Umgang mit Kraftstoffen für die Notstromversorgung

              Teilnahmegebühr | Termin | Seminarbeschreibung | Inhalte | Zielgruppe | Referent | Anmeldung

              Das Online-Seminar vermittelt Tipps für den richtigen Einkauf, Lagerung und die Sicherung der Qualität von Kraftstoffen für die Notstromversorgung.

              Teilnahmegebühr

              120 Euro zzgl. 19 % MwSt., inkl. Unterlagen und DGWZ-Teilnahmebescheinigung.

              Termin

              Das Kompakt-Seminar findet online statt und dauert 90 Minuten.

              • 19. Januar 2023 – 11:00-12:30 Uhr – freie Plätze

              Seminarbeschreibung

              Viele Unternehmen betreiben Netzersatzanlagen, um bei einem Stromausfall die erforderliche Versorgung mit elektrischer Energie sicherzustellen. Regelmäßige Wartung und Probeläufe von Motoren und Generatoren der Anlagen garantieren die Einsatzsicherheit der Notstromversorgung. Als sogenannte Standby-Fuels werden Kraftstoffe in Netzersatzanlagen oft über Jahre gelagert. Sie sind aber wegen ihrer chemischen Eigenschaften nur begrenzt lagerfähig. Beim Nachtanken vermischt sich neuer Kraftstoff mit gealterten Beständen. Die so entstehende kritische Kraftstoffqualität führt dazu, dass die zuverlässige Einsatzbereitschaft von Netzersatzanlagen nicht in allen Fällen sicher gegeben ist. Dies ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die Sicherheit von Menschenleben sowie materiellen und immateriellen Gütern, die von einer unterbrechungsfreien Stromversorgung abhängig sind.

              Das Online-Seminar vermittelt Betreibern von Netzersatzanlagen und ihren Beauftragten das erforderliche Hintergrundwissen und wertvolle Tipps zur Sicherung der Kraftstoffqualität. Es versetzt die Teilnehmer in die Lage, die erforderlichen Zeiträume für Kraftstoff-Checks festzulegen, Maßnahmen zur Qualitätssicherung zu ergreifen, geeignete Kraftstoffe auszuwählen und sie für typische Lagerzeiträume zu konditionieren, damit Sie auch kraftstoffseitig die Betriebssicherheit von Netzersatzanlagen gewährleisten können.

              Inhalte

              • Was passiert mit Kraftstoff bei langen Lagerzeiten?
              • Welche Lagerbedingungen sind ideal für Kraftstoffe?
              • Unter welchen Voraussetzungen ist eine regelmäßige Kraftstoffüberprüfung empfehlenswert, und wie wird sie durchgeführt?
              • Welche Analytik und Messparameter einer Kraftstoffprobe sind für die Bewertung der Einsatzfähigkeit relevant?
              • Was tun, wenn der Kraftstoff nicht mehr einsatzfähig ist?
              • Welche Kraftstoffe sind anlagentechnisch, umwelt- und klimapolitisch empfehlenswert?

              Zielgruppe

              Das Seminar richtet sich an:

              • Planer, Errichter, Betreiber, Öffentlicher Dienst, Hersteller und Dienstleister von Notstromversorgung,
              • Betreiber von Rechenzentren, Telekommunikationszentren, Krankenhäusern, Versammlungsstätten, Kritische Infrastrukturen (KRITIS),
              • Elektrofachkräfte, Elektroingenieure, Ingenieure, Techniker, Technische Leiter, Sachverständige, Sicherheitsbeauftragte, Fachplaner.

              Referent

              Ruben Kehren ist staatlich geprüfter Techniker, Maschinenbau, Qualitäts- und Sicherheitsbeauftragter und ist im Projektmanagement bei TEC4FUELS GmbH tätig.

              Ruben-Kehren-Referent-Kraftstoffe-Notstromversorgung

              Anmeldung

                Die Felder mit Sternchen * sind Pflichtangaben.

                Hiermit melde ich folgenden Teilnehmer zum Online-Seminar an.
                Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, füllen Sie das Formular bitte für jeden Teilnehmer einzeln aus. Wir benötigen für jeden Teilnehmer eine individuelle E-Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail die Anmeldebestätigung und Rechnung. 24 Stunden vor dem Online-Seminar erhält jeder Teilnehmer seine individuellen Zugangsdaten.

                Online-Seminar

                Termin

                Teilnehmer
                * Anrede

                Titel

                * Vorname

                * Nachname

                * E-Mail-Adresse - Pro Teilnehmer wird eine individuelle E-Mail-Adresse benötigt.

                Rechnungsanschrift

                * Firma oder Tätigkeit bei Selbständigen

                Zusatz, Abteilung, Bestellnummer (optional)

                * Anrede Rechnung

                * Vorname Rechnung

                * Nachname Rechnung

                * E-Mail Rechnung

                * Straße Rechnung

                * PLZ Rechnung

                * Ort Rechnung

                * Ich habe die folgenden Teilnahmebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
                Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos storniert werden. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Rechnung und Teilnahmeurkunde können nicht umgeschrieben werden. Der Veranstalter ist berechtigt, einen Ersatzreferenten zu benennen und die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen, insbesondere bei Ausfall des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

                * Ich habe die folgende Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
                Meine Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung und zum Versand des Newsletters von der DGWZ gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

                captcha
                * Tragen Sie bitte hier die Ziffern von oben ein. Damit verhindern wir Spam.

                Stichworte
                Notstrom, Notstromversorgung, Notstromanlagen, Notstromdiesel, Stromausfall, Generator, Ersatzstrom, Kraftstoffqualität, Qualitätssicherung, Kraftstoffprobe, Standby-Fuels, Ersatzstromanlagen, Ersatzstromversorgung, Netzersatzanlagen, NEA, Kraftstoffüberprüfung, Stromversorgungsaggregat, Stromerzeugungsaggregat, Notstromaggregat, Ersatzstromaggregat, Seminar, Online-Seminar, Webinar, Event, Veranstaltung, 2022

                Wie gefällt Ihnen diese Seite?